Frage von DarknessWingLP, 50

Bin in der Ausbildung und habe ein Problem?

Hallo, um kurz mein Problem zu schildern: Ich mache momentan eine duale Ausbildung im Beruf Verwaltungsfachangestellter. Mein Vorgesetzter hat mir am anfang meiner ausbildung erklärt das ich bis zu 45min pause machen dürfte aber es der brauch im haus wäre nur 30min pause zu machen also, nahm ich(um mich nicht gleich unbeliebt zu machen) auch die 30min pause an. Nun habe ich vor ein paar wochen erfahren, dass ich eigentlich laut dem jugendschutzgesetz 60min pause machen MÜSSTE, da ich noch 17 bin. Ich frage daraufhin meinen vater da er sich in solchen sachen auskennt, ob ich das nicht mal bei meinem vorgesetzten sagen sollte, doch mein vater sagte ich sollte es nicht machen, da ich mich sonst extrem unbeliebt machen würde, was soll ich nun tun?? Es ansprechen oder es einfach lassen? Danke für alle guten Antworten^^

Antwort
von Gerneso, 27

Ich frage daraufhin meinen vater da er sich in solchen sachen auskennt, ob ich das nicht mal bei meinem vorgesetzten sagen sollte, doch mein vater sagte ich sollte es nicht machen, da ich mich sonst extrem unbeliebt machen würde

Dein Vater ist ein kluger Mann. Manchmal ist es mittelfristig geschickter nicht immer so genau auf jedes Recht zu pochen. Dein Vorgesetzter beurteilt Dich und entscheidet am Ende auch mit, was in Deinem Zeugnis steht und ob man Dich nach der Aubildung übernimmt oder nicht.

Natürlich kannst Du es ansprechen und Du würdest dann Deine Pause von 60 Minuten sicherlich bekommen. Allerdings kann die Arbeitsatmosphäre und der Umgang mit Kollegen und Chefs leiden, was Dir das Leben auch nicht leichter macht. Du musst eben abwägen, was Dir wichtiger ist.

Macht Dir Deine Arbeit dort Spaß? Fühlst Du Dich wohl? Hast Du den Eindruck Du brauchst dringend 1 Stunde Pause oder geht es Dir nur ums Prinzip?

Wenn sonst alles tufte da ist, würde ich nix wegen Pause sagen.

Kommentar von xPapatyaa ,

👍

Antwort
von Wiggum34, 27

Dein Vorgesetzter ist dein Ausbilder? Dann MUSS er zwingend auf die Einhaltung des Jugendarbeitsschutzgesetz (Jugendschutzgesetz ist hier falsch) achten.

Sprich in einfach mal drauf an, dass da gemeinsam eine Lösung gefunden wird.

Kommentar von DarknessWingLP ,

Sorry, habe das arbeit zwischendrin vergessen:'D, das problem ist aber das ich angst habe einen schlechten eindruck bei ihm zu hinterlassen :(

Antwort
von herakles3000, 9

Wen du außerhalb der Probezeit bist dan kanst du ihn darauf ansprechen bei mir war das mal so das uns auch 60 minuten pause zustand aber dies auf 45 geändert wurde und wir dadurch freitags schon um 13 uhr Feierabend   hatten wir hatten das zugesagt.egal ob azubi oder gessele Aber 30 minuten sind viel zu wenieg und damit verstößt dein chef gegen das Gesetz.Aber Erkundieg dich erstmal ob dadurch zb erher freitag schlus ist wen das so nicht ist stehen dir die 60 minuten auch weiterhin zu Ansonsten mindesten 45..Auch Als Angestletter stehen dir 45-60 minuten Pause am tag zu und die hat dein chef nicht zu kürzen das verstößt dan gegen das Arbeitzeitgesetz.Dir sollte es egal sein wen du länger Pause machen kanst wen die andere sich das gefallen lassen ist das nicht dein Problem.Bei 8 stunden stehen dir 60 minuten zu Wen du auf die art zb 8.5 stunden arbeitets und dein chef dir nur die 8 stunden bezahlt zwingt er dich zum schwarzarbeit und du machst dich dan auch strafbar.Rechne die fehlende 30 minuten maal auf deine arbeitszeit in der woche an.


Antwort
von Schocileo, 9

Wenn du kein Problem mit den 30min als Pause hast, dann lass es.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community