Frage von Bauer911, 33

Bin im dritten Lehrjahr, habe selbst nach der Arbeit keine Ruhe auch am WE samstags und sonntags krieg ich nachrichten vom Chef das ich Termine eintragen soll?

Was soll ich machen ?

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 33

Warum bist Du nach Feierabend erreichbar?

Nach der Arbeit ist Schluß und das Wochenende an dem Du nicht arbeiten musst, gehört Dir. Du bist weder verpflichtet das Telefon abzunehmen noch Deine Nachrichten und Mails zu lesen.

Wenn Du am Wochenende arbeitest, muss der AG diese Zeit auch bezahlen. Das sind Überstunden. Gibt es einen Betriebsrat? Wenn ja, hat dieser die Überstunden genehmigt?

Ich vermute mal, Du hast das am Anfang mal gemacht und jetzt ist das schon eine Selbstverständlichkeit. Das solltest Du abstellen. Du kannst das aber nur, wenn Du mit Deinem Chef auch mal deutlich redest und ihm klar machst, dass Du das nicht mehr möchtest und unentgeltlich schon gar nicht.

Bei Sonntagsarbeit steht Dir nach dem Arbeitszeitgesetz auch ein Ausgleichstag zu. Selbst dann, wenn Du nicht den ganzen Tag arbeitest. Argumente hast Du genug und auch im Arbeitszeitgesetz findet sich hier einiges. Ob Du das allerdings durchsetzen willst, kann ich nicht beurteilen

Antwort
von musso, 20

einfach ignorieren. Du bist nicht verpflichtet ständig Malis oder SMS zu checken.

Antwort
von brromed, 5

Essentielle Lebensweisheit:

Es gibt auch ein Leben ohne eingeschaltete Telekommunikations-Endgeräte!!!

Deine Freizeit fällt definitiv nicht in das Direktionsrecht des Arbeitgebers und muss somit frei von dienstlichen Belangen bleiben. Steuern kannst Du das nur selbst über das Handling Deiner Erreichbarkeit.

Antwort
von Bolinna, 7

Mir ist nicht klar, was du arbeitest. Hast du Bereitschaft? Was ist das denn für ein Betrieb? Wie sahen die ersten Lehrjahre aus? Ruft der Chef erst jetzt im dritten Jahr an? Hast du ein besonderes Projekt angefangen? 

Ansonsten gibt es Arbeitszeit und Privatzeit. Und die Antworten hast du schon. Viel Erfolg!

Antwort
von nurlinkehaende, 19

Der Chef hat nach Feierabend und vor Arbeitsbeginn keine Funktion in Deinem Leben.

Geh einfach nicht dran, wenn er anruft und reagiere nicht auf Nachrichten, die Du privat erhältst.

Grundsatz Nummer 1 im Arbeitsleben: Der Chef hat keine private Telefonnummer von mir.

Kommentar von Bauer911 ,

Habe nur die eine Nummer ein arbeitshandy kann ich mir nicht leisten und er stellt auch keins

Kommentar von nurlinkehaende ,

Wenn der Chef kein Arbeitshandy stellt, dann bist Du definitiv auch nicht mobil erreichbar. Nur zu Arbeitszeiten und nur am Arbeitsplatz.

F e r t i g.

Kommentar von nurlinkehaende ,

und selbst wenn Du ein Arbeitshandy hast, dann ist das vor Arbeitsbeginn und nach Feierabend  a u s g e s c h a l t e t.

Wer sich vom Chef ein Handy geben lässt, der muss nicht ausserhalb der Arbeitszeit erreichbar sein.

Und wenn ich mit dem Handy privat telefonieren und surfen darf, dann ist das viel zu billig für dauernd erreichbar sein.

Antwort
von tuedelbuex, 19

Erstmal die Termine eintragen und dann am Montag mal nachfragen, ob Dein Chef Dir die aufgewendete Zeit bezahlt oder Du sie lieber "abbummeln" sollst. So als "Wink mit dem Zaunpfahl"....

Antwort
von Wiggum34, 19

Schalte das Handy einfach aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community