Frage von Aalhaken, 76

Bis wie viel Uhr am Fluss mit 16 Jahren ohne erwachsene Person?

Hallo ich bin 16 und mein Kumpel auch. Wir wollten zusammen an einem unserer Vereinsgewässer zelten, um dort nachts zu angeln. Ist dies ohne erwachsene Person rechtens? Mein Vater meinte, er lasse uns nur, wenn es rechtlich erlaubt sei.

Also falls sich jemand auskennt sagt es mir bitte.

Und wenn ja bitte mit Quelle,

Gruß

Antwort
von Artus01, 20

Wichtig ist ob der Eigentümer/Pächter (der Verein?) des Geländes es erlaubt. Wenn ja ist es kein Problem.

Eine direkte Quelle dafür gibt es nicht. Das Jugendschutzgesetz schränkt nur den Aufenthalt an bestimmten Orten (z. B. Kinos, Bars, Discos etc.) ein. Das Generelle "draußenbleiben" ist nicht geregelt, somit vom Gesetz her erlaubt.

Antwort
von tarakani, 33

Es gibt kein Gesetz, dass den Ausgang von Minderjährigen in der Öffentlichkeit regelt. Solange die Eltern zustimmen, dürften auch 10Jährige alleine zelten gehen. Bei den Pfadfindern haben wir wochenlange Sommerfahrten ins Ausland ohne Begleitung durch Volljährige gemacht. Nur für Gaststätten, Discotheken, Kinos etc. gibt es gesetzliche Regelungen. http://www.juraforum.de/forum/t/wielange-duerfen-jugendliche-ausgang-haben.16459.../

Antwort
von MacWallace, 22

Hallo,
das hängt von der Satzung Deines Vereins ab. Ich selbst bin in mehreren Vereinen. In einem darf man ab 14, mit gültigen Angelschein, Zelten, in dem anderen nichtmal, wenn man erwachsen ist. Hier kann Dir leider niemand eine Antwort geben, da wir die Satzung des Vereins nicht kennen. Frage am besten mal beim Vorstand nach, ob Du das darfst, wenn er es erlaubt, ist es okay, wenn nicht, nicht.

Ich hoffe ich konnte dir helfen und hoffe auf Antwort, ob es letztendlich geklappt hat!

Lg MacWallace👍

Antwort
von NSchuder, 37

Das, was Du vor hast, nennt sich "wildes campen".

Die Rechtslage ist in Deutschland wie folgt:

Auf öffentlichem Gelände darf nur an speziell dafür gekennzeichneten Orten gezeltet / gecampt werden. Ansonsten ist das übernachten dort verboten.

Auf Privatgelände darf nur mit Einverständnis des Besitzers gecampt werden.

Ist das Vereinsgewässer ein eingezäuntes Privatgelände? Dann wäre die Erlaubnis des Vereinsvorstandes erforderlich.

Ist das Vereinsgewässer ein öffentlich zugängliches Gelände ist das Campen dort verbóten.

Rechtsgrundlage ist das Bundeswaldgesetz sowie die entsprechenden Gesetze der Bundesländer.

Kommentar von tarakani ,

Seine Frage bezog sich primär auf sein Alter, nicht auf die rechtliche Situation des Campens im Allgemeinen. Ich denke, wenn er von "Vereinsgewässer" schreibt, darf man annehmen, dass sie es nicht "wild" tun...

Kommentar von NSchuder ,

Vom Alter her sehe ich kein Problem solange die Erziehungsberechtigten einverstanden sind.

Was das Gelände angeht, habe ich bereits alles gesagt.

Kommentar von Aalhaken ,

Das Campen dort ist erlaubt. Das Gebiet ist öffentlich zugänglich jedoch vom Verein gepachtet(!!!)

Antwort
von meinereiner100, 20

.

Hallo,

das interessierte mich auch. googel war das Zauberwort und führte mich zu einem Portal, das sich auch mit solchen Fragen beschäftigt: http://www.helpster.de/zelten-unter-18-darauf-sollten-sie-achten_104792

Jetzt wäre nur noch die Frage ob Euer Verein das zulässt.

(Ich denke einmal, dass Ihr anschließend den Platz wieder sauber verlasst)

Viel Spaß.

.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten