Frage von AmazonFirePhone, 147

bingum, deutschlands erste stadt OHNE geldautomaten. Wieso lassen sich teuere Automatenbetreiber sowas entgehen, dort 5 euro gebühren pro abhebung zu kassieren?

hab grad in google maps und in einer aktuellen (!) app wo man geldautomaten suchen kann gesehen dass es in bingum wirklich keinen geldautomaten (mehr) gibt.

das wäre doch ein paradies für diese halsabschneider die solche automaten aufstellen wo man 5 euro pro abhebung zahlen muss oder noch mehr, wieso lassen die sich sowas lukratives entgehen?

Hier ist übrigens das Video dazu, wo eine Frau sich darüber aufregt, dass sie 1 Stunde Zeit investieren muss um Geld abzuheben weil 3 banken in dem Ort dicht gemacht haben:

http://www.swr.de/marktcheck/geldanlage-zinstief-finanzcoach/-/id=100834/did=170...

vielleicht wird meine Frage jetzt endlich seriöser genommen. 

Antwort
von Traveller24, 19

Wahrscheinlich lohnt es sich einfach nicht. So ein Automat kostet ziemlich viel Geld und ebenso muss er regelmässig bestückt werden, kostet also auch Unterhalt und so weiter. 5 Euro pro Auszahlung einzunehmen reicht halt nicht aus, wenn man 6 Euro Kosten pro Vorgang hat.

Antwort
von Smartdude, 83

Mehre zehntausend Euro Anschaffungskosten und ein paar Tausender Unterhalt pro Monat, muss auch wieder reingeholt werden. In der Regel "lohnt" sich ein Automat erst ab knapp 100 Posten pro Tag.

Kommentar von AmazonFirePhone ,

das kriegen die wieder rein :)

Kommentar von Smartdude ,

Wie gesagt, 100 Leute pro Tag, dann geht das

Antwort
von hauseltr, 76

Bei den paar Pippels, die da Geld abheben würden? Lohnt sich das ? Eher nicht! Ausserdem ist zur Zeit die Möglichkeit, das ein paar Automatenknacher aus Holland kommen, realtiv groß!

Kommentar von AmazonFirePhone ,

klar lohnt sich das

Antwort
von archibaldesel, 44

Weil Bingum keine Stadt ist, sondern ein Stadtteil von Leer, mit nur 1.500 Einwohnern. Und in Leer gibt es reichlich Geldautomaten.

Was glaubst du, was so ein Geldautomat kostet? das wird schnell sechsstellig. Zudem muss er unterhalten und befüllt werden. Das ist mit hoher Wahrscheinlichkeit in der Gegend ein Zusatzgeschäft.

Antwort
von SebRmR, 34

Weil es vielleicht doch nicht so lukrativ ist, wie es dem Laien erscheint.

Kommentar von AmazonFirePhone ,

als ob 5 euro gerechtfertigt wären.

Antwort
von Omikron6, 63

Weik der Betrieb des Automaten dort mehr Kosten verursacht, als Erträge anfallen.

Kommentar von AmazonFirePhone ,

5 euro sind 5 Euro :)

Kommentar von SirKermit ,

Der Betreiber des Automaten könnte auch 100 Euro pro Auszahlung nehmen und würde Verluste einfahren. ;-)

Kommentar von GanMar ,

5 euro sind 5 Euro :)

Laß mich raten: Du studierst BWL

Kommentar von archibaldesel ,

und 150.000 EUR für die Anschaffung sind EUR 150.000,00. Und eigene Kunden des Aufstellers zahlen gar nichts.

Kommentar von AmazonFirePhone ,

ich bleib dabei: 5 euro sind 5 Euro im Geldbeutel des Halsabschneiders.

Kommentar von SebRmR ,

Einnahmen sind nicht gleich Gewinn.

Kommentar von Omikron6 ,

Wenn einer einen Geldautomaten für 150.000 € installiert und dann 5 € je Abhebung vereinnahmt, dann muss er 30.000 Abhebungen haben, um auf Plus/Minus  Null zu kommen. Institutionen, die Geld für eine von dir in Anspruch genommene Dienstleistung erheben, sind keine Halsabschneider. Es werden (kostspielige) Einrichtungen vorgehalten, die dir die Bargeldversorgung ermöglichen. Ich gehe immer zu der Kasse meiner Sparkasse und lege einen Scheck vor und erhalte dann mein Geld sogar in der von mir gewünschten Stückelung... Die Banken sind keine Wohlfahrtseinrichtungen sondern auf Gewinn ausgerichtete Betriebe.

Antwort
von Seelentraum, 26

Mal eine Gegenfrage: Wieso stellst du eine solche Frage, wenn dir die Antworten nicht passen?
Alle hier sagen dir, dass die Anschaffungskosten so hoch sind, dass mit einem solchen Automaten nur Verlust gemacht werden kann und bei jedem, der das sagt, konterst du.
Mit dem 'Argument' "5 Euro sind 5 Euro". Völlig sinnfrei.

Auf Wikipedia steht Folgendes: "
Die ING-DiBa bezifferte den Neupreis 2011 auf 20.000 Euro für einen Geldausgabeautomaten. Die laufenden monatlichen Kosten wurden mit 2021 Euro angegeben.
Laut Braunschweigische Landessparkasse rechnet sich der wirtschaftliche Betrieb ab mindestens 2000 Transaktionen pro Monat für die Bank."

Da du ja so gut rechnen kannst, weißt du sicher auch, was das heißt.
Pi mal Daumen lässt sich diese Aussage auf alle Geldautomaten beziehen, egal von welcher Bank, egal wie teuer und egal wie hoch die laufenden Kosten sind.
Da in deiner 'Stadt' (hust, winziger Stadtteil...) nur grad mal rund 1000 bis 1500 Leutchen wohnen, rentiert sich das nicht.

Es werden am Tag nicht genug Menschen Geld abheben, als dass sich das lohnt. Es WIRD mit einem solchen Automaten nur Verlust gemacht.
Denn zusätzlich, zu der geringen Einwohnerzahl kommt dazu, dass man bei satten 5€ Gebühren nicht mal eben nur 50€ abhebt, sondern gut auch mal genug für den ganzen Monat. Und das wars dann mit der Lukrativität, denn dann heben die Leute maximal zwei bis drei Mal im Monat Geld ab, zusätzlich dazu, dass viele auf das Bezahlen per Karte umsteigen würden, da dort keine Kosten anfallen.

UND: Da Leer grad mal einen Kilometer von Bingum entfernt ist und es dort Automaten genug gibt, wird höchstwahrscheinlich nicht ein einziger seine 5€ verschenken, da die Spritkosten bis dahin grad mal ein paar Cent sind und selbst der Bus günstiger sein wird. Und wer nicht auf den Bus warten will, der ja 'nur' stündlich kommt (was übrigens ganz normal ist...), der kann auch eben nach Leer laufen. Keine 15 Minuten und du bist da, also sei mal nicht so faul.

Wie du ganz recht erkannt hast, lassen sich deine Halsabschneider etwas so 'lukratives' entgehen, weil es eben NICHT lukrativ ist. Sonst würde in Bingum ja ganz offensichtlich doch ein solcher Automat stehen. Und damit hat sich deine Frage mit sogar nur einem Satz beantwortet. Punkt, aus, Ende und Tschüss.

Kommentar von AmazonFirePhone ,

was in der wikipedia steht muss doch nicht wirklich einen interessieren. 

Kommentar von Seelentraum ,

DAS ist dein Gegenargument? Diese popelige Bemerkung?
Dir passt die Antwort nicht und deshalb nimmst du sie nicht an.
Intelligenz ist etwas anderes.

Antwort
von PatrickLassan, 28

Geldautomaten werden von Banken und nicht von irgendwelchen Automatenaufsteller aufgestellt.

Kommentar von AmazonFirePhone ,

Falsche Antwort. Anscheinend noch nie auf reisen gewesen durch deutschland, was? Google mal nach Reisebank Automaten oder sowas. 

Kommentar von PatrickLassan ,

Google mal nach Reisebank Automaten 

Fällt dir beim Begriff 'Reisebank' etwas auf?

Kommentar von AmazonFirePhone ,

ja, dass diese Bank keine Girokonten hat und keine überweisungen annimmt, hihihihihihihihihihihihi aber eine Banklizenz hat, na und? andere Geldautomatenaufsteller haben das nicht, ich nannte ein beispiel von 100, willst du jetzt gleich mit SAMENBANK und PARKBANK um die Ecke kommen? Dann los.

Kommentar von PatrickLassan ,

andere Geldautomatenaufsteller haben das nicht,

Nenn mir mal einen einzigen stinknormalen Automatenaufsteller, der Geldautomaten aufstellt.

Antwort
von ersterFcKathas, 58

von bingum nach leer sind es 1000 meter !!!  dort gibt es an jeder ecke eine bank

Kommentar von AmazonFirePhone ,

wenn man ein Auto oder Fahrrad hat. Der bus fährt nur 1 mal in der Stunde

Kommentar von ersterFcKathas ,

schwimm durch die ems... das kühlt ab

Kommentar von AmazonFirePhone ,

ich hab was besseres für dich: Guck bei youtube das neueste Video von Marktcheck welches das Problem aufgegriffen haben dass man 1 Stunde zeit investieren muss um Geld abzuheben wenn man kein Fahrad und kein Auto hat. Und von 1000 metern war nicht die rede sondern 2,5 km anscheinend gibts den automaten den du meinst NICHT mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community