Frage von ichunddu12392, 44

Bin ich zu emotional gegenüber Frauen?

Moin. Zu meiner Situation. Ich bin 26 Jahre jung und wohne erst seit 1 Jahr alleine. Zurzeit studiere ich an einer Uni. Meine Kindheit war nicht sonderlich schön, da ich in der Schule oft Probleme mit Schülern und Lehrern hatte. Trotzdem habe ich mich von der Hauptschule zum Abitur hochgearbeitet. In dieser Zeit hatte ich noch keine Freundin oder andere Erfahrungen mit Frauen gemacht. Ich habe dann erstmal ein paar Jahre gearbeitet. In dieser Zeit hatte ich auch nur 4 richtige Freunde und ein paar Bekannte. Das Leben schien nicht gerade gut zu sein. Jetzt hat sich mein Leben total gewendet. Man kann von einer 360 Grad Wendung sprechen. Ich habe mir genug Geld zusammengespart und eine eigene Wohnung (500 km von Zuhause weg) gemietet. Mein jetziger Lebensstandard ist zumindest als Student sehr hoch (große Wohnung, Auto, etc) Ich könnte die nächsten 6 Jahre ohne Arbeit leben, bis mein Vermögen aufgebraucht ist. Das Studium gestaltet sich für mich als sehr schwierig. Ich bin nicht sonderlich gut und merke es sofort, wenn ich mal nicht gelernt habe. Zurzeit bin ich mir auch nicht sicher, ob ich das ohne Weiteres schaffen werden. Ein Grund sind die Frauen. Für mich hat sich seit der Uni einiges getan. Ich bin vom Außenseiter (damals Schule) zum (,,Player“) ,,aufgestiegen“. Zumindest sehen mich so die ,,jüngeren“. Nur mal so zwischendurch. Ich sehe nicht hässlich aus. Ganz im Gegenteil. Also zumindest was ich so gehört habe :D Es lag früher wohl an andere Sachen (gestottert, Schweißdrüsenüberfunktion, fettige Harre etc.) Dadurch habe ich wohl ein Minderwertigkeitskomplex entwickelt.

1 Jahr hat gereicht und ich habe mehr Freunde als je zuvor. Ich war bis letzten Monat mit einer Frau zusammen (für 2 Monate). Sie war also meine erste Freundin. Sie war nicht gerade die schönste und hat nur genervt. Es war aber eine gute Erfahrung. Ich habe bei mir im Studiengang 1 Frau von 80 Männern. Sie sieht auch noch richtig richtig schön aus. Lange Geschichte kurzer Sinn. Sie hat jetzt schon 5 mal bei mir Übernachtet (Aber nur, wenn wir lernen oder feiern und es zu spät ist um nach Hause zu fahren). Sie hat auch bei mir im Bett geschlafen und wir kuscheln jedes Mal sehr zärtlich. Ich fühle mich glücklich in ihrer Nähe. Sie ist 19 und hatte bis letzten Monat einen Freund für 1 Jahr. Die Situation ist aber sehr kompliziert. Sie kommt aus einem sehr kaputten Elternhaus. Bei mir genau andersherum. Sie hat schon so viele Typen gehabt mit 19. gehabt. Wir haben uns bislang noch nicht geküsst. Ziemlich ungewöhnlich. Ich habe es ein paar mal im Bett versucht aber sie ist nicht so richtig darauf eingegangen. Zumindest habe ich das Gefühl. Jetzt aber zum Problem. Viele Typen finden sie gut und sind in der Uni in ihrer Nähe, sodass wir kaum zusammensitzen. Ich kenne 2 gute Freunde, wo sie auch schon vor paar Wochen übernachtet hat. Es ist aber nichts gelaufen. Da hatte sie aber auch noch ihren Freund. Was soll ich machen? Mich beschäftigt das alles ziemlich.

Antwort
von Ostsee1982, 11


Sie war nicht gerade die schönste und hat nur genervt.

Das klingt wahrlich sehr emotional :) Damit zeigst du schon wie es in deinem Inneren aussieht. Da kannst du noch so viel Geld auf der Bank haben und Player sein festigt das deswegen nicht den Selbstwert und der ist offenbar ein ganz mickriger so wie du über dieses Mädchen redest das du dir als deine Partnerin ausgesucht hast und jetzt jagst du einer hinterher wie auch wiederum nicht passt. Sattel mal das Pferd anders herum auf und hinterfrage was du den Frauen charakterlich zu bieten hast, was dich als Mensch ausmacht.

Antwort
von fashiongirl05, 18

Lass dir Zeit, wenn sie erst seit einem Monat mit ihrem Ex nicht mehr zusammen ist. Du willst ja nicht 'Lückenstopfer' sein.

Achte sonst außerdem ein bisschen darauf wie sie sich dir gegenüber verhält, das sagt oft viel aus über das, wie sie sich das zwischen euch vorstellt.

Ansonsten, lad sie vielleicht mal zum Essen ein oder so.

Antwort
von Raimund1, 27

Du scheinst alles auf Leistung abzustellen, aber was ist das schon? Es ist nicht so wichtig, was du kannst oder was du weißt. Langfristig zählt nur, wer oder was du BIST!

Stell dir also die Frage: wer oder was bin ich?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten