Frage von falschfahrer12, 91

Bin mit Rollerführerschein Motorrad gefahren, die Polizei hat mich erwischt. Was erwarten mich jetzt für strafen?

Frage steht oben, weiß jemand das?

Antwort
von fuji415, 33

Ohne gültige Fahrerlaubnis gefahren: Es droht eine Haftstrafe!

Das Führen eines Fahrzeugs ohne Fahrerlaubnis ist in zwei Szenarien denkbar. 

Entweder haben Sie die Fahrerlaubnis niemals erworben, oder Sie ist Ihnen entzogen worden.

Dieser Tatbestand stellt im Recht eine Straftat dar – auch hier greift der § 21 StVG. Deshalb folgt entweder eine Haftstrafe von bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe.

Durch das Verkehrsrecht haben die zuständigen Behörden eine Auswahl an möglichen Ahndungen zur Hand um zu verhindern, dass Fahrer ohne Fahrerlaubnis Kfz im Straßenverkehr führen. 

Dabei bleibt genug Spielraum, um die jeweilige Ahndung an den Einzelfall anzupassen .

Verkehrsstraftaten hingegen stellen eine besondere Gefährdung des Straßenverkehrs und Anderer dar. 

Sie werden deutlich strenger geahndet. Wird der Verstoß als Verbrechen gewertet, sind Sie anschließend vorbestraft!

Kommentar von Lachlan ,

fuji415, wo haste das denn wieder abgeschrieben?

Antwort
von Lachlan, 19

Was verstehst Du unter Rollerführerschein, denn AM oder den A1? Es gibt keinen speziellen Rollerführerschein, sondern die Klassen werden in ccm unterteilt. Wenn Dein Führerschein nicht für das Motorrad gepaßt hat, hast Du ein Problem. Entweder bekommst Du eine Geldstrafe oder ähnl. oder Du mußt mit dem "großen" Führerschein bis zu 2 Jahre länger warten. Das entscheidet die Zulassungsstelle je nach aktuellem Fall. Also wart ab, was kommt. Viel Glück.

Antwort
von Labertasche99, 52

Ggf. darfst du weitere Führerscheine erst 2 Jahre später machen, dazu Geldstrafe und möglicherweise Fahrverbot wenn sie nachweisen, dass du mehrfach schwarz gefahren bist..

Antwort
von kath3695, 7

Das ist eben Fahren ohne Fahrerlaubnis. Gibt zwei Punkte und eine Geldstrafe.

Falls Du in der Probezeit bist, ist der Führerschein mit den zwei Punkten (höchstwahrscheinlich) weg.

Außerdem erhälst Du eine Anzeige. Was dort passiert, hängt von Dir ab.

Antwort
von peterobm, 48
Antwort
von Miikron, 40

Kommt auf die Motorengröße des Motorrads an, da du mit dem 'Rollerführerschein ', vermutlich A1, auch Motorrad bis 125ccm fahren darfst. 

Antwort
von derhandkuss, 41

Was ist bitte ein "Rollerführerschein"?

Ich fahre zwei Motorroller. Beide haben eine Zulassung als Motorrad. Daher be-nötige ich für beide Motorroller mindestens die (heutige) Führerscheinklasse A2.

Ich persönlich besitze jedoch die alte Klasse 1 (heute Klasse A). Wenn ich also mit meinem "Rollerführerschein" ein Motorrad fahre, passiert rein gar nichts. Denn mit meinem "Rollerführerschein" darf ich Motorräder fahren!

Kommentar von peterobm ,

Rollerführerschein auch AM genannt

Kommentar von derhandkuss ,

Motorroller ist eine Bauart genauso wie auch Enduro oder Chopper und damit nicht an einen (bestimmten) Führerschein gekoppelt.

Kommentar von M0F4FR3AK ,

Wie schnell sind denn die Motorroller, die man mit A2 fahren darf?

Kommentar von derhandkuss ,

Der eine, den ich fahre, hat 200 cm³ Hubraum, 12 PS und ist eingetragen mit 105 km/h.

Der andere hat 250 cm³ Hubraum, 24 PS und 140 km/h.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community