Frage von Boy2344, 54

Bin schon zwar beim Psycholegen aber Tag für Tag wird es schlimmmer was machen?

Meine Klasse ignoriert mich sitz nicht neben mir und schreibt N+A an die Tafel und wenn ich was koche isst es niemand außer Lehrerin. Ich denke mir auch schon selbst mord machen aber ich mache es nicht wegen der Klasse sie haben es nicht verdient. Klassen wechsel geht nicht da das Jahr der Prüfunge ist

Antwort
von Tasha, 2

Das mag jetzt vielleicht etwas hart klingen...

Überlege mal, was die Ursache für dein Unwohlsein ist. Die Ursache ist eine immer wieder enttäuschte Erwartung, mit einbezogen zu werden. Nur aufgrund dieser Erwartung kannst du täglich enttäuscht werden und die Leute können dich mit ihren Aktionen überhaupt treffen.

 Ich würde empfehlen, jeden Tag so eine Art kleine "Meditation" zu machen, in der du dir vorstellst, dass du ruhig und gelassen, ggf. auch zufrieden, in der Klasse sitzt bzw. den Schultag bestreitest - konkret, stelle dir verschiedene typische Situationen vor: Vor der Schule, vor dem Klassenzimmer, im Unterricht, beim Kochen, beim Essen, in der Pause usw. Stelle dir vor, wie du z.B. alleine sitzt oder dein Essen präsentierst und NICHT erwartest, dass sich jemand zu dir setzt oder es dein Essen probiert. Trenne dich von der Erwartung, dass das passiert. Überlege dir Argumente dafür, die dich NICHT verletzten. Wenn du immer davon ausgehst, dass sich sowieso keiner für dich interessiert, dass dich keiner anspricht, mit einbezieht, lobt etc. OHNE dass du dies erwartest, also ohne verletzt zu werden, ist schon viel gewonnen. Suche dir Alternativen, z.B. Beschäftigungen in der Pause. Stehe offen zu der Situation, wenn etwa Gruppen gebildet werden sollen. Suche dann nicht hektisch nach einem Gruppenpartner oder schäme dich, dass keiner auf dich zukommt, sondern ergreife die Initiative, den Lehrer zu fragen, ob du alleine arbeiten kannst oder eine Gruppe zugewiesen bekommst, OHNE damit einzugestehen, dass du unbeliebt bist oder OHNE dich irgendwie schlecht zu fühlen. 

Man kann das lernen, aber es dauert eine Zeit lang. Man ist dann viel unempfindlicher gegen solches Verhalten. Stelle dir z.B. vor, es wären nur Mitschüler in der Klasse, die nicht deine Sprache sprechen oder du wärest mit dem Lehrer alleine etc. Sobald man Gegenmaßnahmen ergriffen hat, die dazu führen, dass man weniger Erwartungen hat und gelassener ist, wird die Situation automatisch besser. Sei dankbar für JEDE positive Interaktion, aber erwarte sie nicht. Nimm dir etwas zu Lesen etc. für die Pause mit. Konzentriere dich auf den Unterricht, dann vergeht die Zeit schneller und du nimmst Ignorieren, Sprüche etc. nicht so sehr wahr. Jemand schreibt etwas über dich an die Tafel? Babykram! Kann ignoriert werden. Sie machen dich darauf aufmerksam: "Danke für die Info! Interessiert mich aber nicht!" Sie bedrängen dich: Info an den Lehrer, dass das passiert ist. Jedes Mal! Ganz sachlich!

Wenn du Leute außerhalb deiner Klasse kennst, rede mit denen in der Pause. Wenn nicht, nimm dir andere Beschäftigungen mit. Z.B. ein spannendes Buch, das du ausschließlich in der Schule liest.

Das klingt jetzt alles sehr hart: Du sollst bewusst alleine bleiben! :-(

Aber wenn du versuchst, dich den anderen aufzudrängen, doch gegen ihren Willen mit ihnen zu reden, dich zu anderen setzt, über Beleidigungen klagst etc., gibst du ihnen immer neue Gelegenheiten, dich zu demütigen und zu enttäuschen. Versuche, diese Enttäuschungen zu umgehen. Versuche - das ist schwierig! - dies nicht unter Stress mit zusammengebissenen Zähnen oder gar Tränen zu machen. Das merken die anderen und es wird schlimmer. Für dich wäre es sehr, sehr anstrengend. Versuche wirklich, das ScheiB-egal-Gefühl zu entwickeln, vielleicht die Idee, immer den ersten Tag in einer fremden Umgebung zu sein, in der du noch keinen kennst und dich erst mal zurückhalten würdest. Nutze die Möglichkeit, nicht mit deinen Klassenkameraden zusammen zu kommen, z.B. in die Schulbücherei zu gehen, wenn das möglich ist und zu lesen/ Hausaufgaben zu machen oder irgendeine andere Beschäftigung. 

Erstelle eine Liste mit Provokationen/ Enttäuschungen und überlege dir Handlungsalternativen dafür. Z.B. wenn man deine Schultasche versteckt oder etwas rausnimmt oder reingibt, die Schultasche immer im Auge zu haben und nichts Privates mitzunehmen oder nur Sachen, die wegkommen "dürfen". Oder die Tasche vor der Schule ins Lehrerzimmer etc. zu stellen und dort immer die Unterlagen für die nächste Stunde zu holen. Dann kann man auch gleich ganz ruhig sagen "mir werden öfters Sachen weggenommen oder die Tasche versteckt und ich möchte das so gern verhindern" - einfach sachlich. Nur als Beispiel! 

Die Klasse redet nicht mit dir - rede nicht mit der Klassen, nur mit dem Lehrer (beim Referat etc.). 

Versichere dich immer beim Lehrer oder Online etc., wenn es eine Absprache gibt, die dir jemand mitteilt (morgen fällt die erste Stunde aus, Herr X ist krank!" usw.). Glaube das nie einfach so, weil das eine Lüge der Klassenkameraden sein könnte.

Suche dir aber Freunde oder Gesprächspartner außerhalb der Schule!!!

Notfalls online, sonst in einem Kurs, Verein etc. oder eben aus deiner Nachbarschaft, alten Schule usw.

In deiner Klasse sind nur 20 bis 30 Menschen, die dich schlecht behandeln. Verglichen mit der Einwohnherzahl deines Ortes oder der Gesamtzahl der Schüler an deiner Schule sind das wenige! Du hast also einfach die falsche Gruppe an Leuten als Klassenkameraden! 

Suche dir ein Hobby, in dem du entspannen kannst und Menschen, notfalls online, die dich bestätigen, die dir demonstrieren, dass du so eine Behandlung nicht verdient hast. 

Aktualisiere immer deine Liste und versuche, dein Verhalten zu ändern. Also gestern ging X schief, also machst du etwas, dass in Zukunft verhindert, dass es wieder passiert oder das verhindert, dass es dich trifft.

Recherchiere in Mobbingforen oder lies in der Bücherei verschiedene Bücher über Mobbing, das kann auch helfen!

Antwort
von Blackberry77777, 25

Wenn du nicht wechseln kanst. Such dir freunde auserhalb deiner klasse. Mach deine zeit zu ende, und erreiche was. Dann blickst du irgend wann zurück und kannst dir denken denen habe ich es gezeigt. Sei stark und mach dein ding

Antwort
von BleachAnimeFan, 27

Die anderen können die doch egal sein. Wenn so Sachen machen, dann sind das halt ein paar Idioten. Lass dich nicht darauf ein und vor allem steigere dich da nicht rein! Sie ignorieren dich? Ok, dann ignorier sie auch. Wenigstens nervt dich dann keiner.

Antwort
von PrinzEugen3, 7

Eine Geringschätzung in der Klasse zu erfahren, wurde damals selbst gemobbt, ist schlimm. Wenn es deine Abschlussklasse ist, dann wirst du alle Mitschüler nach dem Jahr los, es ist ein hartes Jahr. Dass du psychologische Hilfe suchst ist gut. Der Rat hier bei gute frage Freunde außerhalb der Klasse zu finden ist auch gut, falls du sie nicht hast, käme vielleicht ein Sportverein für eine Sportart die dir liegt (von Badminton bis Kampfsport gibts ne Menge) in Betracht.

Du kommst aus dem Tal der Tränen heraus, du darfst dich nur nicht selbst aufgeben, Mitmenschen können manchmal hässlich und gemein sein, nur weil andere gemein zu dir sind bist du doch kein schlechter Mensch. Suche dir zudem Sachen, die dir Spass machen vielleicht Zeichnen/ malen, auch joggen kann helfen.

Wenn du glaubst als Mensch (einziger) in bitteren Situation zu stecken, so darf ich dir sagen, dass das nicht so ist, auf der Welt hungern Leute, Mediziner arbeiten mit unoperierbaren Tumoren im Kopf , Leute brennen nach langjährigem Arbeitsleben (burn out) aus, Eheleute verlieren durch Trennung oder Tod den Partner der ihnen so viel bedeutet hat....

Egal, du solltest an dich glauben, halte durch, denn es kommt immer eine Zeit wo es einnem besser geht, du bist ein Mensch mit Talenten und Fähigkeiten und ich würde gern deine Speise probieren, sie ist bestimmt besser als das was die anderen so zusammenbruzzeln.

Antwort
von Speedymax02, 27

Das kann dir hier leider niemand beantwortet.

Antwort
von exolord, 22

hmmm ich würd sagen du gehst hin und sagst wer einen mobbt ist selbst nicht besser 

Kommentar von exolord ,

und sollten sie dich dann noch ignorieren dann sprich ein macht Wort zb 

hey ihr da mir reicht's jetz mit euch ich bin Schüler wie ihr und werde euer verhalten nicht länger akzeptieren so Punkt 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten