Frage von DFBfan2011, 53

Bin ich zu freundlich zu anderen Menschen?

Die Frage hört sich im ersten Moment vielleicht blöd an, aber bin ich zu freundlich?

Wenn einer meiner Freunde ein Problem hat, und da ist es egal wie "wichtig" der Freund ist, bin ich meistens wirklich zur Stelle und helfe ihm, fast egal was passiert ist. Dann bin ich so einer, der halt hin und wieder mal eine Zigarette raucht (also beim besten Willen keine Sucht oder übertrieben), aber ich kann es nicht mit anschauen, wenn ne gute Kollegin/Kollege eine raucht, weil ich dann immer Angst um dessen Gesundheit hab.
Teilweise könnte auch jeder zu mir her kommen und mir Probleme anvertrauen und ich versuch dann auch zu helfen wo ich kann...

Bei den meisten oben genannten Punkten kommt es (wie schon gesagt) für mich nicht drauf an, wie lang oder wie gut ich jemanden kenne... Aber ich merks halt sehr oft, dass Sachen, die ich für jemanden mache, der andere gleichzeitig nicht für mich machen würde (z.B bei Probleme zuhören/helfen)

Ich frage mich momentan einfach woran es liegt... Sind das dann nicht wirklich "die" Freunde die man braucht oder bin ich einfach (so blöd es sich immernoch anhört) zu nett?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von zippo1970, 21

Hallo DFBfan2011!

Ich glaube nicht das man zu freundlich sein kann. Aber man kann natürlich andere Menschen, bzw. ihre Probleme zu wichtig nehmen.

Machst Du dir echt Sorgen, wenn jemand eine raucht? Das wäre dann übertrieben. Jeder Mensch hat ja auch eine Eigenverantwortung.

Wenn Du andere Menschen so wichtig nimmst, willst Du natürlich auch wichtig genommen werden. Aber die Meisten werden sich sicherlich keine größeren Gedanken über Deine Gesundheit machen, nur weil Du mal eine rauchst. Da ist die menschliche Enttäuschung fast vorprogrammiert.

Man muss nicht immer für alle da sein, und für alles eine Lösung suchen/finden. Sich selbst muss man auch wichtig nehmen. Nicht nur andere. Da muss man eine gesunde Balance finden, zwischen Egoismus, und der Empathie der Befindlichkeiten anderer.

Du übertreibst halt manchmal ein wenig, und tust zu viel. Und natürlich hast Du dann auch die selben Erwartungen an andere. Zu hohe Erwartungen.

"Schraub" Dich mal etwas zurück. Nimm Dich selbst etwas wichtiger, als andere. Das ist noch lange kein Egoismus. In der Ausgewogenheit liegt das Geheimnis.

Und es ist keine Schande, wenn man lernt, welche Menschen wirklich wichtig für einen selbst sind. Jeder muss lernen, was für ihn Freundschaft bedeutet, und wer wirklich ein Freund ist. Ich weiß, dass ist nicht leicht, und sicher auch eine Frage der Lebenserfahrungen.

Aber aus Fehlern und Enttäuschungen, lernen wir Menschen ja bekanntlich am Meisten.

Alles Gute! :-)

Kommentar von BellAnna89 ,

Ganz genau!😉

Antwort
von superlolly, 19

Hallo Dfbfan2011:)

Denke du bist mit dieser Frage nicht allein, also im Groben und Ganzen. Ich denke mal du bist einfach eine Person, der man vertrauen kann, und die gut zuhören kann. Das ist sehr schön, und definitiv nicht jedem in die Wiege gelegt, bzw. viele haben es verlernt wirklich zu zuhören. Finde es auf jedenfalls toll, dass du so für andere da bist, und dich so sehr um sie kümmerst. Würde es mehr Menschen wie dich geben, wäre schon vielen geholfen!!

Ja, und zu deiner Frage:Nein, du bist nicht zu nett, aber es kann sein, dass die Personen um dich herum einfach so sehr mit eigenen Problemen beschäftigt sind? 

Bleib so. 

Antwort
von LuzifersBae2, 17

Du bist zu nett ganz einfach. Hör auf den Engel zu spielen und sei etwas egoistischer, so dumm sich das auch anhört. Hast du denn selbst nie Probleme..? Kümmere dich eher um deine Probleme und um dich als um andere. Da wirst du auch viel mehr im Leben erreichen :)

Und glaub mir von 10 Personen  verdient das höchstens einer, diese Hilfe und das "offene Ohr" was du den Leuten so anbietest.

Antwort
von FelixNeumayer, 4

Hallo DFBfan2011,

vorneweg möchte ich sagen: sehr demokratischer Name :'D keiner fühlt sich angegriffen...

Naja jetzt zu deiner Frage. Was du beschreibst klingt sehr großherzig und gutmütig. Bis auf das mit der Geschichte mit dem Rauchen. Klar kannst du dir Sorgen um denjenigen machen, aber letztendlich kannst du ihm es nicht verbieten. Es ist seine Entscheidung, genau wie du dich auch für Rauchen entschieden hast.

Ich will nicht sagen, dass ich ähnlich freundlich zu anderen Menschen bin, wie du. Das liegt daran, dass ich es nicht weiß, ob ich so handeln würde. Ich bin zwar gutmütig, allerdings habe ich keine Freunde, oder andere Personen, die mit mir über Probleme reden würden. Somit wird meine Gutmütigkeit meistens nur ausgenützt, auch wenn es nur mal darum geht, sich ein Stück Pausenbrot zu schnorren. Ich kann einfach nicht nein sagen. Was ich dir damit sagen will: Pass auf, dass du nicht ausgenützt wirst. Du kannst so lieb und nett sein wie du willst, es wird immer Leute geben, denen das egal ist und die das gnadenlos ausnützen wollen.

Ich wünschte, ich hätte jemanden zum Reden über Probleme, oder auch nur den Alltag. Ich würde dir raten, dir deinen guten Charakter zu bewahren. Einige Menschen und auch Freunde werden es dir danken.

Liebe Grüße,

Felix

Antwort
von minaray1403, 14

Bin genauso. Ist nicht zu nett, glaub mir es gibt immer jemanden der netter ist. Und wichtig ist doch, das alle so wie sie sind glücklich sind. ;)

Antwort
von mychrissie, 3

Du trittst wohl oft nicht als freundlicher Mensch auf, sondern eher als einer, der sich ungefragt als Kontroletti gebärdet.

Das erinnert mich an eine Szene, die ich an einem Strand in Kalifornien erlebt habe. Da kam ein Strandwächter und meinte, ich solle mich doch gegen die Sonne eincremen, soweit ein noch freundliches Verhalten. Als ich aber meinte: "Thank you, it's okay, I'll do that later", kniff er mich in den Arm und sagte, dass es an der Stelle schon weiß würde und ich sollte mich jetzt sofort eincremen. Er ging auch nicht weg, bevor ich das getan hatte.

Dieses Verhalten würde ich nicht mehr als hilfreich einstufen, sondern als das Verhalten einer lästigen Sch*ißhausfliege.

Antwort
von oxygenium, 19

"ein Gutmensch" mag zwar nett sein, vernachlässigt aber oft auch sich selber.

Hast du schon gut erkannt und dich müssen aber nicht alle Menschen mögen oder lieben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community