Bis wann galt die Weimarer Verfassung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bis zum 30. Januar 1933. Da wurde das Ermächtigungsgesetz verabschiedet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lateinchiller
21.11.2015, 11:01

In meinem Buch steht: Ende Juli 1919 verabschiedete die Nationalversammlung die Weimarer Verfassung.

0
Kommentar von Intelinside
21.11.2015, 11:08

30. Januar 1933 wurde H***er Reichskanzler. Das Ermächtigunsgesetz wurde nach dem Reichstagsbrand (28 Februar 1933) am 23. März 1933 beschloßen.

0
Kommentar von lateinchiller
21.11.2015, 11:18

Also: Ende Juli 1919 führte die Nationalversammlung die Weimarer Verfadsung ein ??

0

Hey lateinchiller,

wie Sowila schon gesagt hat, ab der Machtergreifung der NS. Ein wichtiges Datum ist 30. Januar 1933, wo H***er Reichskanzler ernannt wurde. Es war der Beginn der Machtergreifung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, um es kurz zu fassen: Bis die Nationalsozialisten an die Macht kamen.
Lg

P.s. Interssantes Thema !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lateinchiller
21.11.2015, 11:00

In meinem Buch steht: Ende Juli 1919 verabschiedete die Nationalversammlung die Weimarer Verfassung.

0
Kommentar von lateinchiller
21.11.2015, 11:12

Also heißt es: Ende Juli 1919 trat die Weimarer Verfassung in Kraft.

0

1945. So wie Hitler an die Macht kam war es nach Verfassung völlig legal und diese wurde dann von den Nazis "umgebaut" was sie nicht ungültig werden lies. Alles völlig legal bis dahin, da die Weimarer Verfassung keinen Verfassungsschutz hatte.
Ersetzt wurde sie nach der Kapitulation im zweiten Weltkrieg und galt seit dem nicht mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Intelinside
21.11.2015, 11:55

H***er kam an die Macht legal und illegal. Obwohl er auch durch Intrigen, Reichskanzler wurde, es war legal, weil die Weimarer Verfassung sagte dass die stärkste Partei dein Reichskanzler stellte. Und das was auch so, die NSDAP war in 1933 die stärkste Partei. Aber wie ist sie die stärkste Partei geworden? Das war die illegale Sache. Zum Beispiel durch die Massenterror von SS, die Menschen wurden geschlagen und die Kommunisten wurden besonders gejagt. Nach dem Reichtstagsbrand, die Schuld wurde an den Kommunisten gegeben. Man weiß bis heute nicht wer verantwortlich war, die NSDAP oder die Kommunisten. Dieser Brand war aber eine sehr wichtige Sache für die NS, weil danach der Reichspräsident hat den Notverordnung "zum Schutz des Volkes und des Staates" gerufen und dabei wurden einige Grundrechte der Menschen aufgehoben. Eine davon war die Unverletzlichkeit der Wohnung, das half der NSDAP die Kommunisten an ihren Wohnungen zu verhaften. Später kam dann den Vorschlag des Ermächtigungsgesetzes, und dabei haben alle Parteien abgestimmt, ob es genehmigt oder abgelehnt wurden. Nur die SPD war gegen , sonst alle Parteien waren dafür. Eine wichtige Sache war, dass die Kommunistische Partei nicht da war weil sie alle verhaftet wurden nach dem Reichstagsbrand. Ermächtigungsgesetz wurden angenommen, der Reichstag schaltet sich selbst aus und H***er hat die einzige Macht in Deutschland. 

0
Kommentar von Udo107
21.11.2015, 12:04

Von der Verfassung her alles legal nichts von der Politik Hitlers (u.a. Ermächtigungsgesetzte) standen gegen die Verfassung; sie wurde eben nur komplett umgebaut was aber nur deshalb möglich war, da es keinen Verfassungsschutz  gab. Alles was jenseits der Verfassung ablief (Verhaftungen, Terror der SS, etc.) war natürlich illegal, aber die Verfassung galt (ab 1933 massiv umgestellt) bis zur Kapitulation der Wehrmacht 1945.

0