Frage von Lucky234, 45

Bindungsstörung damals vermutet und nicht bestätigt, heute erneut diagnostiziert?

hii leute, vor ein paar jahren war in schon mal in einer tagesklinik in Behandlung (allerdings nur ambulant). dort hatte man die Vermutung das ich eine bindungsstörung habe. beides wurde jedoch nicht bestätigt. jetzt habe ich an einer umfangreichen testdiagnostik teilgenommen. dort kam raus das ich schwere Depressionen habe welche auf einer bindungsstörung aufbauen sollen. nun frage ich mich ob damals ein fehler aufgetreten sein könnte oder ob ich jetzt einfach mehr von der bindungsstörung geprägt bin. falls ihr mehr Infos haben wollt einfach gezielt nachfragen ;) hoffe ihr antwortet nur ernstgemeint. danke lucky234

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Barbaratlos, 30

Bei der Diagnose spielt dein Alter eine Rolle. Bei Kindern und Jugendlichen ist man (so weit ich weiß) sehr vorsichtig mit Diagnosen. Es gibt auch verschiedene Arten von Bindungsstörungen, möglicherweise wurde die eine Art damals nicht bestätigt und jetzt eine andere Art diagnostiziert.

Wie auch immer, ich wünsche dir viel Kraft für deinen weiteren Weg und möchte dir sagen, dass es möglich ist, ein gesundes und glückliches Leben zu führen, auch wenn es sich nicht immer danach anfühlt.

Kommentar von Lucky234 ,

das könnte sein

momentan bin ich 15 damals war ich 11

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community