Bin ich wirklich magersüchtig, wiege gerade mal 53kg?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r derfragegiraffe,

natürlich kannst Du Dich gerne zum Thema Gesundheit und Ernährung bei uns erkundigen. Sprich doch zusätzlich auch mit einer Person Deines Vertrauens darüber oder schau einmal hier vorbei: http://www.bzga-essstoerungen.de/

Dort kannst Du viele hilfreiche Tipps und weitere Informationen finden!

Herzliche Grüße

Ben vom gutefrage.net-Support

13 Antworten

Nein, dafür gibt es keine Anzeichen. Die ICD-10-Diagnosekriterien für Anorexia nervosa sind übrigens: 

  • Tatsächliches Körpergewicht mindestens 15 % unter dem zu erwartenden Gewicht oder Body-Mass-Index von 17,5 oder weniger (bei Erwachsenen)
  • Der Gewichtsverlust ist selbst herbeigeführt durch Vermeidung von energiereicher Nahrung und zusätzlich mindestens eine der folgenden Möglichkeiten:  •  selbstinduziertes Erbrechen  •  selbstinduziertes Abführen  •  übertriebene körperliche Aktivität  •  Gebrauch von Appetitzüglern und/oder Diuretika
  • Körperschemastörung in Form einer spezifischen psychischen Störung
  • Endokrine Störungen, bei Frauen manifestiert als Amenorrhoe, bei Männern als Libido- und Potenzverlust
  • Bei Beginn der Erkrankung vor der Pubertät ist die Abfolge der pubertären Entwicklung gestört (Wachstumsstopp, fehlende Brustentwicklung)

Um Magersucht zu diagnostizieren, müssen ALLE Kriterien zutreffen. Bei dir trifft nicht einmal das erste zu. Du hast Normalgewicht und könntest sogar noch locker 3kg abnehmen. 

Magersucht ist kein Gewichtszustand, sondern eine psychosomatische Erkrankung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derfragegiraffe
01.11.2016, 13:55

Ok danke für diese ausführliche Antwort :D

0

Und wenn es dir 199x vorgeworfen wird: NEIN du bist nicht magersüchtig, sondern einfach nur schlank. Ohne eine Diät halten zu müssen und Verzicht. Mal noch^^ Das erzeugt leider oft Neid und dumme Sprüche, auch wenn du x-mal beteuerst das du viel und gerne isst und leiber etwas schwerer wärst.

Ich habe bis ich die 30 überschritten habe immer etwas Untergewicht gehabt, erst mehr, später als meine Kochkünste kamen weniger. In der Lehre mit 21 hab ich grade mal 47 kg gewogen bei 1,75m, hatte keine Zeit zu essen und zuviel Stress um dran zu denken. Mittlerweile müsste ich eigentlich ein bisschen was loswerden (ich wiege 72 kg!) aber das fällt schwer, Essen ist zu lecker und der Sport auf den ich Lust hab (malwieder reiten gehen) is zu teuer und Bogenschießen macht nicht schlank...;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Magersüchtig ist kein Attribut für Untergewicht, sondern bezeichnet eine Essstörung. Wenn du die nicht hast, also normal isst, dann bist du auch nicht magersüchtig.

Du bist halt sehr schlank, leicht untergewichtig. Wenn dir das Sorgen macht, solltest du dich vielleicht mal vom Arzt durchchecken lassen. Ansonsten, wenn du dich wohlfühlst, alles gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derfragegiraffe
01.11.2016, 10:08

Ich fühle mich eben nicht wohl weil ich zu dünn bin

0
Kommentar von derfragegiraffe
01.11.2016, 10:12

Ich gefalle mir nicht, ja in einem Jahr ca. 12 cm

0
Kommentar von Johannax31
01.11.2016, 13:14

Sie ist nicht untergewichtig.

0

Hallo.

Es ist schwierig, aus der Ferne, eine Essstörung zu diagnostizieren.

Wenn du magst, kannst du dich gerne mal mit deinem Hausarzt über dein Gewicht unterhalten, wenn erforderlich, wird er dir Wege aufzeigen, wie du dein Essverhalten ändern kannst.

Sollte der Hausarzt der Meinung sein, das ggf. eine Essstörung vorliegt, wird er dir Anlaufstellen benennen können um den Verdacht genauer zu überprüfen und um notfalls gegenzusteuern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Magersucht ist nicht wenn man zu wenig wiegt, sondern wenn man noch abnehmen will, obwohl man schon untergewichtig ist.

Solange du gesunden Appetit hast, bist du einfach ein sehr schlanker Mensch.

Tu dir rein, was dir schmeckt. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

magersucht hat wenig mit dem gewicht zu tun. gewichtsverlust ist bloss ein symptom aber nicht die ursache.

magersuch IST die essstoerung. wenn du also keine essstoerung hast, kannst du auch nicht magersuechtig sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich dabei wohl fühlst u. genügend ist,  brauchst du dir keine Gedanken zu machen. 

wie alt bist du denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derfragegiraffe
01.11.2016, 10:02

Ich fühle mich eben unwohl weil ich mich zu dünn finde

0

Magersucht endet und beginnt im KOPF!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, bist  du nicht.

Magersucht ist eine Essstörung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein bist du nicht. Wie alt bist du denn? Denn ich bin 17 und 1,60 große und wiege auch nur 41 Kilo. Aber da ich ziemlich spät dran bin, ist das nicht schlimm, ich esse auch voll viel, nehme aber nicht zu, weil mein Körper das braucht.  Abnehmen solltest du aber nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Magersüchtig nicht, nur leicht untergewichtig, vielleicht hast du ja einen zu guten Stoffwechsel. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von claubro
01.11.2016, 10:09

Deine Antwort ergibt keinen Sinn. Sie ist ja untergewichtig. Magersüchtig ist aber nur, wer eine Essstörung hat.

0

Kommt auf Alter und Geschlecht an. Etwas knapp ist das Gewicht schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du schon sagst du isst normal dann kann es keine magersucht sein, aber untergewicht durchaus! Magersucht setzt immer voraus, dass man sich das gewicht runterhungert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung