Frage von lachrizzz, 30

Bin ich zu "hypohondrisch"?

Ich bin 15 und frage mich ob ich zu sehr Angst davor habe krank zu werden. Ich hab zB. vor ein paar Tagen ein Festival besucht und dabei hat einer meiner Freunde meinen Mund berührt und seitdem hab ich voll Angst dabei eine Krankheit oder so etwas bekommen haben zu können. Oft frage ich mich ob meine Angst schon krankhaft ist, sie belastet mich wirklich sehr. Meine Angst bezieht sich eigentlich nur darauf dass ich durch eine Krankheit unfruchtbar werde oder mein Penis schrumpft, obwohl ich eigentlich glaube dass soetwas unmöglich ist.

Antwort
von Steffile, 17

Du solltest dich ein bisschen mit Biologie beschaeftigen, dann kannst du einschaetzen ob deine Aengste begruendet sind oder nicht.

Antwort
von valvaris, 19

Ist nicht unmöglich, durch eine Krankheit unfruchtbar zu werden, aber für die Meisten davon musst du dann schon mindestens intensiveren Körperkontakt haben.
Wenn du Angst hast, krank zu sein, lass dich beim Doc checken, der sagt dir das dann schon.
Zumindest hast du auf diese Weise Gewissheit und Ärzte haben in gewissem Umfang auch eine Beratungsfunktion, wenn sie nicht völlig überlastet sind.

Antwort
von Seanna, 23

Ja, das ist übertrieben und krankhaft. Vor allem weil es dich ja auch belastet.

Du solltest Hilfe bei einem Therapeuten suchen, auch wenn es dir wegen des Themas vllt peinlich erscheint. Muss es aber nicht, Therapeuten können damit umgehen.

Antwort
von GreekyBash, 20

Solltest echt mal einen Therapeuten aufsuchen. Diese Vorstellung wirkt etwas seltsam.

Antwort
von 1900minga, 11

Das ist nicht nur Hypochonder, sondern Super-Hypochonder...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten