Bin rausgeworfen worden, was nun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Antrag auf WBS stellen um u.U. auch Anspruch auf geförderten Wohnraum ( Sozialwohnung ) zu haben.

Um evtl. Ansprüche zu wahren, solltest Du beim AA einen Antrag auf BAB stellen.

Gleichzeitig einen Antrag auf Abzweigung des Kindergeldes, da Du wohl davon auszugehen scheinst oder ausgehen kannst, dass Deine Mutter Dir zukünftig keinen aufstockenden Unterhalt zahlen wird.

Höre Dich um, wer Dir was für die Ausstattung Deiner Wohnung "stiften" kann. ( Möbelstücke, Geschirr, Lampen etc. )

Und ab sofort Wohnungssuche, bzw. Suche nach WG-Zimmer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VerSEMMELt
16.09.2016, 09:36

Das mit dem WG Zimmer ist an sich sogar eine sache über die ich sogar momentan ernsthaft nachdenke ... Denn einer aus meiner klasse hat mir das angeboten da meine klasse von meiner misslichen lage weiß das ich doch mit ihm und seinem kumpel in ne WG ziehen könnte und er fragte mich ob ich mich ein wenig mit arrangieren kann nebenher nach wgs zu schauen für ihm.

0

Wie wärs, wenn Du mal Deinen Hintern hochbekommst und PERSÖNLICH ins Jugendamt gehst?

In Deiner anderen Frage wurden Dir schon Tipps gegeben - hast Du angefangen, die umzusetzen?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VerSEMMELt
16.09.2016, 09:27

Ich bin schon dabei, alles notwendige vorzubereiten und es auch umzusetzen.

0

du solltest jetzt schnellstens saemtliche immobilien-seiten im internet abklappern und vielleicht auch mal bei der mitwohnzentrale schauen, ob irgendwo kurzfristig ein zimmer frei wird/ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, das ist echt ne ätzende Lage. Einen genauen Tipp habe ich leider nicht wo du dich melden könntest. Ich bekomme auch eine Betreuung die mir mit all dem Papierkram hilft. Wie alt bist du denn überhaupt? Das ist ja auch sehr wichtig, wenn es um die ganzen ätzenden Anträge geht. 

Nur noch ein gut gemeinter Rat am Ende, Stolz ist manchmal sehr hinderlich um im Leben voranzukommen. Nimm die Hilfe an, soll nicht heißen das du dich jetzt faul auf die Haut legst und die anderen machen lässt. Lass dir lieber unter die Arme greifen. Es gibt sicherlich auch viele Beratungsstellen für solche fälle.

Wenn du noch jung bist solltest du mal zum Jugendamt. 

In welcher Stadt wohnst du wenn ich fragen darf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VerSEMMELt
16.09.2016, 09:30

Zur ersten frage: ich bin 19 jahre alt ...das Jugendamt wird sicher für mich nicht mehr zuständig sein.

Zur zweiten frage: ich wohne in Leipzig

0
Kommentar von VerSEMMELt
16.09.2016, 09:33

Und zumal ich versuche, mich trotz meines stolzes im Jugendclub zu arrangieren um meiner Dankbarkeit etwas Ausdruck zu verleihen denn diese sitzt weitaus tiefer als ich zeigen kann. Ich würde alles tun, nur um Jugendclub bleiben zu können bis ich meine erste Wohnung habe.

0
Kommentar von VerSEMMELt
16.09.2016, 09:40

Meine mam wird da sicher von JA auch befragt werden zu dem ganzen und sie wird alles so rücken das ich asozial gestört und vollkommen zurückgeblieben bin laut ihrer Aussage mir gegenüber. Ihr erziehungsverhalten mir gegenüber war nahezu das selbe was sie erlebt hat wenn man bedenkt das die erziehung das kind zukünftig prägt. Ich habe keinen Grund die Ämter oder ähnliches anzulügen ... Ich werde auch niemanden mehr anlügen wie ich damals selbst bei leuten tat die es selbst sogar verdient haben. Ich werde auch erzählen was ich gemacht habe denn ich sehe auch ein das ich Fehler gemacht habe. Aber ich lasse mir nicht erzählen das ich keine recht habe oder gar Ansprüche so wie meine mam meinte.

0
Kommentar von VerSEMMELt
16.09.2016, 09:53

Zu der Sache mit der zweiten Ausbildung ... Rein technisch gesehen ist es meine zweite allerdings mit dem unterschied das ich die erste nicht abgeschlossen habe sondern schon nach einem halben jahr durch ähnlichen Umständen wie zuhause dann selber gekündigt habe. Zählt das dann also meine jetzige ausbildung als zweite oder allgemein als erste abzuschließende Ausbildung?

0

Kompliziertes Thema auf jeden Fall. Vielleicht mal eine Rechtsberatung einholen! 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VerSEMMELt
16.09.2016, 10:42

Ich denk das wird mir mein sozialpädagoge der momentan einem seminar ist auch raten ... Er wird mir sicher seinen kumpel da zur seite stellen

0