Frage von SchneemannHD, 27

Bin zu meinem Vater gezogen und Mutter ist sehr enttäuscht?

Was kann ich machen das meine Mutter wieder mit mir Vertrauen aufbaut und wir uns trotzdem sehen können alle 2 Wochen bitte hilft mir.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Giwalato, 7

Hallo Schneemann,

Du befindest Dich in der Pubertät, und ab einem gewissen Alter brauchen Jungs eher ein männliches Vorbild, von dem sie lernen können. 

Ich finde es toll, daß Dein Vater für Dich da ist. 

Deine Mutter ist enttäuscht, daß Du nicht mehr ihr kleiner Junge bist, sondern anfängst, eigene Wege zu gehen. Mit Hilfe Deines Vaters lernst Du, diese Entäuschung auszuhalten.

Deine Mutter ist jetzt gezwungen, ihr eigenes Leben wieder in die Hand zu nehmen, du bist ihr Sohn, nicht ihr Partnerersatz.

Laß ihr Zeit, sich mit der neuen Situation zu arrangieren, Du hast alles richtig gemacht.

Alles Gute, 

Giwalato

Kommentar von SchneemannHD ,

Vielen vielen dank das hat mir sehr geholfen danke dir und danke an die anderen

Antwort
von p0o9i8u7, 6

Sag ihr, wieso du genau weggezogen bist und das du deswegen aber nicht ein schlechteres Verhältnis willst. Sag ihr die Wahrheit, am bessten in einer ruhigen atomosohäre. Sag es nicht so, dass sie sich schuldig fühlt, sag es so, dass sie denkt, dass es dir schlecht geht, wenn ihr nicht mehr so redet wie früher.
Sie will das besste für dich, wenn sie weiß, dass die 'alten Zeiten' dir fehlen wird sie sich gedanken darum machen. Wenn du es wie eine beschwerde äusserst, machst du alles schlimmer als jetzt schon und sie fühlt sich, als würdest du sie ausnutzen
Ich hoffe du weist was ich meine, das ich dir helfen konnte und Wünsche dir viel glück:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten