Frage von Chrismller88, 33

Bin umgezogen in eigene Wohnung.250€warm!beziehe Hartz4.kopie des Mietvertrages sollt i ans Amt schicken.keine Kostenübernahme u kein Erstausstattungsgeld,waru?

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Geld, 12

Hast du dir die Kostenübernahme vor der Unterschrift bestätigen lassen oder hast du den Mietvertrag schon vorher unterschrieben ?

Antrag auf Erstausstattung ist separat zu stellen,hast du das gemacht.

Wenn eine Ablehnung kam muss doch auch eine Begründung angegeben gewesen sein.

Kommentar von Chrismller88 ,

Als ich mir ne wohnung suchte,hatte ich vorher angerufen beim amt und gefragt wie das ist!?

Da ich ja aus gesundheitlichen gründen mein  erlenten beruf nicht mehr tätigen kann,bin ich erstmal leider gezwungen hartz4zu beziehen...

Der am telefon sagte mir,dass ich einen unterschriebenen mirtvertrag mitbringen doll,falls ich schon ne wohnung haben sollte und dann geht alles seinen gang!

Das machte ich und meine betreuerin sagte mir das der mietvertrag ja schon unterschrieben sei und das geht gar nicht das dann meine miete und ect übernommen wird,da ich keinen antrag gestellt habe!!!!meine aussage das ihr kollege wochen vorher,das so zu mir gesagt und erklärt hatte am tel,hat sie gar nicht interessiert und nur gesagt,das sie da jetzt auch nichts machen kann!antrag auf erstausstattung habe ich gestellt,kam bis heute noch keine antwort!der hat mit den mietkostenübernahme nichts zu tun?der ist wohl wieder was seperates?sprich:das mir eine hilfe an erstaustattung in finanzieller hinsicht zusteht?weil ich nichts habe,weder küche,couch,kühlschrank... Usw...

Und ich bin doch über 25,da müssen mir die dich erstmal die kosten übernehmen oder???

Kommentar von isomatte ,

Dann hast du etwas falsch verstanden oder die telefonische Auskunft war nicht korrekt,aber das kannst du dann leider nicht nachweisen,deshalb sollte man solche Dinge immer persönlich machen und wenn möglich in Begleitung ( Beistand ) die dann ggf. als Zeuge auftreten könnte !

Die Aussage war schon korrekt,du sollst einen unterschriebenen Mietvertrag mitbringen,wenn du schon in Besitz einer Wohnung bist,also schon darin wohnen würdest.

Das war bei dir ja aber sicher nicht der Fall,also hättest du erst mal zum Jobcenter gemusst,da zu deinem ALG - 2 Antrag noch einen auf die Kostenübernahme von eigenen angemessenen Wohnraum stellen müssen.

Man hätte dir dann gesagt was die Wohnung max. kosten darf,dann hättest du dir eine passende Wohnung suchen müssen und vor dem unterschreiben des Mietvertrages die Zusicherung der Kostenübernahme beim Jobcenter einholen müssen,erst dann hättest du ihn unterschreiben dürfen.

Dann hättest du deinen Antrag auf Erstausstattung der Wohnung stellen können.

Wenn du keine Zusicherung für die Kostenübernahme hast, bekommst du auch keine Erstausstattung für die Wohnung.

Antwort
von soissesPDF, 17

Lässt sich so nicht beantworten, da fehlen Details.
Grundsätzlich besteht HartzIV (SGB II) aus Regelsatz + KDU und Erstaussattung auf Antrag.
Keine Regel ohne Ausnahmen.

- für U25jährige besteht kein eigenstädniger Anspruch auf HartzIV, hier sind die
  Eltern in der Unterhaltspflicht
- Studenten haben Anspruch auf bafög, auch jeweils in Wechselwirkung zur
  Unterhaltspflicht der Eltern

Gibt noch mehr solcher Ausnahmen.
Pauschal definieren die Ausnahmen, welche Kasse des Staates zuständig wäre, Studenten Bafög, Behinderte Versorgungsämter usw. usw.
Jobcenter für Arbeitssuchende (arbeitsfähige), sonstig die althergbrachten Sozialämter.

Unterstellt Du bist Ü25 und arbeitssuchend, dann steht Dir der Regelsatz + KDU zu.
Bei Unklarheiten steht Dir PKH = Prozesskostenhilfe zu, damit kannst Du einen Rechtsanwalt beauftragen Deinen Anspruch vor einem Sozialgericht geltend zu machen.
- zuerst einen Beratungsschein beim Amtsgericht holen, der berechtigt für
  eine anwaltliche Erstberatung
- den PKH Antrag stellt anschließend der Rechtsanwalt selbst, soweit er
  Klage beim Amtsgericht einreicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community