Frage von chaulau998, 23

Bin in meine beste Freundin verliebt was tun?

Bin in meine beste Freundin ca. fast 4 Jahre verliebt und weiß nicht was ich machen soll. Ich fühle mich jedes mal unwohl wenn ich sie sehe. Ich habe mir oft überlegt ihr das zu sagen aber wenn dann unsere Freundschaft kaputt geht. Und das will ich NIEMALS. Wenn ich ihr das sagen sollte wie soll ich das machen? Bitte helft mir

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von afriend898, 23

Sehr schwere Frage !

Wenn du dich negativ unwohl fühlst, tut es dir selbst nicht gut. Dann musst du reden.

Hatte deine beste Freundin in den letzten Jahren Beziehungen? Wenn ja, wie erging es dir dabei?

Die Frage die du dir offen und ehrlich stellen solltest, siehst du sie als wirklichen Freund oder eher als Schwarm bzw. "Traumfrau" an? Wenn du sie wirklich als Freund siehst, mit dem man über alles sprechen kann, dann solltest du dich fragen, möchtest du sie als Freund behalten.

Weil meist ist es so, das eine Freundschaft zerbricht, wenn einer in eine Freundschaft Gefühle für den anderen hegt, die der andere nicht empfindet und dann kann man eigentlich es als Freundschaft nicht mehr sehen. Irgendwann bricht es dann so oder aus dir heraus, spätestens wenn du dich genügend damit gequält hast.

Sollte sie in dich auch verliebt sein, dann wird sich eure Freundschaft wohl auch ändern, vielleicht hin zu eine Beziehung führen, aber die normale Freundschaft wird es meist dann nicht mehr geben.

Wie du es ihr sagen kannst, das du in sie verliebt bist. Versuche es mit Ehrlichkeit direkt persönlich oder mit einem handgeschriebenen Brief.

Kommentar von chaulau998 ,

Sie hatte vor ungefähr einem Jahr einen freund und da fühlte ich mich nicht gut. Und als sie Schluß machten weil ihr Freund ihre Gefühle verletzt hatte dann hatte ich echt ein Hass auf den.

Kommentar von chaulau998 ,

Ich will ihr meine Gefühle gestehen aber ich will sie auch nicht verlieren. Die Gefühle zu unterdrücken ist sehr schwer.

Kommentar von afriend898 ,

Ich weiß nicht wie alt du bist oder Erfahrung im Umgang mit anderen Menschen hast, bitte fasse es nicht negativ auf!

Aber wenn ich etwas mit den Jahren im Umgang in zwischenmenschlichen Beziehungen gelernt habe, ist es, 100 % ehrlich und offen mit einander zu reden und umzugehen, auch wenn es manchmal schwer fällt und das Ergebnis auch nicht immer so ausfällt, wie man es sich erhofft hat.

Man fühlt sich vielleicht danach dreckig aber man weiß zugleich, das man alles dem anderen offen und ehrlich gesagt hat und fühlt sich dann selbst befreit. Und eines kannst du glauben, irgendwann verschwindet jeder Schmerz.

So wie du es beschreibst, befürchte ich, das deine Freundin nicht die selben Gefühle für dich empfindet wie du für sie. Vielleicht ahnt sie es, will es aber nicht wissen oder wahrnehmen, was du für sie empfindest, weil Menschen auch unbewusst ständig Signale an andere aussenden, die einem zeigen ob man jemanden mag oder nicht.

Aber wenn du eine ehrliche Freundschaft mit ihr führst und haben möchtest, dann kann diese nur bestehen, wenn du auch ehrlich zu ihr bist. Im Moment behältst du ein Geheimnis für dich, was dich aber scheinbar sehr belastet.

Deinem zweiten Kommentar an mich, "Ich will ihr meine Gefühle gestehen aber ich will sie auch nicht verlieren. Die Gefühle zu unterdrücken ist sehr schwer." klang schon fast perfekt, wie du es ihr sagen kannst. 

Sie wird wahrscheinlich darüber nach denken, vielleicht sich etwas distanzieren von dir, um dir nicht weh zu tun. Aber es klingt ehrlich und offen und niemand kann dir Ehrlichkeit negativ vorwerfen. Bereite dich aber darauf vor, das sie nein sagen könnte, was dich definitiv verletzen wird. Aber dieser Schmerz wird irgendwann vergehen. 

Ganz wichtig: Mache es ihr nicht zum Vorwurf, auch wenn es dir nicht leicht fallen wird, wenn sie nein sagen sollte bzw. nicht die selben Gefühle für dich empfindet, wie du für sie. Du hast das Recht einen Menschen auf der der Weise zu mögen wie du es magst, so wie sie das selbe Recht für sich in Anspruch nehmen darf. 

Versuche dir selbst zu sagen bzw. es richtig in deinem Kopf einzuhämmern "ok, sie war jetzt offen und ehrlich zu mir, es tut verdammt weh aber akzeptiere es und lebe damit". Es ist nicht das Ende der Welt. 

Antwort
von masterstudent33, 17

Oh je. Vier Jahre sind ja auch schon eine lange Zeit. Wichtig ist, dass du mit deinen Gefühlen im Reinen bist und dir zu 110% sicher bist. Bist du dir bspw. sicher, dass du wirklich in sie verliebt bist oder hast du sie nur unglaublich sehr gern?! Wenn es wirklich mehr als nur Freundschaft ist, dann solltest du überlegen, ob du nicht mit ihr mal in Ruhe darüber sprechen kannst / solltest. Wenn es vielleicht doch nur freundschaftliche Gefühle sind, dann mach dir nicht zu viele Gedanken, sondern freu dich dass sie so eine gute Freundin ist.

Kommentar von chaulau998 ,

Also ich bin mir sicher das ich in sie verliebt. Wenn ich sie sehe dann habe ich ein kribbeln im Bauch und denke den ganzen Tag an sie. Ich versuche mal mit ihr zu reden. Aber diese Angst das ihr zu sagen und die Freundschaft vielleicht kaputt geht deswegen geht das sehr schwer

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten