Frage von Neutralis, 111

Bin ich zurecht sauer oder übertreibe ich es ?

Guten Tag, ich bin momentan ziemlich sauer, wegen folgender Situation. Ich muss im Haushalt und im Garten meistens die Aufgaben übernehmen, die am anstrengensten sind und die meiste körperliche Arbeit verursachen, da ich hier in der Familie das einzige männliche Mitglied bin. (2 ältere Schwestern, Mutter und ich) Ich beschwere mich oft darüber, aber kriege dann immer zuhören, dass wir eine Familie sind und man deshalb manchmal mehr machen muss als andere. Das finde ich schon immer ärgerlich, aber deshalb fange ich noch keinen Streit an. Jetzt ist es aber so, dass ich bei jeder Aktion bzw. Idee etwas im Garten zu machen komplett übergangen werde. Ich werde dann aufeinmal drauf hingewiesen, dass wir jetzt etwas neues geplant haben, z.B. ein neues Beet, was ich dann umgraben soll und herrichten soll. Es wird aber weder gefragt ob ich das möchte, ob ich das schön finde, oder wohin das im Garten kommt. Die planen dann ohne mich zu fragen und ich soll das anbauen etc.(Sie helfen nicht dabei) Darüber habe ich mich jetzt sehr aufgeregt, da es schon das 3 mal war, das einfach etwas über meinem Kopf hinweg entschieden wird und ich das dann aber bauen bzw. dafür arbeiten darf. Jedes mal wenn ich was sage, kommt nur zurück, dass ich mich nicht so anstellen soll und wir eine Familie sind, oder manchmal werden mir sogar Worte in den Mund gelegt "Du warst doch damit einverstanden und wir haben das zusammen besprochen", was aber einfach eine Lüge ist und wenn ich ihnen dann sage, dass ich an den angeblichen Tag der Besprechung garnicht da war, geben sie zu, dass sie gelogen haben. Habe ich das Recht mich aufzuregen ? Und was soll ich machen ? Ich will mich nicht weigern das zu machen, meine Mutter ist schon älter und meine Schwestern würden sich weigern zu arbeiten, weshalb meine Mutter das dann machen würde und gesundheitliche Schäden davon tragen würde, von zu viel Arbeit. Und das will ich auch nicht.

Antwort
von Schuesselchen, 18

Natürlich muß in einem Haushalt jeder mithelfen. Es ist auch normal, dass mal einer mehr macht als die anderen. Eigentlich sollte es so sein, dass alle solange arbeiten, bis alle fertig sind und Schluß machen können. Das Ganze dann aber auch unter Berücksichtigung des körperlichen Zustands.
Wenn Deine Mutter, Deinen Argumenten gegenüber taub ist, dann mache sie doch jedes Mal darauf aufmerksam, wenn Du arbeitest und die Schwestern chillen. Und wenn das nicht hilft, dann sage doch:" Ich mach das nur, wenn mir Schwester A oder B hilft." Und wenn das nicht hilft, dann der Zusatz mit" Die hat doch so wie so nichts zu tun."
Liebe Grüße, 🐺

Antwort
von Nashota, 49

Sich in der Familie helfen sollte normal sein.

Was jetzt die Gartenarbeiten angehen: Wenn es nicht dein eigener Garten ist, sondern der deiner Mutter, mache einfach, wie sie es möchte, auch wenn es nicht immer einen Sinn ergibt. Wenn ich im Garten meiner Mutter was machen soll, sage ich nur öfter mal meine Meinung, aber ich buddle das, was sie eingebuddelt haben möchte, dahin, wo sie es sich vorstellt.

Deine Ideen kannst du mal in einem eigenen Garten umsetzen. Mache ich auch so. ;-))

Antwort
von BenniXYZ, 3

Das ist ganz einfach. Wenn etwas beschlossen wird, dann nimm dir Zettel und Stift und schreibe es auf im Beisein aller. So kann man immer alle Beschlüsse nachvollziehen.

Deine Mutter kann nicht mehr und deine Schwestern sollten nicht versuchen dich deswegen auszunutzen!

Antwort
von beangato, 19

Klar ist das ein Grund zum Aufregen.

Deine Schwestern haben auch 2 gesunde Hände. Warum sollen sie nicht auch mal was machen?

Ihr solltet es schriftlich machen. Klimgt jetzt zwar blöd, aber dann ist was da, worauf Du Dich berufen kannst.

Ich finde es nicht so toll, wenn innerhalb der Familie gelogen wird.

Antwort
von Wonnepoppen, 31

Im Anfang schreibst du, daß du "meistens" diese Arbeiten übernehmen mußt?

wer macht dann die weniger anstrengenden, wenn dien Schwestern nichts tun, auch deine Mutter?

Nein, du regst dich nicht zu unrecht auf!

Wenn es wirklich Arbeiten sind, die für eine Frau zu schwer sind, dann in Ordnung, aber dann mußt du auch bei der Planung mit einbezogen werden!

Kommentar von Neutralis ,

Ja meine Mutter macht das dann. Mein Schwestern manchmal, aber sehr sehr selten. 

Kommentar von Wonnepoppen ,

Mal abgesehen davon, daß das nicht in Ordnung ist, sollte deine Mutter da ein Machtwort sprechen, aber sie ist wohl zu gutmütig?

Kommentar von Neutralis ,

Ja so sieht es aus. Zumal meine Schwestern jedes mal zu ihr gehen und sagen, dass sie sich benachteiligt fühlen, sobald sie merken, dass ich vorhabe zu streiken. Wenn ich danach mit meiner Mutter rede sagt sie immer nur, dass sie nicht weiß, was sie machen soll, es fühlen sich ja anscheinend alle benachteiligt.

Kommentar von Wonnepoppen ,

"anscheinend" vielleicht schon, aber ob es wirklich so ist????

eine letzte Frage!

wie alt sind deine Schwestern, was machen sie beruflich, wie alt bist du?

Antwort
von bastidunkel, 50

Du solltest alles schriftlich festhalten und deine Familie zwingen, Vereinbarungen schriftlich zu treffen, auf denen JEDER unterschreiben muss, der dafür bzw. dagegen gestimmt hat. Dann können deine demenzkranken Schwestern nicht mehr behaupten, dass es anders gewesen ist. Und dann solltest du ruhig mal eine Zeit lang in den Arbeitsstreik treten. Ich würde mich auch nicht so ausnutzen lassen. Egal, ob du das einzige männliche Mitglied in der Familie bist.

Antwort
von lavre1, 53

Sag deiner Mutter das ihr das zuerst zusammen besprecht. Ansonsten soll sie ienen gärtner holen.

Ich wäre auch voll sauer auf so Zicken. Setzt dich ein wenig durch.

LG

Antwort
von X3030, 9

Es wird sich nichts ändern solange du es weiterhin (zwar widerwillig, aber trotzdem..)  machst.. 

Du musst sie auflaufen lassen.., auch wenn es dir nicht passt.., aber 'aufregen und trotzdem machen' ist kontraproduktiv,  sie wissen eh das du es machst. 

Gib klar zu verstehen, wenn du in Entscheidungen nicht klar involviert bist, du "zugeteilte" Aufgaben nicht mehr erledigst.   Sich durchzusetzen bedarf Ellenbogen.., da ist Streit manchmal unumgänglich. 

Antwort
von jimpo, 6

Trete mal in den Sitzstreik . Viellecht merkt dann Deine Familie, daß Du nur die schwere Arbeit verrichten mußt und die anderen sich einen Lauen machen und es  gut gehen lassen.

Antwort
von Superlecker001, 13

Ich bin aus einer Familie, mit 7 Kindern. Bei mir war es Jahrelang so, wer was gemacht hat, hat was gemacht, wer nicht halt nicht. So und ich kann dir sagen, dass es dann zu Hause nicht mehr schön aussieht.

Aber das kam nur so weit, weil es eben so war, wie bei dir. Und jetzt ist es schon wieder so.

Allerdings ist es bei uns so, dass meine große Schwester und ich den kompletten Haushalt machen müssen, während meine 13 Jährige Schwester und meine kleinen Brüder(7 und 8 ) alles bekommen, was sie möchten und meine großer Bruder beteiligt sich nicht am Haushalt, obwohl er 19 Jahre alt ist und keine Arbeit hat.

Wenn wir nachfragen, warum das so ist, heißt es, dass wir nur die merken würden, was die anderen alles machen.

Allerdings ist es so, dass wir seit Mai zu Hause sind( Wir haben unseren Schulabschluss gemacht) und dementsprechend mitbekommen, wer hier was macht und wer nicht.

Es ist ziemlich gemein, aber deine Mutter und deine Schwestern bilden sich wirklich ein, dass sie gleich viel machen, wie du es tust.

Daran wird sich nichts ändern, weil sie es wirklich glauben.

Du könntest mit Fakten arbeiten und eine Woche oder einen Monat aufschreiben, was wer macht und ihnen dann zeigen, wie viel du wirklich machst.

Oder aber auch, du machst es wie ich und versuchst möglichst früh auszuziehen (ich bin 16 und werde jetzt zum August hin ausziehen), das geht aber auch nur dann, wenn du genügend Geld zur Verfügung hast, sprich eine Ausbildung der irgendwas.

Antwort
von Rubin92, 18

Ich würde nicht mehr helfen.. deine Mutter und Schwestern können doch nicht rumplanen und zu dir sagen "hier mach". Wie deine Mutter so schön sagt "wir sind doch eibe Familie" solln mal deine Schwester ihren fetten Arsch bewegen. Frau kann auch arbeiten.

Antwort
von M0dj0, 21

Es kann nicht dein Problem sein, dass deine Schwestern zu faul sind zu helfen. Ich würde es einfach gar nicht mehr machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community