Frage von melly0411, 54

Bindung zu einem Tier?

Hallo ich bin es mal wieder leider habe ich erfahren das meine Katze nicht mehr lange lebt * sie ist gerade mal ein Jahr alt * Der Tierarzt hat mir heute gesagt das meine Katze es nicht überleben wird. Gibt es sowas wie eine Verbindung die man zu einem Tier hat das es einem selbst total mies geht? Mir geht es nämlich richtig schlecht und das würde mich mal interessieren. Meine Maus War alles was ich noch hatte.

Antwort
von Feldschwarz, 13

ich hab mich immer, das ganze Leben lang an Hunde und Pferde gebunden, die waren/sind für mich echt gute Freunde. Ich verstehe dich ganz genau.. Mir ginge es in deiner Situation genauso..
Alles Gute

Antwort
von Sei1234, 25

Streichel sie häufig und sorg dafür das sie nicht zu lange in zu starken Schmerzen weiterleben muss. Ansonsten mach die typischen Bewältigungsschritte, red drüber schreib drüber, setzt dich damit auseinander, lass dich trösten und dann mach in deinem Leben weiter.

Würde deine Katze dann wollen, das du dich verkrichst?

Antwort
von vanillakusss, 13

Meine Kleine ist im Januar gestorben und es zerreißt mich immer noch richtig, es geht mir sehr schlecht deswegen, ich nehme auch noch Medikamente deswegen.

Und es wird noch sehr lange dauern bis das besser wird, das weiß ich aber es ist nun mal so. Ich lebe damit, ich habe dieses Tierchen auch über alles geliebt. Und sie, mich.

Wenn es deiner Katze schlecht geht und sie erlöst werden muss, sollte dir das ein winziger Trost sein, danach leidet sie nicht mehr. Alles andere kommt nach und nach.

Und vielleicht schaffst du es, eine neue Katze zu holen. Nicht als Ersatz, das gibt es nicht aber doch als neues Familienmitglied, das bringt dich immer wieder auf gute Gedanken.

Ich habe Olga geholt als meine Kleine gerade beerdigt war, ich konnte nicht anders, der Schmerz war so groß, ich hätte ihn nicht ertragen. Mit Olga klappte es von der ersten Sekunde an gut, ich konnte sie sofort annehmen und sie hat sich hier verhalten als würde sie schon ein halbes Leben hier wohnen. Vielleicht hilft dir das aber wenn du jetzt kein neues Tier haben willst, ist das auch in Ordnung.

Es tut mir leid für euch aber leider ist jedes Leben mal zu Ende auch wenn man nie darauf vorbereitet ist :((

Antwort
von Jualmi, 25

Ja das ist ganz normal, das was mann leibt ist ja wichtig für einen :(

Antwort
von AntiControlle, 17

Natürlich gibt es das. Ein Haustier ist ein Familienmitglied, dass man doch liebt oder ? Ist immer schmerzvoll ein geliebtes Tier zu verlieren. Ich kann verstehen dass das schlimm ist, ich hab auch schon Katzen verloren es war immer schlimm. Vorallem wenn das Tier krank ist :'(

Was hat deine Mieze denn?

Wünsche dir alles gute und viel Kraft.

Kommentar von melly0411 ,

meine Katze hat eine seltene Virus Erkrankung die hat sie sich bei meiner Nachbarin eingefangen bei den anderen Katzen * ich War mehrfach beim Tierarzt habe da 200 Euro gelassen habe sie können nichts für sie tun * damit sie keine zu starken Schmerzen hat und nicht leiden muss möchte ich sie gerne einschläfern lassen. mir tut es total weh mir geht's auch nicht gut habe hitzewallungen,Kreislauf, ich hab Wie einen Klos im Hals. das atmen fällt mir schwer all das ** ich liebe meine Katze halt auch weil ich niemanden habe bin 17 Jahre und hab keine Familie mehr kein nichts und sie War alles für mich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten