Frage von erikaanimal, 57

bin im juli vorigen jahres in altersrente gekommen , mit aufstockung vom sozialamt .musste mich aber vorher freiwillig bei der krankenkasse versichern lassen .?

bin im juli vorigen jahres in altersrente gekommen , mit aufstockung vom sozialamt .musste mich aber vorher freiwillig bei der krankenkasse versichern lassen . sonst hätte ich keine rente/sozialgeld bekommen .deshalb zieht mir das sozial knapp 200 € ab . der grund war , ich hätte nicht genug versicherungsjahre . ist das rechtens ? ich will dagegen angehen . will mit einen rechtsanwalt dagegen klagen .

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kunterbunt23, 31

Wogegen möchtest Du denn klagen? Gegen die Feststellung, dass Du die Vorraussetzungen zur Pflichtversicherung als Rentner nicht erreicht hast und deshalb freiwillig versichert bist?

Bevor Du da unnötige Anwaltskosten raushaust und dennoch nichts erreichen wirst, kannst Du die Vorraussetzungen erst einmal selbst prüfen. In die Pflichtversicherung der Rentner kommst Du nur dann, wenn Du innerhalb der 2.Hälfte Deines Erwerbslebens mindestens 9/10 gesetzlich versichert warst- also maximal 1/10 außerhalb der gesetzlichen Versicherung (z.B. privat versichert, gar nicht versichert, im Ausland) warst.

Wie kannst Du das prüfen:
Du setzt die Eckpunkte Deines Erwerbslebens fest. Der erste Tag Deines Erwerbslebens ist der Tag, an dem Du erstmalig versicherungspflichtig bei einem Arbeitgeber beschäftigt warst, auch als Azubi. Der letzte Tag Deines Erwerbslebens ist jener Tag, an dem Du Deinen Rentenantrag gestellt hast. Zwischen diesen beiden Tagen suchst Du genau den Tag, der akurat in der Mitte liegt. Von diesem mittig gelegenen Tag bis zum Datum Deines Rentenantrages- das ist die 2.Hälfte Deines Erwerbslebens und auf die kommt es an.

Wenn Du innerhalb dieser 2.Hälfte Deines Erwerbslebens über 2 1/2 Jahre privat oder gar nicht versichert warst, dann kannst Du die Vorraussetzungen zur Pflichtversicherung als Rentner schon mal nicht erfüllen und brauchst nicht weiter zu prüfen. Die Entscheidung, dass Du Dich nur freiwillig versichern kannst, ist richtig. Daran wird dann auch kein Anwalt etwas ändern.

Du kannst aber auch schauen, ob Du innerhalb der 2.Hälfte Deines Erwerbslebens alle Zeiten der gesetzlichen Krankenversicherung nachweisen kannst- denn dann wärst Du auch als Rentner pflichtversichert. Diese Zeiten weist Du der Krankenkasse nach und Du wirst, ganz ohne Anwalt und dessen Kosten, als Rentner pflichtversichert- rückwirkend ab dem Tag der Rentenantragstellung.

Kommentar von erikaanimal ,

leider kann ich ja nicht die fehlende jahre nachweissen . weil ich da ja nicht versichert war .

Kommentar von Kunterbunt23 ,

Wenn Du in den fehlenden Jahren nicht versichert warst, hast Du die Vorraussetzungen zur Pflichtversicherung der Rentner nicht erfüllt, bist also zurecht freiwillig versichert.

Und wogegen willst Du nun anwaltlich klagen?

Kommentar von erikaanimal ,

aber ich lebe doch nun mal vom sozialamt und der kleinen rente . jeder andere ist da ja auch versichert , auch wenn die nicht alle jahre voll haben . ich kenne da  einige davon .deutsche wie ausländer . kann den das sozialamt mir was dazu geben ? es ist doch recht viel krankenversicherung . es sind knapp 200 € .

Kommentar von Kunterbunt23 ,

jeder andere ist da ja auch versichert , auch wenn die nicht alle jahre voll haben

aber Du bist doch auch versichert!

kann den das sozialamt mir was dazu geben ?

Tut es doch, Du bekommst nach Deiner eigenen Schilderung Aufstockung vom Sozialamt. In Deine Bedarfsrechnung ist die Beitragszahlung an die KK mit eingerechnet.

Antwort
von isomatte, 39

Das verstehe ich nicht,wo warst du denn dann vorher versichert ?

Wenn du Altersrente bekommst werden doch die Beiträge zur KV - von der RV - bzw.deiner Rente gezahlt .

Oder liege ich jetzt ganz falsch ?

Kommentar von Kunterbunt23 ,

Wenn du Altersrente bekommst werden doch die Beiträge zur KV - von der RV - bzw.deiner Rente gezahlt .

Nur als pflichtversicherter Rentner. Ob jemand die Vorraussetzungen zur Pflichtversicherung als Rentner erfüllt hat, hängt von der Art der Versicherung des Erwerbslebens ab, siehe auch meine Antwort.

Kommentar von erikaanimal ,

ja , ich bin durch die rente krankenversichert . nur vom  sozialamt musste ich mich freiwillig noch mal versichern . also bin ich jetzt 2 x versichert .

Kommentar von Kunterbunt23 ,

Ach dann bist Du so ein Sonderfall, der nach §5 Abs.1 Nr. 13 SGB V pflichtversichert werden musste. Dann ist alles klar: Pflichtversichert, Beitragsabführung über Rente durch den RVT und eigene Beitragszahlung bis zur Aufstockung de fiktiv vorgegebenen Mindesteinkommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten