Frage von herzilein35, 35

Bin seit 14Jahren aus meiner erlernten BaE Ausbildung draußen, besteht eine Chance auf eine Umschulung?

Würdet ihr dafür auch in ein anderes Bundeslandd vorübergehend umziehen? Z.B. von Hessen nach Berlin und dann wieder zurück? Die Stadt Berlin ist nichts für mich, aber für die Umschulung kann man mal ein Opfer bringen. Diese Umschulung gibt es so bei uns in Hessen nämlich nicht.

Antwort
von Appelmus, 35

Kommt auf den Beruf an und was du bisher gemacht hast. Eine Umschulung bekommst du in der Regel nur dann genehmigt, wenn du in deinem Beruf nicht mehr arbeiten kannst oder z. B. auch als Quereinsteiger nicht genommen wirst. Wenn du seit 14 Jahre keine Berufserfahrung in deinem Beruf hast, musst du ja bisher etwas anderes gemacht haben. 

Weiterhin ist Berlin nicht Hessen. Sobald du aus deinem Agentur-/Jobcenterbezirk raus bist, können neue Entscheidungen getroffen werden

Kommentar von herzilein35 ,

Schaue in meine letzte Frage

Kommentar von Appelmus ,

Wenn ich es richtig lese, bist du Verkäufer/in mit Abschluss. Dann mache ich dir wenig Hoffnung, denn in diesem Beruf bist du eindeutig vermittelbar, sogar ohne Berufserfahrung. 

Was ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen kann, ist, dass du zu dem Thema Umschulung bereits unzählige inhaltlich ähnliche Fragen  (seit Juli) gestellt hast und anscheinend dennoch nicht von den bisherigen Antworten überzeugt bist. Was willst du also hören? Du wirst keine anderen, für dich zufriedenstellenderen, Antworten bekommen, nur weil du alle paar Tage das Thema neu in die Runde wirfst. 

Um ehrlich zu sein vermute ich sogar, dass du noch vor einiger Zeit unter einem anderen Namen hier als Mitglied unterwegs warst, denn inhaltlich decken sich deine Fragen sowie dein Lebenslauf mit denen des anderen, vermutlich ehemaligen, Mitglieds. Damit drehen wir uns weiterhin im Kreis, denn wenn du wirklich dieses Mitglied bist, hast du diese Fragen bereits im letzten Jahr unzählige Male gestellt.

Deine einzigen Chancen, ob du es hören willst oder nicht, bestehen in wenigen Möglichkeiten:

1) Du absolviert eine betriebliche Umschulung, sofern du überhaupt eine Umschulung genehmigt bekommst und musst nicht umziehen. Spart Kosten und Zeit.

2) Du nimmst das Risiko in Kauf und beginnst eine Umschulung in Berlin, die dir vom Jobcenter in Berlin nicht genehmigt wird. Selbst wenn dir dein jetziges Jobcenter eine Umschulung genehmigt, kann dir das Jobcenter in einem anderen Bezirk einen Strich durch die Rechnung machen. 

3) Du beginnst eine reguläre Ausbildung in dem Bereich und musst versuchen, über die Runden zu kommen.

4) Du arbeitest als Verkäuferin (ob Berufserfahrung oder nicht) und legst dir Geld für eine Umschulung oder Ausbildung zur Seite. Das dauert.

5) Du nimmst Abschied von der MFA und versuchst, woanders unterzukommen.

Antwort
von DerHans, 10

Eine BEZAHLTE Umschulung bekommst du nur, wenn du in deinem erlernten Beruf nicht mehr vermittelbar bist.

Ansonsten kann dir das doch niemand verbieten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community