Frage von conceptart, 40

Bin ich zu hilfsbereit oder schauen die anderen weg?

Hallo, ich war vorhin Einkaufen. An der Kasse vorne war eine ältere Dame, die schon recht wackelig daherkam und schwerhörig war. Beim Abkassieren gab sie dem Kassierer ihren Geldbeutel, der den Betrag dann rausgesucht hat. Es fehlten aber noch 49 Cent. Die Dame hat dann umständlich überall nachgeschaut und hat aber nix mehr gefunden. Sie wollte dann die Tomaten da lassen. Vor mir waren drei andere erwachsene (normal wirkende) Personen. Ich hab dann gefragt, wieviel noch fehlt und hab es dem Kassierer gegeben. Ich hab mich im Nachhinein so geärgert, dass das die anderen Menschen gar nicht interessiert hat. Die haben halt zugeschaut. Ich meine, die Dame war gepflegt und die anderen wirkten auch wie Du-und-Ich-Menschen. Wieso kommt da keiner auf die Idee, ihr die 49 Cent zu geben? Klar muss man nicht für andere aufkommen, aber ich fand das schon bitter... Reagiere ich da über? Finde das traurig.

Antwort
von Shiranam, 14

Ist halt manchmal so...

Hatte ich letztens aber andersrum. Einem kleinen Jungen (ca 10 Jahre alt) fehlten etwa 50 Cent, weil er sich verlesen hatte beim Bäcker. Er hatte das falsche Preisschild angeschaut.

Der ältere Herr dahinter wollte sofort mit Geld aushelfen, als ich dahinter es auch gerade anbieten wollte. Jedoch hat die Bäckereiverkäuferin dies abgelehnt und den Jungen den Kuchen trotzdem mitgegeben. Sie hat also gezahlt.

Gibt doch noch hilfsbereite Leute! ☺

Antwort
von Lichtpflicht, 11

Ist doch schön von dir. Wenn du dich im Nachhinein ärgerst, dass es die anderen nicht gemacht haben, bereust du die 50 Cent etwa?

Vielleicht ärgern sich die anderen auch im Nachhinein. Du kannst nicht in sie reinschauen. Mir ist es auch schon ein paarmal passiert, dass jemand direkt vor meiner Nase Hilfe brauche, und ich aber zu langsam geschalten habe und eben jemand anders schneller zugegriffen hat. Danach habe ich mich auch geärgert, dass ich manchmal so lang brauche um eine Situation zu erfassen.

Trotzdem ist ja auch niemand verpflichtet, zu helfen. Egal wie gepflegt und seriös er oder der Hilfesuchende aussieht. Sich über andere zu ärgern, die nicht entsprechend gehandelt haben ist meiner Meinung nach zum einen verschwendete Lebenszeit und zum anderen etwas vorurteilsbehaftet, da man die Beweggründe der anderen nicht kennt.

Antwort
von Prinzessle, 7

Du hast eine gute Beobachtungsgabe und das geht eben vielen ab....sie merken manche Dinge nicht, ohne dass man sie nicht fragt....

Es mag Achtlosigkeit sein....aber eben, es gibt auch sehr viele Leute wie Du, denen so etwas sofort  auffällt und dann auch dem entsprechend reagieren...

Weisst Du Menschen, wie Du einer bist wird dadurch auch im eigenen Leben vieles einfacher fallen...

Darum bewahre Dir Dein gutes Herz und die damit verbundene Achtsamkeit. 

Antwort
von derhandkuss, 12

Ich mache das gelegentlich auch schon mal, wenn der betreffenden Person Beträge 10 - 20 Cent fehlen.

Genauso habe ich es aber auch schon mit bekommen, dass die Kassiererin auf die Differenz verzichtet hat nach dem Motto: "Der letzte Kunde wollte sein Wechselgeld nicht zurück."

Auch andere reagieren also so wie Du.

Antwort
von RedHood, 15

Ne, mich ärgert das genauso. Manche Leute blicken sowas entweder nicht oder es ist ihnen tatsächlich egal. Schön dass es noch andere gibt.

Antwort
von BTyker99, 5

Manche Leute müssen für 49 Cent lange stricken...

Antwort
von Manuel129, 19

ne stimme dir da vollkommen zu.. das geht echt mal gar nicht

Antwort
von Coldnature, 19

Vielleicht waren die anderen Leute auch einfach nur in Gedanken. Meiner Meinung nach hast du richtig gehandelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten