Bin ich wirklich so depressiv wie man sagt oder kann ich alles alleine schaffen (ps ich habe mit dem ritzen aufgehört)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hör auf an die Illusion zu glauben, die andere Menschen dir von dir selbst geben. Ich bin selbst nicht zu Hause aufgewachsen und hatte ne Menge Stress, aber ich habe Erfolg in Sport und Schule gehabt, der nur aus eigener Stärke gewachsen ist. Andere können gar nichts beurteilen und deswegen solltest du ihre Meinung ausblenden. Ich weiß, dass es sich leichter anhört, als es ist, darum:

Ich gebe dir jetzt mal nen alternativen Tipp. Beschäftige dich mit Philosophie. Setzt dich in eine Bücherei und hol die 1000 Bücher über Philosophie, den Sinn des Lebens und so. Werde dir der Dinge bewusst, die für einen guten Charakter und ein gutes Leben wichtig sind, denn das ist nicht die Anerkennung von gesellschaftlich niedrig stämmigen Menschen.

Ich kann dir weder versprechen, dass es klappt, noch das es einfach ist. Aber du solltest wenigstens den Versuch unternehmen, in einem anderen geistigen Maßstab zu denken. Wenn du die Werte verstehst, die dich selbst und dein Leben bestimmen, wird dir so viel mehr deutlich, als irgendjemand dir je erzählen könnte. Du würdest lernen, zu erkennen, wieso du die Anwesenheit von Personen brauchst, die dir nichts gutes wollen und wieso du dich einem Werte-System verschreibst, das du nie wolltest. 

Z.B habe ich die Affinität zu Frauen, die ich nicht lieben, sondern einfach nur in meiner Nähe haben will. Das tägliche Chatten mit `ner Frau, die mir erz., dass ihr Kaffee umgekippt ist oder ihr hamster Bauchschmerzen hat. Die Philosophie lehrte mich zu erkennen, dass ich sie als Ersatz für Familie brauche, in Folge dessen aber Probleme habe, mit ner begehrenswerten Frau eine liebevolle Beziehung zu führen etc. 

Versuchs einfach mal, du wirst sooooo viel lernen. Wenn du willst, kannst du alles schaffen, aber vielleicht ist jetzt erst der Punkt gekommen, an dem du zu wissen lernen musst, wie du selbst auch so denkst :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Jugendamt, vielleicht kommst du in ein betreutes Wohnheim oder ähnliches. Solange du bei deiner Mutter bleibst und sich keiner um dich "kümmert" wirst du es schwer haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende dich ans Jugendamt oder Sorgentelefon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OmarEls
17.02.2016, 22:46

ja

0

Was möchtest Du wissen?