Frage von minikatikat, 69

Bin vor einer Woche 7 Stunden operiert .Dabei wurde mir die näkrotische und geplatzte Gallenblase entfernt.Wie lange muss ich mit Komplikationen rechnen?

Vor einer Woche wurde mir die Gallenblase entfernt.Sie war entzündet , näkrotisch und ist frei im Bauchraum geplatzt.Die Op dauerte etwa 7 Stunden.7 Tage Antibiotiker hab ich hinter mir.Entzündungzeichen im Blut sind rückläufig.Jetzt hab ich noch Schmerzen im rechten Oberbauch.vor allem beim Durchatmen.Nicht stark aber doch.  Natürlich können es noch Schmerzen nach der Op sein aber es macht mir etwas Sorgen.Wie lange nach der Op können jetzt noch Komplikationen auftretten? Wenn ja, welche? Spürt man von der chemischen Reizung der Bauchhülle was? Ich hab so viele Fragen😉 Vielleicht kann mich jemand beruhigen😉

Antwort
von Dog79, 45

Was sagen die Ärzte?
Ich wurde in den letzten 2,5 Monaten 3 mal am Bauch operiert (Schnitt von unten bis zum Brustbein) und mir wurde gesagt ich kann das nächste halbe Jahr noch mit Schmerzen rechnen.

Antwort
von Annabell2014, 17

Du liegst doch noch im Krankenhaus. Da gibt es Ärzte, die solltest du fragen!

Kommentar von minikatikat ,

Nicht ganz.Wurde schon am dritten Tag entlassen😉

Kommentar von Goodnight ,

Wo um Himmels Willen tu so etwas?!

Antwort
von Goodnight, 49

Deine Milz wird geschwollen sein. Solange die Entzündung nicht vollständig abgeklungen ist, kann immer ein Rückfall passieren. Die Bauchfellentzündung tut natürlich auch weh.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten