Frage von tnightlife, 37

Bindungsfrist Kankenkasse?

Guten Abend,

ich habe folgende Situation.

Ich bin seit etwa 2 Jahren verheiratet und in diesem Zeitraum war ich über meine Frau versichert. (Student)

Nachdem ich das Studium beendet habe und eine Beschäftigung angetreten habe, wollte ich die KV wechseln, da der Zusatzbeitrag relativ hoch ist. (1,4% meine ich).

Nun kam von der Krankenkasse der Hinweis, dass ich erstmal min. 18 Monate gebunden bin, da ich mich erst vor kurzem für die Krankenkasse entschieden habe.

Ist das richtig so? Wird der Zeitraum, indem ich zuvor über meine Frau versichert gewesen bin nicht berücksichtigt?

Wo kann man nähere Informationen dazu bekommen?

Hier muss ich hinzufügen, dass ich ab dem 15.06.2016 eine eigene Krankenversicherung hatte (keine Familienversicherung), da ich dort einen Übergangsjob begonnen hatte.

Zum 15.07.2016 habe ich den Übergangsjob gekündigt und müsste ab diesem Zeitraum wieder über meine Frau versichert sein, da ich ab diesem Zeitpunkt als Arbeitslos geführt wurde.

Am 29.07.2016 habe ich meine Krankenkasse gekündigt (während der Arbeitslosigkeit) und habe am 01.08.2016 meine neue Stelle begonnen.

Also ich habe meine Krankenversicherung wähend der 14 tägigen Arbeitslosigkeit gekündigt, in der ich über meine Frau Familienversichert gewesen bin.

Vielen Dank

Antwort
von grubenschmalz, 33

Richtig. Vorher warst du familienversichert, jetzt bist du selbst versichert. Das ist ne Statusänderung oder wie das heißt und damit bist du jetzt erst mal 18 Monate drin. Das hättest du dir vorher überlegen müssen. Sprich mit Aufnahme deiner Beschäftigung schon direkt eine andere KK.

Kommentar von tnightlife ,

Danke für deinen Beitrag. Da muss ich folgendes hinzufügen, was ich vergessen habe zu erwähnen.

Nach Beendigung des Studiums habe ich einen Übergangsjob begonnen (15.06.2016). Ab diesem Tag habe ich eine eigene Krankenversicherung gehabt.

Zum 15.07.2016 habe ich gekündigt, da ich mich auf meinen Job vorbereiten wollte, den ich ab dem 01.08.2016 antrete.

Also war ich zwischen dem 15.07.2016 und 31.07.2016 arbeitslos und über meine Frau versichert. (Habe mich auch ab dem 15.07.2016 arbeitslos gemeldet)

Gekündigt habe ich am 29.07.2016, also während meiner Arbeitslosigkeit.

Kann man hier nicht ansetzen und der Krankenversicherung klar machen, dass keine 18 monatige Bindung besteht, da ich während der Kündigung gar nicht selbst versichert gewesen bin?

Kommentar von grubenschmalz ,

Du hast am 1.8. den Job angetreten, damit hast du deine Krankenkasse gewählt, ab da läuft die Zeit. Zu dem Zeitpunkt hättest du eine andere KV wählen können/müssen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten