Frage von Anneisabel, 68

Bindungsangst? Wo liegt die Ursache?

Also ich schreibe jetzt seit einiger Zeit mit einem Jungen den ich schon länger kenne aber vorher nur wenig mit ihm gemacht habe.

Er hat mich jetzt vorgestern nach einem Date gefragt und ich habe mehr oder weniger eingewilligt. Ich habe extrem Angst und weiß nicht ob ich das ganze absagen soll.

Ich weiß bereits das ich warscheinlich Bindungsangst habe. Allerdings habe ich auch gehört, dass diese Angst auf einem vergangenen Ereignisse basiert. (Mobbing,Trennung, Verlust...)

Ich habe schon viele dieser Sachen erlebt. Aber weiß nicht welches die Ursache ist und diese brauche ich um die Angst zu überwinden.

Wist ihr wie ich das Ereignis finde und meine Bindungsangst bekämpfen kann?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von silberwind58, 37

Deine ANGST lieht bei Dir selbst !Nicht jeder Mann oder  Freund ist rein schlechter! Du musst vertrauen lernen Männlein und Weiblein passen eigentlich ganz gut zusammen.

Antwort
von Ostsee1982, 19

Du bist 16 Jahre alt und nicht für jedes Zipperlein in der Jugend muss gleich eine psychische Erkrankung bzw. Symptome dafür hinhalten.

Kommentar von Anneisabel ,

Woher weißt du das ich 16 bin ? Hab ich das in meinem Profil stehen oder kennen wir uns ?

Kommentar von Ostsee1982 ,

Es steht in deinen anderen Fragen.

Kommentar von Anneisabel ,

Achso:) Danke für die Antwort

Antwort
von mahu1981, 42

Am besten mit einer Psychoanalyse glaube ich. Ich habe die Therapie gemacht. Du lernst dich auf diese Weise, mit einem gut ausgebildeten Therapeuten, am besten kennen und findest viel über dich heraus. Eben auch gerade Dinge die im verborgenen liegen, und die dein fühlen, denken und handeln beeinflussen. 

Antwort
von Ranger876431, 34

bestimmt kommt dies aus schlechten Erfahrungen aus der Kindheit Jugend. Aber hey sehe es als geschenk um daran zu wachsen :). Aber ich kenn mich damit nicht aus. Akzeptiere es und dann kannst es ändern

Antwort
von heidemarie510, 33

Wie alt bist Du denn??? Als Teenie musst Du nicht schon bindungsgestört sein. Wäre gut wenn Du mal schreibst, wie alt Du bist und welche Erfahrungen Du Partner technisch gesammelt hast. Man muss Therapie nicht inflationär empfehlen.

Kommentar von Anneisabel ,

Ich bin 16, habe noch nie ne richtige Beziehung gehabt aber mehrere Male die Möglichkeit dazu gehabt. Ich habe die Personen von mir weg gestoßen und Abstand genommen. Es waren 3 Personen

Kommentar von heidemarie510 ,

Hör mal, Du bist ein junges Mädchen und hast wahrscheinlich noch keine Lust auf "Bindung". Das ist in Deinem Alter ziemlich überzogen. Wenn Du als reifer Erwachsener mehrmals geschieden bist und auch sonst keine Beziehung halten kannst, aus welchen Gründen auch immer, kann man von Bindungsangst sprechen.

Genieße mal Deine Teeniezeit und lass Dir mit Jungs so viel Zeit wie Du willst. :-)

Kommentar von MarcoAH ,

So kann man das jetzt nicht sehen. Ich gehe in eine Kirche und da ist es normal, dass junge Paare mit 20, Anfang 20 heiraten. Sie lernen sich in der Kindheit/Jugendzeit kennen und sind mit 16 ein Paar, mit 18/19 verlobt.

Kommentar von heidemarie510 ,

Klar! Und einige Jahre später sind sie geschieden. Naja Kirche...

Antwort
von MarcoAH, 25

Ich kann dich super verstehen!!!

Ich bin in ein Mädel verliebt, die auch extreme Bindungsangst hat. Über Ecken zeigt sie mir das aber sehr deutlich, dass sie mich auch liebt. Daher habe ich mir viele Gedanken darüber gemacht.

Wenn dieser Junge dich wirklich liebt, wird er dir soviel Zeit geben, wie du brauchst, um die Bindungsangst zu bewältigen. Das geht nicht von heute auf morgen, aber Stück für Stück. Wenn ihr zusammen seid, könnte es der richtige sein. Wenn er das nicht akzeptieren will oder kann und es ihm evtl. zu langsam geht, dann war es wahrscheinlich auch nicht der richtige. Ein wichtiger Punkt ist, kannst du mit ihm reden? Ihm das erklären und er hört dir zu, bleibt bei dir und hilft dir?

Vielleicht ist eine Therapie, um das vergangene aufzuarbeiten, keine verkehrte Idee.

Wünsche dir, dass alles so verläuft, wie es auch vorgesehen ist.

Kommentar von Anneisabel ,

Danke für deine Antwort werde mal versuchen es ihm zu erklären :)

Kommentar von MarcoAH ,

Persönlich fällt es mir meist auch schwer, außer, wenn ich merke, dass ein Mensch mich ganz besonders lieb hat und mich so akzeptiert, wie ich bin. Wenn es dir mündlich sehr schwer fällt, kannst du ihm einen Brief schreiben.

Kommentar von Anneisabel ,

Ich habe ihm gerade übers Internet geschrieben und er war ein wenig enttäuscht. Sind jetzt aber zu dem Entschluss gekommen es trotzdem zu probieren :)

Kommentar von MarcoAH ,

Das ist immer sehr gut, es auszuprobieren, ob ihr zusammenpasst. Ich wünsche es euch. :-)

Antwort
von Veilchen48, 34

Das muss irgendwie wohl in Deiner Kindheit begründet liegen. Ein Erlebnis, welches seelisch derart schmerzhaft war, mit Ängsten verbunden, so quälend,dass Du es verdrängt hast! So dass es nur noch in Deinem Unterbewusstsein weiterhin präsent ist.

Du alleine wirst das nicht ergründen können. Begib Dich in Behandlung bei einem guten Psychotherapeuten. Der kommt der Sache ganz sicherlich auf den Grund! Alles Liebe und Gute für Dich wünscht Dir das Veilchen48

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community