Frage von blueangel06406, 66

Bin in der Wohlverhaltensphase. Darf nur eine bestimmte Summe abheben, daß Restliche wird Eingefroren. Was kann ich machen damit ich daß Geld komplett bekomme?

Antwort
von marcussummer, 41

Die Frage passt nicht zu den für die Wohlverhaltensperiode typischen Abläufen. Eingefroren wird da nämlich normalerweise nichts, lediglich der pfändbare Teil des Erwerbseinkommens wird an den Treuhänder ausgekehrt.

Also: Was meinst du mit "eingefroren"? Welches Geld und wo liegt das?

Kommentar von blueangel06406 ,

Dann habe ich mich sicherlich Falsch ausgedrückt.  Nähmlich jeden Monat zum 15. bekommt mein Bekannter seinen Lohn. Davon gehen 5% auf daß Schuldenkonto. Danach kann er auch nur eine bestimmte Summe abheben den Rest bekommt er dann immer zum 1. des neuen Monat.  Meine Frage ist : Was kann er machen damit er die gesammte Summe abheben kann?

Kommentar von marcussummer ,

Klingt immer noch unüblich... Wer hat denn das mit der zweistufigen Verfügbarkeit angeordnet? Der Treuhänder? Und warum? Im Zweifel den Treuhänder fragen!

Kommentar von ichweisnix ,

In der Insolvenz sind (andere) Zwangsvollstreckungen komplett ausgeschlossen. Wenden sie sich diesbezüglich an den Insolvenzverwalter.

Kommentar von marcussummer ,

Laut Fragesteller befindet sich dieser aber schon in der Wohlverhaltensphase. Das Insolvenzverfahren als solches müsste damit bereits abgeschlossen sein, sodass ZV-Maßnahmen aus neuen Titeln wieder möglich sind.

Antwort
von Juyanbe, 23

Klingt für mich nach einem P- Konto , kann das sein ?
Zur Bank gehen , mit dem Beschluss vom Insolvenzgericht ( Verfahren abgeschlossen , WVP ) und das Konto in ein normales Girokonto umwandeln .

Antwort
von Matzeee12345, 26

6 Jahre warten. Mehr wird dir nicht bleiben.

Antwort
von egglo2, 33

Nichts, nehme ich mal an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten