Frage von Kannsobleiben, 48

Bin seit langem in eine gute Freundin verliebt. Was tun?

Hallo,

vorab schon mal Danke und es tut mir Leid das der Text etwas ausschweifender ist.

Ich bin in eine gute Freundin (von mir und meiner Familie) verliebt und weis nicht wie ich handeln soll (so das alle ihr Gesicht wahren können)

Ich fange am besten von vorne an: Meine Schwester (ich bin 8 Jahre älter... bitte zu ende lesen) hat in der 8. Klasse erstmals eine ihre neue Freundin mit nach Hause gebracht. Wir alle haben uns von Anfang an gut verstanden und Scherze gemacht. Da unsere neue Freundin in ihrer Familie ein wirklich schweres Leben hatte, hat sie in den folgenden Jahren fast nur noch bei uns geschlafen, Urlaub gemacht etc. Es hat sich angefühlt als wenn sie ein Teil der Familie ist und ich habe auch des öfteren gesagt das sie meine Lieblingsschwester sei (wohl mit einem Kern Wahrheit darin).

Mittlerweile ist sie 20 und ich 28. Sie wohnt mit meiner Schwester zusammen (als Freundin nicht als Paar... ansonsten würde ich es mir gleich aus den Kopf schlagen) und ich freue mich sehr wenn sie mich besuchen kommt. Aber seit einem Jahr hege ich starke Gefühle für sie. Ich sehe weder sonderlich gut aus, bin nicht ihr Typ denke ich, noch kann ich ihr in irgend einer Art und Weise etwas bieten.

Ich weis das sie vor mehreren Jahren in den Stiefsohn meines Stiefvaters verliebt war (und ggf noch ist?) und er nur abgesagt hat weil er den Altersunterschied zu groß hält (er ist ein Jahr jünger als ich). Ich habe ihr mal anonym Blumen geschickt da ich ansonsten wohl depressiv geworden wäre. Also das war irgendwie mehr für mich als für sie. Sie hat allerdings den Stiefsohn im Verdacht, da er es weder abstreitet noch bestätigt.

Ich sehe wirklich nciht gut aus, das weis ich. Aber jetzt brauche ich euch. Soll ich ihr irgendetwas sagen? Ich habe schon von anderen Frauen abfuhren bekommen und wurde auch lächerlich gemacht... davor habe ich nur zweitrangig Angst. Ich möchte nicht das sich zwischen uns irgendetwas zum negativen ändert (das ist meien größte Befürchtung). Ich will ihr Lachen und den Schalk in ihren Augen nicht verlieren. Aber sie soll sich auch nicht unwohl fühlen und wohlmöglich ihre Ersatzfamilie verlieren. Es tut mir leid. In meinem Kopf ist die Frage irgendwie einfach, aber das Ausschreiben so das es andere hoffentlich verstehen ist nicht ganz so leicht.

Also vielleicht nochmal kurz: sollte ich ihr etwas sagen? Und wenn ja, wie? Ohne das sie ihr Gesicht verliert und wohl möglich die Familie verliert die ihr etwas halt gibt. Oder sollte ich einfach die Klappe halten? (bitte versetzt euch in sie hinein und entscheidet was für sie die am wenigsten schlimmste Variante ist... ich bin mir da irgendwie egal)

Ich danke euch vielmals für eure Meinungen. Danke!

Antwort
von Alulula, 34

hallo kannsobleiben,

ich glaube du solltest noch ein bisschen warten bevor du es ihr sagst. aber ich würde ihr es sagen. wenn sie wirklich für dich nicht mehr als freundschaftlich empfindet wird ihr das wahrscheinlich schon unangenehm sein. du kannst ihr aber auch die wahl lassen, indem du sie entscheiden lässt ob ihr ,mehr als nur freunde sein sollt oder nicht. du kannst ihr auch sagen, wenn sie keine Beziehung mit dir anfangen will, dass du willst das alles so bleibt wie es ist du willst das ihr immernoch Freund/Geschwister bleibt. Sag es ihr aber, auch das du ihr die blumen geschickt hast, nichtr der stiefsohn deines stiefvaters.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community