Frage von Thomas2395, 83

Bin mit meinen Auto (Haftpflicht versichert) rückwärts ans Auto ( vollkasko ) meiner Eltern gefahren zahlt die Versicherung den Schaden meiner Eltern?

Also ich bin heute beim ausparken gegen die Fahrertür meiner Eltern geknallt und dort ist nun ne Beule drinne. Meine Mutter ihr Auto ist vollkasko versichert und ebenso eingetragen in meinen Auto das Haftpflichtversichert ist.

Ich wohne noch bei meinen Eltern 

Und versichert sind wir über die VGH 

Wird der Schaden bezahlt nur von meinen Eltern ? Mfg !

Antwort
von Sunnycat, 44

Deine Versicherung zahlt den Fremdschaden (also den Schaden deiner Eltern). Den Schaden an deinem Auto hingegen nicht, wenn DU nicht Vollkasko versichert bist. 

Allerdings wirst du dadurch hochgestuft werden, und nächstes Jahr mehr Versicherungsprämie zahlen müssen, wenn es kein großer Schaden ist, lohnt es sich evtl. sich mit den Eltern ohne Versicherung zu einigen um den Schadensfreiheitsrabatt zu behalten.

Antwort
von peterobm, 44

für den angerichteten Schaden ist zunächst deine Haftpflicht zuständig. Die Vk ist kompl. aussen vor. 

Da du aber bei den Eltern wohnen könntest, so bezahlt die Haftpflicht gar nix http://www.haftpflicht-wissen.de/zahlt-die-haftpflicht-innerhalb-der-familie.htm... Fahrzeug ist auch auf den Vater des anderweitig geschädigten KFZ versichert.

Antwort
von Apolon, 29

@Thomas2395,

um deine Frage beantworten zu können, fehlen noch ein paar Informationen.

Wer ist Versicherungsnehmer deines Autos ?

Und außerdem wohnst du noch im Haushalt der Eltern ?

Erst wenn diese beiden Fragen beantwortet werden, kann man beantworten ob die Kfz-Haftpflichtversicherung den Schaden des Autos der Eltern zahlt.

Denn sonst müsste die Vollkasko-Versicherung der Eltern den eigenen Schaden übernehmen.

Der Schaden deines eigenen Fahrzeugs ist ja durch keine Vollkasko abgedeckt. Und somit musst du für die Kosten selbst aufkommen.

Gruß N.U.

Kommentar von Thomas2395 ,

Ja ich lebe noch in den Haushalt 

Und sind versichert bei der VGH

Kommentar von Apolon ,

In diesem Fall, müssen deine Eltern den Schaden an ihrem Fahrzeug über ihre Vollkasko-Versicherung einreichen.

Alternativ besteht noch die Möglichkeit, dass du einen Versicherungsvertrag hast, in dem auch Eigenschäden über die Kfz-Haftpflichtversicherung abgesichert sind. Aber dies kann dir hier im Forum niemand beantworten. Da musst du schon bei eurer Kfz-Versicherung nachfragen.

Gruß N.U.

Kommentar von Thomas2395 ,

Und das Auto läuft auf den Namen meiner Mutter 

Antwort
von qugart, 48

In dem Fall wohl eher nicht. Wird wohl ein Eigenschaden in der Haftpflicht sein. Vollkasko zahlt natürlich.

Kommt aber drauf an, wer denn nun Versicherungsnehmer ist und ob ein gemeinsamer Haushalt besteht oder nicht.

Kommentar von peterobm ,

Vollkasko zahlt bei Fremdschaden? wäre ganz neu

Kommentar von qugart ,

Blödsinn. Wieso sollte sie? Natürlich den Eigenschaden. Dafür ist die ja da. Wurde aber auch nie behauptet. Lesen, denken, schreiben.

Antwort
von azmd108, 25

Ja, die Versicherung zahlt den Schaden, den dein PKW bzw. du irgendwo angerichtet hast.

Antwort
von TreudoofeTomate, 31

Ja, deine Haftpflicht bezahlt. Du bist der Unfallverursacher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten