Frage von FrageCompany, 62

BIOS-Menü lässt sich nicht mehr aufrufen, System-Startvorgang bleibt bei BIOS-Start-/Begrüßungs-/Splash-Bildschrim hängen; BIOS-Menü lässt sich nicht aufrufen?

Bei dieser Anzeige bleibt der Rechner hängen (bezieht sich jedoch auf ein Asus-Zenbook-Laptop): http://cdn.overclock.net/3/32/350x700px-LL-3218ec75_boot.jpeg

Das BIOS-Menü lässt sich nicht mehr aufrufen, alle Tasten von F1 bis F12 bewirken nichts, Neustart auch nicht, Stromversorgung unterbrechen und Einschaltknopf gedrückt halten auch nichts.

Folgendes ist davor passiert:

Ich habe im BIOS-Menü mehrere neue Starteinträge erstellt und abgespeichert, unter anderem für Windows 7/10/PE, Ubuntu und weitere Einträge. Das habe ich im BIOS-Menü gespeichert und anschließend den Laptop neu gestartet. Seitdem hängt das Gerät beim Start fest.

Müsste denn, egal was auch immer man direkt im BIOS einstellt oder falsch einstellt, nicht das BIOS-Menü immer abrufbar sein (etwa wenn Windows nicht mehr startet)? Wann passiert es denn, dass auf das BIOS-Menü noch nicht einmal mehr zugegriffen werden kann? [Es wurde zuvor kein BIOS-Flash/Update durchgeführt!]

Das war leider nicht der Fall. Woran kann das liegen? Programmierfehler im BIOS oder ein Hardwaredefekt des BIOS-Chips? Welche anderen Fehlerquellen könnten es eventuell noch sein?

Bei einem Schreibtischrechner kann man ja einfach die CMOS-Batterie herausnehmen und neu einsetzen, um das BIOS zurückzusetzen, das habe ich bei dem Notebook auch probiert und einen Tag lang die Batterie draußen gelassen, aber nach dem Einsetzen der Batterie hatte der Aufruf des BIOS-Menüs dennoch nicht funktioniert. Einen "Jumper/Steckbrücke/'Springer'" gibt es in diesem Notebook leider nicht, um das BIOS zurückzusetzen.

Das habe ich auch nicht gefunden: unserhobby.de/forum/tipps_.php?open=tipp&id=764

Dann habe ich versucht, die Kontakte 3 und 6 kurzzuschließen, wie hier gezeigt: icheckinu.blogspot.de/p/blog-page_4111.html

Das hat leider auch nicht so richtig funktioniert (möglicherweise nicht die richtigen Kontakte kurzgeschlossen), jetzt bleibt der Bildschirm sogar komplett schwarz und es lässt sich nichts mehr ein- noch ausschalten, denn der Einschaltknopf leuchtet dauerhaft und lässt sich auch nach Druck auf den Knopf nicht ausschalten.

Folgende Fragen:

  1. Kann sich das BIOS selbst so beschädigen, dass es nicht mehr startet?
  2. Kann man im BIOS selbst etwas falsch einstellen, sodass das BIOS-Menü nicht mehr gestartet werden kann, oder ist das bei einem "gesunden" BIOS-Chip, der fehlerfrei produziert wurde, nicht möglich (also muss ein Produktionsfehler vorliegen).
  3. Kann dieser Fehler tatsächlich durch das Hinzufügen von mehreren Booteinträgen hervorgerufen werden (das ist doch nicht normal, dass das BIOS sich danach nicht mehr aufrufen lässt)?
  4. Lässt sich beim korrekten Kurzschließen der Kontakte 3 und 6 das BIOS zurücksetzen?
  5. Was wird beim falschen Kurzschließen zerstört? Der Chip selbst? Oder wird der schlimmstenfalls nur gelöscht? Wie kann man einen gelöschten neu bespielen? Oder muss ein neuer Chip aufgelötet werden? Wie wird denn ein BIOS-Chip mit Software bespielt?

Danke!

Expertenantwort
von Culles, Community-Experte für Computer, 38

Hallo,

es gibt eigentlich kein BIOS-Start-Menü. Vermutlich hast du einen Bootloader konfiguriert, mit dem du die Windows-Betriebssysteme auswählen wolltest. Bei einem EFI-System befindet sich der Bootloader in einer eigenen Partition, meist 100 oder 200 MB groß. Wird dies Partition beschädigt oder gelöscht bzw. wird sie nicht abgefragt, geht natürlich nichts mehr. Wenn du stolzer Besitzer eines Windows-Installations-Datenträgers bist (ab Windows 7), kannst du versuchen, darüber dein System zu booten. Mit Hilfe der Option "Computerreparatur" wird das System nach installierten Windows-Versionen untersucht und die Bootdateien entsprechend angepasst. Dazu sind manchmal mehrere Startversuche notwendig.

Was beim Kurzschließen irgendwelcher Kontakte passiert, kann ich dir nicht beantworten, da ich bisher noch nie in diese Situation gekommen bin.

Viel Glück
Culles

Kommentar von FrageCompany ,

Danke, aber ich meine schon das BIOS-Menü, das man mit der "F8"-Taste öffnet: http://solverbase.com/images/c/c2/ASUS_UX32_Series_BIOS.png

Ich frage mich, wie es sein kann, dass man das Menü nicht mehr öffnen kann. Das wird doch vom BIOS-Chip geladen und nicht von der Festplatte?

Daher meine Frage:

Kann man im BIOS selbst etwas falsch einstellen, sodass das BIOS-Menü
nicht mehr gestartet werden kann, oder ist das bei einem "gesunden"
BIOS-Chip, der fehlerfrei produziert wurde, nicht möglich (also muss ein
Produktionsfehler vorliegen).

Danke Dir!

Kommentar von Culles ,

Hallo,

hier handelt es sich wahrscheinlich um ein AMI-Bios.Da kommt man meist mit Entf. rein (ggf. auch F1 versuchen).  F8 glaube ich, öffnet das Bootmenü, um von einem anderen Datenträger zu booten. Geladen wird das ganze vom BIOS-Chip, das ist richtig.

Wen die Tastatur nicht akzeptiert wird, kann das daran liegen, dass das Mainboard beschädigt ist, oder dass bestimmte Ports beim Booten noch nicht bereit sind. Es kann natürlich auch an der Tastatur selbst liegen. Wenn dein Rechner noch einen PS2-Anschlusss hat, solltest du dort (über einen Adapter) deine Tastatur einstecken. Dort wird die Tastatur prinzipiell aber erst nach dem nächsten Neustart erkannt.

Kommentar von FrageCompany ,

Nein, leider nicht, weil das ein Laptop ist. Das Teil ist ja drei Wochen alt und Gewährleistung drauf. Ich tausche das um, mich interessiert trotzdem die Fehlerquelle.


Also kann es das BIOS nicht sein? Weil meine Auffassung ist auch, dass man das BIOS nicht mit Einstellungen im BIOS-Menü selbst zerstören kann, richtig? Das BIOS kann doch nur durch Fehler bei einem Update wenn überhaupt zerstört werden?


Also ich hatte alle Tasten probiert und es passierte nichts, es blieb beim "ASUS-LOGO" stehen. Keine Reaktion.


Angenommen, Tastatur und Mainboard wären noch in Ordnung gewesen (kann ich nicht genau sagen), käme dann doch ein BIOS-Fehler in Betracht? Aber kann ich den verursacht haben, indem ich im BIOS-Menü etwas verstellt haben sollte? Ich meine nein, weil man das BIOS nur bei einem Update zerstören kann und nicht, wenn man Einstellungen im BIOS-Menü vornimmt. Denn wenn man im BIOS etwas einstellt, das dazu führt, dass zum Beispiel Windows nicht mehr startet, kann man trotzdem immer das BIOS-Menü starten, weil es (bis auf ein Update) unzerstörbar ist, richtig?


Ich bitte, mir diese Punkte zu bestätigen oder ihnen zu widersprechen.


Danke!

Kommentar von Culles ,

Hallo,

je nach BIOS kann man schon Einstellungen machen, die manchen Komponenten, z.B. dem RAM, dem Prozessor oder der Grafikkarte, nicht gut bekommen. Man kann aber keine Einstellungen vornehmen, die das BIOS selbst zerstören (außer man startet ein beschädigtes Update). Wenn aber z.B. der Prozessor nicht mehr richtig arbeitet, kann das BIOS u.U. nicht mehr aufgerufen werden. 

Im Übrigen führt dein Rechner zu Beginn des Bootvorgangs einen Selbsttest durch. Die Signaltöne geben an, welche Elemente als defekt erkannt wurden.

LG Culles

Kommentar von FrageCompany ,

Okay, danke! Das ist das, was ich hoffte, lesen zu dürfen ^^!

Ich habe ja auch kein Update durchgeführt und nichts weiter verändert, als einen Eintrag für eine Start-/Bootpartition hinzuzufügen. Da sollte ja eigentlich nichts zerstört werden. Also kann ich mich als Fehlerquelle offenbar schon einmal ausschließen. Das ist gut für Garantie und Gewährleistung!

Bei HP gibt es offenbar eine Tastenkombination ("Stromtaste + Windows + B"), um das BIOS reparieren zu können, aber wie ist die Kombination bei ASUS? Ich finde dazu leider nichts …

Hier von HP: http://support.hp.com/us-en/document/c02693833

Step 2: Installing the BIOS on the computer that is not running

To install the BIOS on the notebook that is not running using the USB key:

    Shut the computer down completely and wait a few seconds.
    Plug an AC adapter into the notebook.

    Insert the USB key with HP_Tools file into the notebook.
    Press the power button while holding the Windows and B keys for approximately one to three seconds.
    The HP BIOS Update screen displays showing the progress of the update.
Antwort
von WosIsLos, 35

Kann dein verschwommenes Bild nicht entziffern.

Kommentar von FrageCompany ,

Das ist nur ein Beispiel-Foto (nicht von mir), ich wollte damit nur zeigen, dass ich beim ASUS-Logo hängen bleibe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community