Frage von kvvint, 48

Bin ich zu langweilig (M,15) /Probleme mit dem Erwachsenwerden?

Ich, m15, bin momentan in einer scheiss Situation: Meine beiden besten Kumpels sind für ein Jahr im Ausland und ich habe das Gefühl, dass diese die einzigen "vernünftigen" Freunde sind die ich hab. Meine anderen Freunde erzälen häufig wie betrunken sie am Wochenende waren und so was. Ich war noch nie betrunken und gehe auch nicht auf Partys oder zum örtlichen Schützenfest. Mich reizt sowas einfach nicht. Lieber mache ich was mit meiner Familie (Museum, wandern etc.) oder widme mich meinen Hobbies. Irgendwie schäme ich mich schon für die Jungen in meiner Altersklasse: Ich verstehe nicht, wie man sich so cool fühlen kann, wenn man so extrem minderwärtig über Frauen redet und es so geil finden kann wie besoffen man war...selbst von einem freund, den ich seit dem Kindergarten kenne. Vielleicht sollte ich mir neue Freunde suchen, aber wie? Außerdem mache ich mir viel zu viele Gedanken über die Zukunft: Z.B. das das nächste Schuljahr schon für das Abi zählt; was nach dem Abi kommt; wer ich überhaupt bin und was ich hier soll... Irgendwie möchte ich gar nicht erwachsen werden, obwohl ich manchmal das Gefühl hab, im Vergleich zu meinen "Freunden" "erwachsener" vorkomme. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich schon 2 Schwestern hab, die beide schon über 20 sind.

Vielleicht könnt ihr mir ja Tipps geben oder ihr wart in einer ähnlichen Situation.

Vielen Dank im Vorraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von lassneantwortda, 15

Wieso "zu langweilig" ?

Ich würde viel eher sagen, dass du im Allgemeinen gebildeter bist. Du hast ein gewisses Verhalten, dass dich im Alltag vorran bringt.
Du gehst nicht auf Schützenfeste weil es andere tun. Du betrinkst dich auch nicht obwohl es viele tun... Im Endeffekt bedeutet das, dass du viel eher auf dich anstatt auf andere achtest. Du tust Dinge die dir gefallenen und ziehst nicht bei jeden dreck mit... Ich bin selber genau so.
Ich suche mir mein Umfeld selber aus... Solange ich mich wohl fühle ist alles gut.

Antwort
von chillmalhart, 14

Bleib bitte so wie du bist und änder dich nicht wegen solchen Menschen. Wenn du wirklich keinen Sinn in der Freundschaft siehst, schau dich nach anderen Leuten um. Vielleicht so welche mit den gleichen Interessen. Leider gibt es sehr gehäuft nur noch solche Menschen denen nur Sex, Geld und Aufmerksamkeit wichtig sind. Aber glaub mir, von mir selbst aus, würde ich lieber solche Jungs bevorzugen, als welche die jedes Wochenende irgendwo saufen sind und 10 mal fremdgehen.

Antwort
von FlyingCarpet, 37

Bleib einfach wie Du bist, evtl. ändert sich noch was durch die Hormonumstellung. Mach doch was für die Gemeinschaft; Feuerwehr, Rettungsdienst usw.. Das macht sich auch später sehr gut auf dem Lebenslauf.

Antwort
von Kimino, 14

Hei das ist nicht schlimm bei mir ist das genau so ich trinke kiffe und rauche auch nicht und alles andere auch nicht so schlimm ;)

Antwort
von Ickaruz, 15

Du klingst ziemlich reif für dein Alter. Ich kenne das von mir, ich war da ähnlich drauf, obwohl ich schon wenige, aber doch gute, Freunde hatte. Auf die Kirmes bin ich nie mit, in den Club nur selten. Alkohol war nie mein Ding, eher Gruppenzwang. Mittlerweile trinke ich gar nichts mehr. Leider fingen mit etwa 15 auch meine Depressionen an.

Schau dich nach Freunden um, die deine Interessen teilen, die deine Ansichten zumindest teilweise verstehen und sie respektieren. Dasselbe beim anderen Geschlecht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community