Frage von Concept06, 33

Bis 35 im Elternhaus wohnen und dann ohne Schulden eine Wohnung kaufen, oder ausziehen?

Hallo,

mein Freund von mir wohnt mit 28 wieder bei seinen Eltern.

Er überlegt sich nun was er am Besten machen sollte:

  • eine Wohnung suchen, ausziehen, und Geld sparen und gegen 45 eine Wohnung kaufen
  • oder bis 35 bei den Eltern wohnen und dann direkt ohne Schulden eine Wohnung kaufen

Was würdet ihr ihm empfehlen?

Antwort
von LonelyBrain, 33

Mit 28 würde ich nicht mehr bei Hotel Mama wohnen wollen.

Aus mehreren Gründen... man liegt Mama und Papa auf der Tasche und auf den Nerven... Das Zimmer kann nicht von ihnen weiterverwertet werden (das ist ja ihr gutes Recht)... Potenzielle Freundinnen sehen das nicht so gern wenn der Liebste mit 28 noch bei Mutti wohnt....

Also: so schnell wie möglich auf eigenen Beinen stehen.

Antwort
von tuedelbuex, 33

Ausziehen! Hotel Mama dient ja nicht dazu, sich über Jahre Immobilien anzusparen. Mutti und Vati möchten auch mal ihre Ruhe. Ich halte so ein Verhalten für eiskalt berechnend.....

Antwort
von Sonja66, 30

Ich würde ganz klar meine Eigenständigkeit, gerne dann auch unter bescheidenen Umständen, vorziehen und ausziehen!
Den Kauf einer Wohnung würde ich allerdings auch nicht als erstrebenswert anerkennen.

Antwort
von XC600, 19

hat er denn die Eltern schon gefragt ob sie ihn überhaupt bis 35 haben wollen ? das kann man doch wohl nicht automatisch voraussetzen das die das auch wollen .......also ich würde meine Kinder nicht so lange bei mir im Haus/Wohnung haben wollen ....... irgendwann sollte es ja auch mal gut sein und die Kinder müssen das Nest verlassen ................

Antwort
von KeinName2606, 27

Sich nen Job suchen und sofort ne Mietwohnung nehmen? Kaufen kann man ja später dennoch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten