Bio Oberstufe- Aktionspotential am Axon?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bildlich dargestellt ist bei einem normalen Aktionspotentiql die Kurve für die Spannungsumpolung steil ansteigend und auch steil abfallend, um so das Ruhepotential wieder zu erreichen. Das siehtr dann in etwa wie ein Spitzdach aus. Verzögert sich indes der Natriumeinstrom, dann steigt die Kurve des Aktionspotentils weniger steil an, entspricht graphisch mehr einem Flachdach. die Zahl der Frequenzen verringert sich dadurch, d.h. die Nervenzelle "feuert" weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von singinbird
20.10.2016, 15:37

Tausendmal danke. :)

1
Kommentar von voayager
05.11.2016, 00:42

danke für den Stern

0

wenn die na+ kanäle sich nicht mehr so schnell öffnen, müsste die frequenz abnehmen oder? es würde länger dauern bis das schwellenpotential überschritten wird und ein aktionspotential ausgelöst wird. der peak, aldo die amplitude bleibt gleich (alles oder nichts prinzip) und die repolarisation müsste auch unverändert bleiben. wenn ich das so richtig verstanden habe :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von singinbird
20.10.2016, 15:49

aber werden die Na+-Kanäle nicht erst nach dem Schwellenpotential geöffnet ? Der Peak müsste auch bei der Mutation bei ca 30-40 mV liegen (nach dem alles oder nichts-Prinzip), daher müsste dann der Anstieg bis da oben hin einfach weniger steil verlaufen als beim normalen Aktionspotential, oder hab ich da nen Denkfehler drin ? :D

0

Interessante Frage^^

WIr haben also unausgeprägte Na+ Kanäle am Axon. Durch das langsamere Einströmen von Na+ wird der Ausschlag der Amplitude wohl um einiges kleiner sein, weil das Spannungsverhältnis nicht so "krass" umgekehrt wird wie bei normalen Na+ Kanälen, dafür müssten sie länger offen bleiben was sie (siehe Beschreibung) nicht tun.

Was zusätzlich noch sein könnte (obei ich mir aber nicht sicher bin), dass der Auschlag selbst ebenfalls länger ist, also nicht so steil ansteigt sondern sich sozusagen "Zeit lässt" bis das AP durch ist.

Alle Angaben ohne Gewähr, aber zumindest bei der ersten Aussage bin ich mir recht sicher^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von singinbird
20.10.2016, 15:51

vielen dank schonmal für die antwort ! die amplitude erreicht also hier nicht den spitzenwert von 30-40 mV, oder ?

0