Frage von timoar, 187

bin von der agentur f. Arbeit für erwerbsunfähig erklärt worden was soll ich tun?

Habe eine Stoffwechselerkrankung und nach meiner Meinung nicht so sehr beeinträchtigt um erwerbsunfähig zu sein. Soll in Behindertenwerkstätten arbeiten möchte aber in einem Berufsbildungswerk eine Ausbildung machen um später ein Selbstbestimmtes und finanzielles Leben führen . was kann ich tun um das gefördert zu bekommen? Ich bin erst 20 Jahre alt und wohne noch zu Hause . Bin halt nur etwas langsamer durch meine Erkrankung und brauche halt nur öfters mal Unterstützung und Anleitung aber körperlich habe ich keinerlei Einschränkung. Ich möchte nicht mein Leben lang in Behindertenwerkstätten arbeiten und ein Taschengeld bekommen und Sozialhilfe erhalten. Wer kann mir dazu evtl.u einen Tipp geben das mir die Agentur für Arbeit eine solche Förderung gewährt und mich nicht in diesen Erwerbsunfähigkeitsstatus lässt.?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 5432112345, 133

Die Agentur für Arbeit verbietet dir nicht eine normale Arbeitsstelle anzunehmen. Du kannst dich immernoch selbst bewerben oder dich an Hilfsorganisationen wenden.

Kommentar von timoar ,

Ja das weiß ich ja , aber das Problem liegt ja darin das ich halt Unterstützung brauch und solche Berufsbildungswerke über die Agentur finanziert wird ......und die Agentur mich aber in einer Behindertenwerkstätte arbeiten lassen will. bin echt verzweifelt .

Antwort
von waldheiny, 123

eventuell ist dies parallel zu all dem was du tust eine geldalternative ...sehe es dir mal in ruhe an:

http://www.5x5map.de/go/?ref=12982

Kommentar von timoar ,

Ist für mich derzeit erst mal keine alternative, aber Vielen Dank 

Antwort
von YesMan1, 40

Einfach so wird diese Einstufung nicht geschehen sein. Grundlage wird ein ärtzliches Gutachten gewesen sein oder?

Letztlich auch egal. Du bist frei und keiner kann dir verbieten nicht zu arbeiten. Informiere dich aber vorher gründlich was das für Folgen hat...

Kommentar von timoar ,

Ja gutachten war der Anlass, ja natürlich kann ich mich auf dem ersten Arbeitsmarkt bewerben , aber wie in meiner Frage ja schon steht brauche ich schon etwas Unterstützung, und eine Berufsbildungswerk geht genau auf Menschen mit besonderen Förderbedarf ein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten