Frage von ballhund97, 44

Bin verwirrt bei der Polarisation(Physik)!?

Bei der Polarisation will man doch eine (Licht-)Schwingung, bei der sich die Richtung ungeordnet und schnell ändert, sozusagen doch die Schwingung der Welle senkrecht zur Ausbreitungsrichtung machen. Ist das Licht danach oder davor eine Transversalwelle? In Wikipedia steht, dass man eine Transversalwelle polarisieren kann(,,Die Polarisation einer Transversalwelle beschreibt die Richtung ihrer Schwingung"). Die Schwingung einer Transversalwelle ist doch aber schon davor senkrecht zur Ausbreitungsrichtung. Wieso will man das dann nochmal polarisieren?! Ich bin total verwirrt...

Expertenantwort
von SlowPhil, Community-Experte für Physik, 11

Ist das Licht danach oder davor eine Transversalwelle?

Sowohl als auch.

Die Schwingung einer Transversalwelle ist doch aber schon davor
senkrecht zur Ausbreitungsrichtung. Wieso will man das dann nochmal
polarisieren?

Du machst den Denkfehler, eine Dimension zu vergessen. Quer zur Ausbreitungsrichtung liegt eine ganze Ebene. Aus praktischen Gründen nennen wir die Ausbreitungsrichtung x₃, sodass der Winkel, der die Lage des E-Vektors in der x₁x₂-Schwingungsebene beschreibt, der Azimutwinkel φ ist. Bei unpolarisiertem Licht kommen alle φ-Werte vor, bei linear polarisiertem nur einer, z.B. φ=0 ⇔ E=E·e₁ oder φ=π/2 ⇔ E=E·e₂.

Expertenantwort
von PWolff, Community-Experte für Physik, 8

Licht ist immer eine Transversalwelle, also auch davor. Allerdings üblicherweise ein Gemisch aus allen möglichen Polarisationsrichtungen.

Wenn du eine Kette von deiner Hand hängen lässt und die Hand schnell waagerecht hin- und herbewegst, laufen ja Transversalwellen (Querwellen) die Kette hinunter. Polarisiert in die Richtung, in der du die Hand hin- und herbewegst.

Wenn du die Richtung oft wechselst bzw. die  Hand im Kreis laufen lässt, hast du eine zufällig polarisierte oder kreisförmig polarisiert Welle.

Stell dir vor, du hast ein Brett mit einem eingesägten Schlitz, das waagerecht befestigt ist und die Kette hängt durch den Schlitz. Dann kommen nur die Wellen bzw. Wellenanteile durch, die in Richtung des Schlitzes polarisiert sind.

Das ist das, was auch bei der (linearen) Polarisation des Lichts passiert.

Antwort
von PhotonX, 19

Es gibt ja nicht nur eine Richtung, die senkrecht zur Ausbreitungsrichtung steht, sondern viele. Nach der Polarisation ist dann nur noch eine Richtung vorhanden: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/94/Wire-grid-polarizer.svg

Kommentar von ballhund97 ,

Schon klar, aber in meinem Schulbuch steht da, dass Polarisation nur bei Transversalwellen funktioniert. Die Schwingung der Transversalwelle ist doch schon senkrecht zur Ausbreitungsrichtung. Wieso will man das dann noch polarisieren?!

Kommentar von ballhund97 ,

Ok gut, hab es endlich nun verstanden.

Antwort
von Juukoe, 11

Vielleicht kann dir das Video auch ein bisschen helfen..

Antwort
von Juukoe, 21

Es können nur Transversalwellen polarisiert werden

Kommentar von ballhund97 ,

Die Schwingung der Transversalwellen ist doch aber schon senkrecht zur Ausbreitungsrichtung. Wieso will man das dann noch polarisieren? Oder verstehe ich da was falsch?

Kommentar von Juukoe ,

http://www.leifiphysik.de/optik/polarisation gucke doch mal hier ob da was genaueres zu steht. Die Seite hilft mir immer

Kommentar von ballhund97 ,

War da schon... Ich verstehe nicht warum man nur Transversalwellen polarisiert.

Kommentar von Juukoe ,

Longitudinalwellen können ja einfach so durch das Gitter durch, das würde ja nichts bringen.

Antwort
von livia000, 22

Jetzt hast du mich auch verwirrt😂

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten