Frage von Tabea40, 35

bin Langzeitarbeitslos, fühle mich total isoliert und ängstlich krank und müde,wie gehn andere damit um die auch ohne beschäftigung sind?

Antwort
von Nashota, 13

In heutigen Zeiten ist es normal, mehrere Arbeitsstellen in seinem Leben zu haben. Wenn dein ursprünglich erlernter Beruf nicht mehr existiert oder aus bestimmten Gründen nicht mehr ausübbar ist, dann suche dir doch als Quereinsteiger einen Job.

Viele gehen in die Produktion oder Reinigung oder versuchen über Minijobs in Teilzeit-oder Vollzeitjobs zu kommen.

Antwort
von DougundPizza, 23

Warum bildest du dich nicht weiter? Ich war in meinem jetzigen Leben 1 Monat arbeitslos und das macht ein ja nur depressiv...

Kommentar von Tabea40 ,

die Möglichkeit sich weiterzubilden ist gleich null in Berlin muss man tausend Vorbildungen haben und Abschlüsse und ist trotzdem ohne Weiterbildung

Kommentar von DougundPizza ,

Ja was ist die Alternative arbeitslos alt werden, dann fällst du in die altersarmut. Also entweder du versucht Fuß zu fassen oder gibst auf....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten