Frage von dschungelbuch94, 17

Bin ich Zeuge des Verfahrens oder nicht?

Hallo leute,
Ende februar anfang märz,dieses jahres wurde ich als zeuge angegeben und musste zur folgenden sache stellungnehmen:

Meine EX firma hat geleaste LKW's und noch nich bezahlte LKW's abgeschraubt um sie zu verkaufen, doch die kripo fand es herraus und die jenigen wurden erwischt. Aber leider die falschen denn die firma hate einen scheinchef und den auftrag gab der offizielle chef nicht sondern der eigentliche chef der als prokura eingestellt war. So hatte er auf lehren pappieren die unterschrifte des eigentlichen chefs und gab den aufag die lkws zu "enthaupten" da es gesetzlich verboten ist wurden sie am ende erwischt. Und ich sollte aussagen. Ich wusste davon zum glück nichts und konnte auch der kripo nichts darüber erzählen. Ich konnte nur davon berrichten das es ein scheinchef war. Jetzt sind paar monate her aber bin ich noch als zeuge? Ich möchte eigentlich nicht zum gereicht falls es zu einem kommt, da ich zur sache nicht beihelfen kann, die kripo sagte das ich aussagen muss wenn ich als zuge benannt werde. So was nun?

Antwort
von RKuchenbuch, 17

Solltest du vom Gericht geladen werden wird dir nichts anderes übrig bleiben. Ob das der Fall sein wird, kann nur das Gericht entscheiden.

Kommentar von dschungelbuch94 ,

Darf im gerricht andere themen angesprochen werden

Kommentar von RKuchenbuch ,

Naja. Dürfen schon aber in der Regel wird nur angesprochen was direkt oder indirekt mit der Tat oder dem Täter / Umfeld zusammenhängt. Was genau meinst du ?

Antwort
von skyfly71, 9

Du bleibst Dein ganzes Leben lang Zeuge^^ Die Frage ist, ob in dem Verfahren Deine Aussage benötigt wird, um eine Straftat aufzuklären. Dabei können auch Dinge wichtig sein, die nicht die eigentliche Tat betreffen, sondern eben z.B. die Frage, wer denn nun Chef in der Firma war.

Ob Du am Ende noch aussagen mußt, wird Dir hier niemand beantworten können. Dazu müßte man schon die Ermittlungsakten und den genauen Tatvorwurf kennen. Wenn das Gericht Dich als Zeugen lädt, mußt Du aber in der Tat auf jeden Fall erscheinen - dabei ist es egal, ob Du selbst denkst, dass Du zur Aufklärung beitragen kannst oder nicht.

Kommentar von dschungelbuch94 ,

Was wird passiert wenn ich nicht erscheine?

Kommentar von dschungelbuch94 ,

Als zeuge

Kommentar von skyfly71 ,

Gegen Dich kann ein Ordnungsgeld von mehreren 100 Euros, ersatzweise Ordnungshaft von mehreren Tagen festgesetzt werden. Was Dich nicht davon befreit, beim nächsten Termin trotzdem erscheinen zu müssen.. Außerdem können Dir die Kosten auferlegt werden, wenn wegen Dir die Verhandlung vertagt werden muss. Das können ggf. auch bis zu einige tausend Euros sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community