Bin Sozialhilfeempfänger,beidseitig oberschenkelamputiert,und brauche ein anderes Auto um selbstständig zu bleiben.wer kann mir helfen ?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du Leistungen nach dem SGB - Xll bekommst dann sind das doch Beihilfen zur Teilhabe am gesellschaftlichem Leben und die müssen doch bei begründetem Bedarf gedeckt werden !

Das ist doch schon der Fall wenn du auf dem Land wohnst und dich mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht so hin und her bewegen kannst wie es notwendig wäre.

Wo hast du denn deine Klage eingereicht ?

Beim Sozialgericht kann man auch einstweiligen Rechtsschutz beantragen,du kannst ja wohl kaum 3 - 4 Jahre warten bis da eine endgültige Entscheidung gefallen ist,wenn du jetzt darauf angewiesen bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isomatte
30.03.2016, 11:51

Danke dir für deinen Stern !

1

Wenn Du Sozialhilfe beziehst und kein ausreichendes Schonvermögen hast und auch nicht aus beruflichen Gründen auf Dein Auto angewiesen bist, wird es trotz Deiner Behinderung leider sehr schwer für Dich werden (es sei denn, du findest Spender).

Du kannst Dich an die entsprechenden Vereine  bzw. Verbände wenden. Dort kann mich Dich zumindest umfassend über Deine Rechte beraten und Dir auch eher Ratschläge geben. Es gibt darüberhinaus auch die KFZ-Hilfe für behinderte Menschen zur Teilhabe am sozialen Leben. Aber auch die deckt nicht alle Anschaffungskosten.

Hast Du schon dort angefragt, wo Du Dein aktuelles Auto finanziert hast?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von clausherz54
30.03.2016, 10:53

Als erstes Danke für die Rückmeldung.

Der Anbieter,der mir bisher geholfen und vertraut hat,führt leider keine Behinderten-.autos,sonst wäre das kein problem.

1

Bei einem Darlehn stelle ich mit die Frage wie du das zurückzahlen möchtest.

Ein Auto koste nicht nur in der Anschaffung Geld, das muss unterhalten werden ( Steuern, Versicherungen, Sprit, TüV, Reperaturen). Diese zusätzlichen Kosten wird kein Amt tragen. 

Wie willst du das finanzieren? Hast du Aussichten arbeiten zu können wenn du mobiler wirst? 

Ruck zuck besteht für dich die Gefahr in einer Schuldenfalle zu versinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von clausherz54
28.03.2016, 12:24

Bisher habe ich bei meinem Autohändler jede Rate bezahlt,jetzt jedoch brauche ich ein gebrauchtes behinderten Auto,brauche jedoch keine steuern mehr bezahlen und die Versicherung habe ich bisher auch immer bezahlt,sowie die laufenden kosten

1

Das schlimme ist ja,ich wohne auf dem Dorf und komme hier nicht zum Einkaufen oder ins Kino usw. Nach dem Gesetz sollte mir das Sozialamt helfen. Dort wurde mein Antrag abgelehnt und ich klage schon dagegen.Diese Klagen dauern jedoch zwischen 3-5 Jahre. Und dann ist da noch der Unterschied zwischen recht haben und recht kriegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich möchte doch nur meine Mobilität erhalten und am Leben teilhaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?