Frage von notnagel2015, 135

Bin krankgeschrieben und erhalte seit 10 Tagen jeweils 2 x täglich anrufe aus meinem Geschäft, obwohl ich denen ausdrücklich gesagt habe, sie sollen es lassen?

Antwort
von dadamat, 54

Du bist nicht verpflichtet Anrufe von deinem Arbeitgeber anzunehmen. Nicht im Krankheitsfall und auch nicht in der gesunden Freizeit (anders bei Leitenden Mitarbeitern).

Antwort
von Kleckerfrau, 84

Dann geh nicht mehr ans Telefon , wenn sie anrufen.

Antwort
von KleinToastchen, 50

Nein, nicht unbedingt. Wenn ein Handwerker mit einer gebrochenen Hand zu Hause bleiben muss, ist er 100% arbeitsunfähig, braucht aber deswegen nicht rund um die Uhr Ruhe (Bettruhe). Der Frage ist leider nicht zu entnehmen, wie sich die Situation bei der Fragestellerin / beim Fragesteller verhält. 

Antwort
von Chumacera, 86

Denkst du, es sind Kontrollanrufe oder kommen sie mit der Arbeit nicht klar und brauchen fernmündlich Hilfe?

Im letzten Fall wäre es ja nur kollegial, sie zu unterstützen. Davon hast ja auch du was, nämlich nicht das totale Chaos, wenn du wieder zurück bist.

Sollten es allerdings Kontrollanrufe mit "erfundenem" Grund sein, kannst du ja schon mal deutlich den Sinn und Zweck dieser Anrufe hinterfragen.

Antwort
von Hexe121967, 76

ja und jetzt? sollen wir dem chef jetzt sagen das er nicht mehr anrufen soll? was will man denn von dir?

Antwort
von KleinToastchen, 87

Es kommt drauf an, weshalb du krank geschrieben bist. Wenn es wegen einer Grippe o.ä. ist, weshalb du dich ausruhen musst, würde ich das Telefon nicht mehr abnehmen. Wenn du die Hand gebrochen hast o.ä., solltest du da rangehen. Aber wo dein Problem genau liegt, kann ich mir nicht erklären - gesund genug um unzählige Fragen zu stellen, scheinst du ja zu sein, dann sollten auch einige Anrufe kein Problem darstellen. 

Kommentar von Familiengerd ,

Wenn ein Arbeitnehmer arbeitsunfähig erkrankt ist - gleichgültig, worum es dabei geht -, muss er nicht zu Hause telefonisch für seinen Arbeitgeber erreichbar sein!

Kommentar von KleinToastchen ,

Nein, nicht unbedingt. Wenn ein Handwerker mit einer gebrochenen Hand zu Hause bleiben muss, ist er 100% arbeitsunfähig, braucht aber deswegen nicht rund um die Uhr Ruhe (Bettruhe). Der Frage ist leider nicht zu entnehmen, wie sich die Situation bei der Fragestellerin / beim Fragesteller verhält. 

Kommentar von Familiengerd ,

Was heißt "Nein, nicht unbedingt."??

Kurz und bündig, klipp und klar bleibt es dabei: Ein Arbeitnehmer braucht, wenn er krank geschrieben ist (und auch sonst privat) keine Anrufe seines Arbeitgebers entgegenzunehmen!

Die Art der Erkrankung spielt überhaupt keine Rolle!

Der Frage ist leider nicht zu entnehmen, wie sich die Situation bei der Fragestellerin / beim Fragesteller verhält.

Es ist auch gar nicht erforderlich, das zu wissen; Es reicht zu wissen, dass der Fragesteller arbeitsunfähig geschrieben ist!

Antwort
von nordseekrabbe46, 64

wenn eine Krankmeldung in der Firma vorliegt , dürfen sie Dich nicht belästigen oder konmtrollieren, geh nicht mehr ran

Antwort
von aribaole, 52

Soviel dazu, dass man seine Tel.Nr.: weiter gibt. Meine Firma hat nicht eine Rufnummer von mir. Bei "Geschäftsführern" u.ä. geht das aber nicht.

Kommentar von Dome901 ,

Moment mal, und wie hast du dich damals bei dieser Firma beworben? Zu einer anständigen Bewerbung gehört nunmal auch die Telefonnummer! Ich bin in einer Personalabteilung tätig und sehe täglich mehr als genug Bewerbungen, allerdings werden eben gerade diese ohne Telefonnummer nicht berücksichtigt! Wir leben doch nicht im Mittelalter. Viele Grüsse!

Kommentar von aribaole ,

Ich bin NICHT zum Besitz eines Telefonanschlusses verpflichtet! Eine Firma, die NIEMAND ohne Telefon Einstellt, könnte mich. Zu deiner Beruhigung: ich brauche mich nicht mehr irgendwo um eine Anstellung Bewerben, denn ich bin schon 35 Jahre bei meiner jetzigen Fa. beschäftigt, und bin UNKÜNDBAR geworden! Trotz der langen Zeit hat mein AG KEINE Tel.Nr.: von mir. Zu einer anständigen Bewerbung gehört schlicht und einfach nur der Facharbeiterbrief/Meisterbrief, und der Lebenslauf! Alles andere ist Humbug von sog. Personalleitern.

Antwort
von Kapodaster, 53

Haben die von dir eine Krankmeldung bekommen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community