Frage von Tige8822, 64

Bio, Physik oder Chemie? Wahlfächer?

Hey..ich gehe bald aufs Gymnasium und dort muss ich mit zwischen Biologie, Physik und Chemie entscheiden... Was findet ihr am besten? Habt ihr Erfahrungen und könnt sagen was man im jeweiligen Fach für Themen hat? Dankeschön:)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von acidfairy, 33

ich hab Bio Leistung gehabt . Themen waren : Evolution , Ökologie , Genetik , Neurobiologie und Zellbiologie.

Meiner Meinung nach alles super interessante Themen und selbst wenn die Lehrerin nicht erklären kann, gibt es unzählige Videos auf youtube, die komplexe Themen leicht erklären.
Also an Informationsquellen mangelt es da nicht!
Abgesehen davon ist Bio enorm viel Stoff.
ich lerne gerade fürs Abi und in Relation zu einem anderen Leistungskurs ist das doppelt so viel. aber die biologischen Prozesse und Begriffe an sich sind simple.
Ich denke mal Physik oder Chemie sind da etwas mathematischer und gehen mehr in die Tiefe und könnten somit vielleicht auch komplexer zu verstehen sein. Aber ich hab das nicht , das ist nur eine Vermutung.

Ansonsten nimm das, was dir am meisten von den dreien Spaß macht, was aber nicht automatisch heißt, dass du gut darin sein wirst. die Wahrscheinlichkeit ist aber höher.

Beispielsweise bin ich eher eine dreier Schülerin in Bio obwohl es mich richtig interessiert.
Wenn es ein Fach gibt, was dich noch interessiert und viel einfacher ist, dann wäre es vielleicht eine Überlegung wert, dieses zu wählen.
Das wäre zB von Vorteil, wenn du einen besonders guten notenschnitt für ein gewisses studiumfach brauchst.
Ich denke mir, dass ich im Nachhinein mit Pädagogik als Lk ( gibt es bei mir) besser dran gewesen wäre.

Antwort
von Spongifreak01, 26

Ich hab in der Oberstufe alle 3 Fächer weitergewählt und mir gefällt Physik am besten. Natürlich hat das auch viel mit meinem persönlichen Interesse zur Physik zu tun. In der Oberstufe ist es hauptsächlich nur rechnen, also sollte man gute mathematikkenntnisse mitbringen.
In Biologie werden viel mehr Fachbegriffe verwendet und alles wird detaillierter besprochen, als es in der Unterstufe war.
Chemie hat auch mit rechnen zu tun, jedoch nicht so viel wie in Physik. Jedoch sollte man auch hier einen guten Draht zur Mathematik haben.
Natürlich ist das nur meine Meinung. Das hängt ganz von deinen Interessen ab und auch etwas von dem Lehrer und der Art des Unterrichtes.

Antwort
von KarimDB402, 39

Ich würde sagen, nimm das was dir halt am besten liegt.
In welchem der genannten Fächer bist du denn am besten ?

Kommentar von Tige8822 ,

In Physik hatte ich die beste Note aber da es viel mit Mathe zu tun hat möchte ich das lieber nicht...In den anderen Fächern bin ich aber auch nicht schlecht..

Kommentar von KarimDB402 ,

Nimm das was du für richtig hältst.
Die Entscheidung musst du ja schließlich selbst treffen.
Aber ich wünsch dir weiterhin alles gute und viel Glück :)

Kommentar von Tige8822 ,

Dankeschön^^

Antwort
von iwolmis, 21

Genau solche Frage habe ich mir vor Jahren gestellt.

Und dann habe ich Technische und Biomedizinische Kybernetik studiert. (In Ilmenau)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community