Bio Gemüse Dünger schimmelt immer an, was tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Diesen Brockendünger benutzt man auch nicht zum nachdüngen, sondern beim eintopfen oder umtopfen und vermischt dabei diesen Dünger mit der Pflanzerde. Nur so kommt dieser Dünger an die Feinwurzeln auch ran. Dann hat man im Topf einen monatelangen Düngervorrat.

Wenn man den geschlossenen Topfballen düngen will, nimmt man Flüssigdünger oder Granulatdünger, den man in Wasser auflösen kann. Düngen soll man erst, wenn der Topfballen durchfeuchtet ist, weil nur so der Dünger zu allen Wurzelspitzen durchlaufen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von easecon
26.08.2016, 14:23

Danke, dann ist es wohl leider zu spät. Die Erde habe ich nämlich recht locker gehalten und die Tomatensprößlinge haben noch kaum halt gefunden ^^ aber sie sprießen wie verrückt, auch ohne Dünger. (Hatten ja auch gute Erde, relativ viel Sonne und ein paar Vitamine dazu). Vielleicht, wenn sie gefestigt sind kann ma sie vielleicht noch rausholen ... oder unten im Top sind ja löcher, vielleicht stecke ich da einzeln die Brocken rein ^^ wäre doch auch eine Idee. Naja, danke jedenfalls für aufschlussreiche und gut erklärte Antwort :)

0

Langzeitdünger und Dünger generell, gießt man entweder, wo er mit dem Wasser in die Erde einsickert, oder man gibt ihn direkt ins Pflanzloch, das besat ja auch die Info auf der Packung. Den Bio-Dünger obenauf streuen macht nicht so viel Sinn, da zersezt er sich eben dann mit Hilfe von Schimmel. Schimmel ist ein Destruent. Wegschmei0en mußt du deswegen nix.

Manche Dünger wie Blaukorn kann man auch obenaufstreuen, aber Biodünger muß halt zersetzt werden. Nicht nur aufgelöst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung