Frage von 4everrusherr, 53

Biologie: Warum kaufen Landwirte neue Ferkel?

Ich bin gerade dabei, für meine Biologie-LK Klausur zu lernen und habe mir dazu ein paar Aufgaben angeguckt.. Unser Thema ist "Züchtung und Gentechnik"

Es gibt nun eine Aufgabe, die ich nicht verstehe.. Die lautet: "Landwirte, die sich auf Schweinemast spezialisiert haben, kaufen ihre Ferkel bei einem Züchter und mästen sie. Könnten Sie nicht ebenso gut einige der erworbenen Tiere großziehen und für die Weiterzucht einsetzen, um so die Kosten für den Neukauf junger Mastferkel einzusparen? Nennen Sie Gründe dafür, warum Landwirte darauf verzichten"

Ich wäre sehr froh wenn mir jemand weiterhelfen könnte.. Ich habe sehr viel für Gentechnik an sich gelernt, aber die Frage hat ja für mich nichts damit zu tun..

Antwort
von frank394, 7

Es gibt Betriebe, die erzeugen zwar ihre Ferkel für die Mast selbst, jedoch haben sie dann weniger Mastschweine. Dies liegt daran, dass die Erzeugung und Aufzucht enorm viel Arbeit aber auch know how benötigt.

Deshalb spezialisieren sich einige Betriebe auf die Mast und halten mehrere Mastschweine, andere Betriebe spezialisieren sich auf die Ferkelerzeugung und halten dafür mehrere Sauen. Dies hängt von der betrieblichen Situation ab und manchmal bietet sich halt auch die eigene Erzeugung und eigene Mast an.

Antwort
von Layriss, 37

Hallo,

ich weiß es jetzt nicht genau, aber logisch wäre doch z.B. weil sie dadurch Zuchtmittel sparen, ebenso ist es weniger Aufwand und es wäre auch denkbar, das so eine große Zucht überwacht wird. Dazu kommt noch, dass es Platz und Tierarztkosten benötigt, die Schweine krank sein könnten usw. und so fort

Antwort
von Akela030, 33

Habe von Landwirtschaft zwar nicht unbedingt Ahnung, was ich mir aber vorstellen könnte währe dass die Kosten für Versorgung der schwangeren Sau und die Aufzucht der Ferkel zu teuer und wegen Sterblichkeitseisiko auch zu riskant ist. Desweiteren könnte irgendwann auch die Gefahr von Inzucht bestehen.

Expertenantwort
von agrabin, Community-Experte für Biologie, 14

Such mal unter dem Begriff Hybridschwein.

Das hat mit Gentechnik weniger zu tun, ist eine "klassische Züchtungsmethode". Du weist was man in der Pflanzen- und Tierzucht unter F1 versteht?

Kommentar von 4everrusherr ,

ja, das weiß ich.. 

Antwort
von vierfarbeimer, 29

Ich denke das hat schon viel mit Gentechnik zu tun.

Ich vermute, es wird in erster Linie gemacht, um den Gen Pool des Mastbetriebes kontinuierlich aufzufrischen und Inzucht zu vermeiden. So gesehen findet dann ja nur eine Austausch von Ferkeln der Landwirte untereinander statt.

Antwort
von jimpo, 30

Zeit ist Geld. So lautet die Devise.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community