Frage von RoXoR987, 24

Biologie Studium, welches Fachgebiet sinnvoll (Bioingenieur, Biotechnik, Molekularbiologie etc.)?

Hallo, ich beende im Mai mein Abitur und habe bereite eine Ausbildung als BTA hinter mir. Ich würde gerne im Bereich Bio studiern und überlege im Moment in welchen Bereich ich gehen möchte. Meine Interessen sind breit gefächert und schwanke im Moment zwischen dem Technischen Bereich oder dem Mikro-/Molekularbiologischen Bereich.

Ich habe mir schonmal den Studiengang Bioingenieur überlegt, da ich mir dort die besten Job chancen verspreche (mir ist klar, dass das ein sehr anspruchsvoller Studiengang mit sehr viel Mathe/Physik/Konstruktion etc. Ist).

Hat jemand Erfahrungen zu den Studiengängen ? Kann jemand der auch ohne besonders großes Vorwissen im Technik bereich (Konstruktion, statik, verfahrenstechnik etc.) in diese Richtung gehen ? Wo sind die wesentlichsten Unterschiede zwischen Bioingenieur und Biotechnologie ? Wo kann ich mich am besten über die Studiengänge informieren und eine Übersicht bekommen ? Danke für Antworten :D

Antwort
von 2AlexH2, 8

Am besten informierst du dich via Google und auf der Seite der angestrebten Universität. Ich denke alle Richtungen sind Zukunftsberufe. Ich denke Hirn/Nerven und medizinische Biorichtungen sind interessant und zukunftsträchtig.

Ich kenne Bioingenieur nicht, würde aber nicht annehmen, dass es viel mit Statik zu tun hat sonder eher sehr viel mit Chemie und physikalischer Chemie, auf jeden Fall hast du ausreichend Zeit alles zu lernen. Biotechnologie hat glaub mehr mit Produktion von "Bio"produkten, Molekülen usw. und allgemein Anwendung von Biologie zu tun. So wie ich es kenne ists viel Labor, Sterilraum, Inkubatorenarbeit usw.

Bei den erwähnten Berufen stehst du vermutlich meist im Labor und sie haben viel mit Chemie und Bio-Physik (pH, Temperatur, Elektronen, Photonen usw.) zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community