Frage von Narutachu, 78

Bin ich wirklich in sie verliebt, wie soll ich meine Zweifel überwinden und wie soll ich vorgehen?

Bereitet euch auf ein paar Zeilen Text vor, und ich bedanke mich vorher schon fürs lesen.Vorweg, ich bin 20 Jahre alt und obwohl ich viel Kontakt mit weiblichen Freunden hatte wurde nie eine Beziehung daraus(ja das bedeutet genau das was ihr denkt, lacht ihr nur :P).Wenn ich Interesse zeigte, tat meine Gegenpartie es nicht und vise versa.

Vor ein paar Jahren lernte ich übers Internet ein Mädchen kennen, welches ~600 km weit entfernt wohnt.Damals war sie mir nie als potentielle Freundin in den Sinn gekommen, sie war auch dauernd in ner Beziehung.

Inzwischen ist sie Single, und wir reden immernoch täglich miteinander.Wenn ich eine Nachricht von ihr erhalte macht mich das auch immer sofort fröhlicher.

Nun der knifflige Teil.Ich fühle mich wie gesagt sehr hingezogen zu ihr, doch zeitgleich kann ich mir eine Beziehung nicht vorstellen.

Jetzt sieht es so aus, dass ich mir unsicher bin, ob ich sie wirklich liebe, oder es "nur" eine sehr tiefe Freundschaft ist.

Nochmal vielen Dank für's lesen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dxmklvw, 32

Wenn man wirklich verliebt es spürt man es. Wenn man es nicht spürt, dann ist man auch nicht wirklich verliebt.

Wer von Zweifeln geplagt wird, der hat Begehren in sich, die nicht miteinander kompatibel sind. Da hilft es nur, diese gegeneinander streitenden Begehren zu orten und sich für eines von beiden zu entscheiden.

Was zählt wirklich, wenn man beides gleichzeitig nicht haben kann und sich für die inneren Werte oder für das Aussehen entscheiden muß? Wenn es das Aussehen ist, wieviel zählt es noch, wenn jeder 80 ist?

Wenn die inneren Werte mehr zählen, dann ist es Liebe. Wenn die Äußerlichkeiten mehr zählen, dann sind es nur die Hormone.

Kommentar von Narutachu ,

Da hast du vielleicht recht. Mein problem ist aber grade dieser Konflikt.
Vielleicht sinds nur die Hormone. Vllt such ich auch einfach nur Ausreden weil ich Angst hab.Angst um unsere langjährige Freundschaft.
Meine Gedanken drehen sich im Kreis und es ist kein Ende in Sicht.

Kommentar von Dxmklvw ,

Da kannst du dir nur selbst helfen. Du bist diesbezüglich in einer Situation wie ein im Wasser treibender NIchtschwimmer, der sich nicht zwischen zwei Rettungsringen entscheiden kann und deshalb nach keinem davon greift. Auch bei so etwas git: Entscheiden oder ertrinken.

Kommentar von Narutachu ,

Vielen Dank für die Rückmeldung.

Ich werde da wohl einfach noch ein wenig nachdenken müssen und in mich hinein sehen.
Leider gibt es ja selten den einfach Weg im Leben.

Antwort
von Bluebreak13, 33

Ich kann nicht in dich reinschauen,...aber für eine sehr gute oder beste Freundin kann man schon solche Gefühle haben,..^.^ was nichts sexuelles oder körperliches ausmacht,..sondern einfach nur eine Art (tiefe freundschaftliche) Liebe zu einem Menschen, oder Seelenverwandtschaft,..

Antwort
von 302010, 32

Erstmal es ist überhaupt nicht schlimm Wenn du noch keine Freundin hast mit 20. Lieber später, dafür die richtige :)

Sprich sie doch an, wenn du dich später wieder schlecht fühlst kannst du die Beziehung immer noch beenden, wenn dieser Fall eintreten würde solltest du ihr aber erklären wieso du nicht mehr mit ihr zusammen bleiben willst sonst denkt sie das du eine andere hast.

Viel Glück

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten