Bindehautentzündung nur mit Tropfen oder auch mit normaler Antibiotika oder Antihistaminika behandelbar?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine Bindehautentzündung / Konjunktivitis kann allergisch oder entzündlich sein. Gegen allergische Reaktionen (meist mit Heuschnupfen) sollte kein Antibiotikum gegeben werden, nur bei einer bakteriellen Infektion. Ob eine systemische Einnahme eines Antihistaminikas angezeigt ist, entscheidet allein der Leidensdruck des Betroffenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst zusätzlich mit schwarzem Tee spülen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da frage bitte unbedingt bei den entsprechenden Ärzten nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde das auch entweder mit deinem Zahnarzt bzw. Augenarzt genau abklären. Aber was ich dir sagen kann ist folgendes:

Die Augentropfen sind in der Regel viel höher dosiert als die Tabletten, da man das ganze nur lokal anwendet. Dadurch hat man natürlich auch einen stärkeren Effekt und es wirkt schneller. 

Außerdem haben Antibiotika ja auch eine gewisse Spezifität, also kann es sein, dass die Bakterien, die deine Bindehautentzündung verursachen, gar nicht auf die Antibiotika-Prophylaxe wegen der OP ansprechen.

Von daher würde ich, obwohl ich eigentlich gegen zu viel Chemie im Körper bin, die Augentropfen trotzdem verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon mal beim Arzt oder Zahnklempner nachgefragt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?