bin von meinem Partner getr.Er wohnt woanders, steht aber noch im MV.Er trägt keine Mietko. Darf er ohne m. Einverst. in meine Wohnung gegen meinen Willen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

"Danke noch einmal, der Vermieter hat meinem EX das Mietverhältnis zum 10.01. fristlos gekündigt und ich bin lt. geänderten Mietvertrag alleinige Mieterin des Objektes. Darf er dennoch in die Wohnung wenn mein Ex die fristlose Kündigung nicht annimmt. oder sollte ich mir dann einen Anwalt nehmen?"

Hier befindet sich der Vermieter gründlich im Irrtum, denn diese fristlose Kündigung ist unwirksam. Dein Ex muss daher der Kündigung nicht widersprechen, weil der Mietvertrag weiter läuft. Es ist also nicht eine Frage der "Annahme  der Kündigung" und er braucht demzufolge auch keinen Anwalt. Die unwirksame Kündigung ist eine einseitige Willensäußerung des Vermieters, die hier ins Leere geht. 

Hinweis: Der Vertragspartner 2 hat nach wie vor Wohnrecht in der gemeinsamen Mietsache. Einen Platzverweis kann nur die Polizei aussprechen, wenn vom Ex eine Gefahr gegenüber dir als Vertragspartner 1 der Mieterpartei ausgeht.

Falls der Ex einer gemeinsamen Kündigung des MV nicht zustimmen will, kann nur eine Klage auf Zustimmung zur Kündigung weiterhelfen. Danach könnte der Vermieter mit dir einen neuen Mietvertrag abschließen. 

Deine Behauptung, dass du nun alleinige Mieterin seiest, bleibt Makulatur.

Die Änderung des Mietvertrages ist ungültig, weil sie nicht vom Ex unterzeichnet wurde.
Du solltest dir daher einen Anwalt nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt mehrere Lösungen:

1. Du, dein Ex und der Vermieter . vereinbaren. dass dein Ex aus dem Mietverhältnis entlassen wird.

2. Du und dein Ex kündigen (drei Monate KF) gemeinsam, du bekommst, wenn der V, das auch will, einen neuen Mietvertrag für diese Wohnung.

3. Du, dein Ex und der Vermieter vereinbaren einen Aufhebungsvertrag. Damit wäre das Mietverhältnis (sofort) gütlich bendet, die Kündigungsfrist fiele weg und du könntest mit dem V. einen neuen MV abschließen (wenn der V. das will).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er steht im Mietvertrag? Also ist es rein rechtlich EURE und nicht deine Wohnung. Damit wäre die Frage wohl beantwortet. Ich würde das mal schnellstmöglich ändern. Dann ist es deine Wohnung und er hätte auch keinen Schlüssen mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von musestunde
08.01.2016, 09:49

Danke für deine Antwort-Mitmieter hat keine Schlüssel und trägt keinerlei kosten der Wohnung.  

0

So lange er im Mietvertrag steht hat er neben den Pflichten auch Rechte. Eins der Rechte ist es die Mietsache zu nutzen.

Einfache Lösung, Vertrag gemeinsam kündigen oder versuchen, sofern Vermieter und Ex mitspielen, den Vertrag zu ändern.

Heißt den Ex aus dem Vertrag entlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So lange er im Mietvertrag steht, darf er die Mietsache auch nutzen.

Wenn er doch bereits ausgezogen ist, dann kontaktiert doch gemeinsam den Vermieter und bittet ihn darum, Deinen Ex aus dem Mietvertrag zu entlassen, damit Du alleinige Mieterin bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich beurteile die Sache wie folgt:

Ihr habt einen gemeinsamen Mietvertrag und auch wenn er auszieht gehört er immer noch zur Partei"Mieter".

Somit hat er auch das Recht die Wohnung zu betreten.

Ihr haftet gesamtschuldnerisch und der Vermieter kann sich bei Mietrückständen aussuchen von wem er sie haben will.

Einer alleine kann auch nicht kündigen; das wäre unwirksam.

Danke noch einmal, der Vermieter hat meinem EX das Mietverhältnis zum 10.01. fristlos gekündigt und ich bin lt. geänderten Mietvertrag alleinige Mieterin des Objektes. Darf er dennoch in die Wohnung wenn mein Ex die fristlose Kündigung nicht annimmt. oder sollte ich mir dann einen Anwalt nehmen?

Der Vermieter kann auch nur der Partei Mieter kündigen, daher ist die Kündigung und die Änderung des Mietvertrages unwirksam.

Das Beste wäre vielleicht, gemeinsam mit dem Ex und Vermieter einen Aufhebungsvertrag machen.

MfG

johnnymcmuff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat durch den Auszug auf das Wohnrecht verzichtet und muss dich vor dem Betreten um Erlaubnis fragen.

Wechsel das Schloss aus und regel das mit dem Mietvertrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
08.01.2016, 10:01

und regel das mit dem Mietvertrag

Dazu gehören in diesem Fall 3 Personen.

0

Was möchtest Du wissen?