Frage von cindyfritzi, 47

Bin in Arbeit 5h mit WE-Dienst in Dienstleistung, chronisch krank Rheuma +Infarkt. Ist es sinnvoll eine EU-Rente zu beantragen, bin nervlich und körperlich am ?

Ich habe Rheuma und lebe ständig unter Schmerzen, nehme täglich 8 verschiedene Medikamente + Spritzen. Depressionen stellen sich mit ein. Falle immer öfter auf Arbeit aus, meine vorgesetzte setzt mich unter Druck, da permanenter Personalmangel herrscht. Bin eigentlich 5h beschäftigt, der Dienstplan ändert sich fasst täglich, muß zu 80% länger und auch am Wochenende. Bin nervlich und körperlich ziemlich fertig. Ich halte das nicht mehr lange durch. Wie soll ich mich verhalten, EU-Rente beantragen, habe ich eine Chance oder muß ich erst dauerhaft krank sein ?

Expertenantwort
von GabrieleDrews, Heilpraktikerin, 22

Hallo cindyfritzi,

Sie sollten sich hier vertrauensvoll an Ihren Arzt wenden und mit diesem das besprechen. Es wäre eventl. sinnvoll sich in den Krankenstand zu bringen.

Wenn sich bei Ihnen mittlerweilen Depressionen entwickeln, wäre hier auch die Überlegung, sich einen sehr guten Psychotherapeuten zu suchen und Sie schreiben, das Sie dauerhaft unter Schmerzen leiden. Hier könnte sich ein Fibromyalgie-Syndrom hinter verbergen. Hier kann Ihnen ein Orthopäde/Rheumatologe mit der Spezifikation Fibromyalgie diagnostisch zur Seite stehen. Ich denke, wenn vorher keine weiteren Therapien und Diagnostik statt gefunden hat, das eine Berentung schwer wird. Der Sozialverband kann Ihnen hier auch hilfreich zur Seite stehen. Zusätzlich wäre auch noch die Konsultation eines Heilpraktikers eventl. sinnvoll.

Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute.

Antwort
von maxim65, 22

Was sagt den dein Arzt dazu? Der kann das deutlich besser beurteilen wie hoch die Chancen sind

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten