Frage von Ohnebindestrich, 28

Bin total lustlos und mache meine Aufgaben einfach nicht, auch wenn ich sie mir vorgenommen habe. Was ist los?

Hallo Ich bin 18 jahre alt, m, und gehe in die 12. klasse eines gymnasiums. Vor ein paar wochen kamen einige Aufgaben auf mich zu und musste diese neben schule und arbeit auch noch erledigen. zu den aufgaben zählten sowas wie bewerbungen schreiben, zimmer aufräumen, überweisungen tätigen, schulbücher bestellen, überweisungen tätigen, rechnungen bezahlen und überweisungen tätigen. zudem kommt noch, dass ich gerne mal wieder regelmäßig ins fitnessstudio gehen möchte. mein problem ist aber einfach, dass ich zu nichts lust hab. es ist nicht einfach nur "kein bock", sondern noch viel schlimmer und ich fühle mich wie in einem gefängnis aus aufgaben, aus dem ich nicht herauskomme. dabei weiß ich aber, dass ich nicht soooo viel zu tun habe. dazu kommt noch, dass ich morgens immer lust auf bewerbung schreiben oder aufräumen hab. auch wärhend der schule. aber kaum geht es gegen ende des schultages, verliere ich die lust und krieg gar nichts mehr hin.

wie schaff ich es mich zu motivieren oder wie bringe ich mich dazu es einfach zu machen?

Danke

Antwort
von AntonMuenchen, 7

Dieses Gefühl kenne ich nur zu gut! :D

Was hilft, ist erst einmal eine To-Do-Liste zu schreiben. Ergänze diese sofort, sobald dir eine neue Aufgabe einfällt, die erledigt werden muss.

Dann hast du schonmal diese ungute Gefühl beseitigt, welches die Hauptschuld an deiner "Blockade" trägt. Du siehst dann nämlich den tatsächlich bevorstehenden Arbeitsaufwand und glaubst nicht irgendetwas zu übersehen.

Anschließend solltest du beginnen die Liste Schritt für Schritt abzuarbeiten. Zudem solltest du dich zwischendrin, z. B. nach zwei, drei, erfolgreich absolvierten Aufgaben, mit etwas belohnen, was dir Spaß macht: Film anschauen, Fitnessstudio, etc.

Viel Erfolg. ;-)

Antwort
von thedit, 10

Hallo, ich habe mein Abitur jetzt gemacht. Ich hatte Anfang des 12 Schuljahrs auch auf nichts Bock. Mittlerweile ist es wieder besser geworden... Geh mit Freunden ins Fitnessstudio, die dich "zwingen" ins Fitnessstudio zu gehen. Und um Gottes Willen, lass dir helfen bei den anderen Aufgaben (von deinen Eltern oder so), die schaffst du nicht ohne Burnout alleine, wenn du dich zusätzlich auch das ganze Jahr auf dein Abitur vorbereiten musst.

Antwort
von Spartan1990Ber, 3

Mache dir eine To-Do Liste. Teile die Aufgaben auf bestimmte Tage auf.

Das Leben ist kein Pony-Hof, willkommen im waren Leben :D.

Deine Motivation muss von dir aus kommen. Was treibt dich an? Was willst du in Zukunft machen?

Die Motivation kommt von alleine, wenn du weißt, was du erreichen willst.

Wenn du morgens Lust auf Bewerbungen schreiben oder aufräumen hast, stehe früher auf und erledige es direkt. Damit kommst du direkt in Fahrt und nach der Schule hast du nichts mehr zu tun (Zeit fürs Fitnessstudio ;))

Das Gefühl in einem Gefängniss zu stecken, kommt daher das du in diese neue Situation gekommen bist und noch nicht Herr über die Lage bist.

Es liegt also an dir das so zu managen, das du aus diesem Antriebsloch raus kommst.

Für Motivation von außen emfpehle ich dir:

- Gucke Filme (Ohne Limit, das Streben nach Glück usw.)

- Youtube Videos (Suche: Motivation)

- Texte . Z.B. von den Seiten hier:

http://www.nerdsport.net/

oder

karrierebibel.de

Ich glaube wenn du wieder mit dem Sport anfängst, kannst kommst du auch wieder auf andere Gedanken und fühlst dich freier. Stress kann man gut mit einem Workout abbauen

Viel Erfolg

Antwort
von katharinaa178, 12

To-Do Listen bewirken manchmal Wunder! Immer abhaken sobald du was geschafft hast und du motivierst dich selbst, weil sie immer kürzer werden. 

Antwort
von Halbammi, 5

Woran scheitert es denn? Bzw was mchst du stattdessen?

Kommentar von Ohnebindestrich ,

keine ahnung. das ist ja auch das problem. beispielsweise stehe ich in meinem zimmer, gucke mich um und seh mir diesen dreckstall an. ich denke "ich habe zeit, ganze 3 stunden sogar und es muss gemacht werden". aber ich fange einfach nicht an. entweder gehe ich 5 zigaretten hintereinander rauchen oder mit dem hund raus oder zu freunden... alles außer die aufgaben, die ich machen müsste. oder ich sitze am pc um bewerbungen zu schreiben und auf einmal lande ich auf youtube und guck mir 5 std irgendwelche videos an

Kommentar von Halbammi ,

ich habe mri damals einen grossen Zettel an den Laptop geklebt " Du musst lernen" als ich für die Abschlussprüfung lernen musste. Das hat gut geholfen seine Ziele im Auge zu behalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten