Frage von siebeneckig, 168

Bin ich wirklich ausländerfeindlich?

In meiner vorletzten (?) Frage habe ich gefragt, warum hier nirgends Frauen sind, die in den letzten zwei bis drei Jahren geflüchtet sind (habe hier noch keine gesehen).

In der Frage habe ich erwähnt erwähnt, dass die ganzen Ausländer hier alle markenklamotten und schicke Frisuren haben und das die, die ich jeden tag so sehe noch keinen Mist angestellt haben. Daraufhin wurde mir indirekt gesagt, dass ich ausländerfeindlich bin.

Kann das jemand erklären?

Ich bin nämlich ganz und gar nicht schlimm das die ganzen Flüchtlinge herkommen. Mich stört es bloß, dass denen das Geld zugeworfen wird und die deutschen (zB meine Eltern) hart arbeiten und sowas nicht kaufen können.

Antwort
von Nightwing99, 79

Ich denke nicht das du Ausländerfeindlich bist ich denke eher du bist nicht so wirklich in der Materie bzw. machst dir falsche oder nicht genug Gedanken zu dem Thema. Übrigens ist es nicht verwerflich sich mit allen Themen auch diesen hier kritisch auseinander zu setzen das ist gut und wichtig und ist ja auch nicht so das in Sachen Flüchtlingspolitik alles richtig gemacht wird...

Ich bin auch dafür das jedem Menschen der Hilfe braucht geholfen werden sollte bekomme aber auch das Kotzen wenn Sozialwohnungsanbieter Menschen mit Bedarf die schon monatelang sogar Jahre lang auf deren Listen stehen plötzlich vernachlässigen und alles was frei wird an Flüchtlinge geben weil sie so besser verdienen bzw. Abrechnen können wie es tatsächlich passiert ist.
Sowas ist falsch denn da hätten andere einfach Vorrang und nur ein Beispiel dafür das man auch als Deutscher Dinge die Sch**ße sind äußern darf ohne gleich rassistisch zu sein.

Ausserdem lass dir gesagt sein so wie es dumme Nazis gibt die mit ein wenig mehr Kontakt mit dem ihnen Unbekannten wahrscheinlich feststellen würden das andere Kukturen ganz korrekt sind so gibt es auch dumme Parolenschreier die sich dadurch profelieren sämtliche Kritik gegen Minderheiten als Faschismus anzuprangern auch wenn es damit gar nichts zu tun hat. (Gerade als Deutscher muss man da immer sehr aufpassen habe ich das Gefühl)
Und das ist ein nicht zu verachtendes Problem denn durch solche Zensur an normaler Kritik gewinnen NPD, AfD usw seit Jahren an Wählern weil die sich dann plötzlich als Sprachrohr für Kritik sehen mit der sich jeder auseinander setzen sollte.

Kommentar von siebeneckig ,

danke dir! als deutscher ist man wirklich sehr eingeengt in dem was man sagen darf. wenn man mal seine Meinung sagt ist man gleich jemand schlimmes. wenn jedoch ein schwarzer sagt, er wäre gegen weiße, dann stört das keinen.

Kommentar von SchIaufuchs ,

Ich denke schon, dass eine ausländerfeindliche Absicht dahintersteckt, dieselbe blöde Frage penetrant zu wiederholen.

Kommentar von Nightwing99 ,

Das weiß ich nicht, habe mir ehrlich gesagt nicht die Zeit genommen den TE genauer zu beobachten bzw. ältere Fragen von ihm zu durchstöbern sondern bin nur darauf eingegangen was er hier preis gab und das wirkt etwas naiv weil gerade dieses "Ey die tragen Markenkleidung und haben Iphones" son Geblödel auf BILD Niveau ist aber noch nicht rassistisch dazu überwiegt mir zu sehr die Unwissen und Unbedachtheit statt der Hetze

Antwort
von Kingfrosch, 83

Sie haben das Geld auch nicht. Sie kaufen es trotzdem, haben nix auf reserve. Dahinter steckt der Erste Eindruck zählt und Kleider machen Leute. Das ist die Denke. Frauen mögen gutgekleidete und gepflegte Männer, insbesondere wenn sie was zu erzählen haben. Frauen helfen gerne. Das wissen die und die wollen ja nicht alleine bleiben. Kannst Du auch machen. - Ist natürlich auch für Geschäfte gut, auszustrahlen als hätte man erfolg. Fake it until u make it.

Antwort
von Christi88, 81

Weisst du denn, dass die Leute die du so rumlaufen siehst wirklich Flüchtlinge sind? Natürlich gibt es auch Flüchtlinge denen es finanziell sehr gut geht. Viele flüchten hierher um dem Krieg zu entkommen, nicht um Asyl abzugreifen. Wenn man sich überlegt dass diese Schleuser mitunter 2-6000€ pro Person verlangen... das muss man auch erstmal haben.

Ausserdem hab ich schon öfter mitbekommen, dass Migrantenfamilien ab und zu auf engstem Raum leben, und man Zuhause von Wohlstand nicht viel sieht. Dafür kaufen sie sich neue Autos, und teure Kleidung. Manchmal also auch eine Frage der Priotitäten.

Antwort
von RasThavas, 49

Du unterstellst fälschlicherweise Sachen, und behauptest, du wärest nicht ausländerfeindlich? Denen wird weder Geld nach geworfen, noch bekomme nsie sonst was. FALLS sie Markenklamotten haben , kommen die aus Kleiderspenden von Freiwilligen

Als Geld gibt es ein Taschengeld, wenn sie Geduldete sind, bekommen sie weniger als ein Hartz4-Empfänger.

Vielleicht solltest du dich mal erkundigen, was die wirklich bekommen-.

Du plapperst ohne nachdenken DIE Parolen der Rechten nach, dann darfst du dich nicht wundern, wenn du auch in diese Ecke gestellt wirst

In Zahlen: Hierzulande gibt es dann neben den Sachleistungen einen Geldbetrag von 143 Euro im Monat je Einzelperson. In Dänemark sind das auch nach einer Kürzung im vergangenen Jahr noch rund 200 Euro; ähnliche Beträge gelten in Frankreich und Großbritannien, wobei dort davon aber oft auch das Essen zu bestreiten ist. Derweil zahlt Schweden in Unterkünften mit Essen nur noch 76,50 Euro in bar.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/was-steht-asylbewerbern...

Kommentar von siebeneckig ,

warum werden ausschließlich markenklamotten gespendet?

Kommentar von Kometenstaub ,

Nicht ausschließlich, aber AUCH.

Kommentar von Dummie42 ,

Denk doch mal nach!

Weil viele Spender Markenklamotten tragen, die sie irgendwann eben weitergeben.

Aber von ausschließlich kann bei den Kleiderspenden überhaupt nicht die Rede sein.

Antwort
von Indivia, 46

Sie haben teilweise mnarkenklamotten,da sie oft mit Spenden ausgestatet wurdne sind ( ich hab dort mal ne Weile ehrenamtlich gearbeitet) und da kommen halt auch shcon adidas schuhe , nike jacken usw rein. (halt das was die Leute spenden)

Allerdings habe ich auch Flüchtlinge dort kennen gelernt ,welche mit Frau und Kind hierher kamen ( man sieht die Frauen weniger ,da sie oft dahem sind) und dieserFlüchtlinghat sich auch total über eine gebrauchte Jacke für seine Tochter gefreut.

Ich finde es nciht rechts ,etwas zu hinterfragen, allerdings sollte man abwarten, bevor man urteile fällt.

Was es an Alg2 gibtkannst du hier sehen:

http://www.hartziv.org/regelbedarf.html ( da kommt noch Warmmite hinzu)

und was ein Flüchtling bekommt hier:

http://www.handelsblatt.com/politik/international/fluechtlinge-in-europa-wie-vie...

und weißt du ob der Nike pulli, vielleicht ausm Secondhand ist ( ich hab mir letztens auch ne große Puma-tasche für 5€ im Second hand geholt) oder ob der bruder den Pulli zuvor schon getragen hat usw

Antwort
von Daria700, 2

Was ist nicht ausländerfeindlich?Ein unbedachtes Wort und das wars!

Momentan ist das wirklich schlimm!

Antwort
von Kometenstaub, 63

@ siebeneckig

Es ist doch ganz einfach. Sollten Deine Eltern mal arbeitslos werden, was ich ihnen nicht wünsche, bekommen sie genau so viel Geld "zugeworfen"

Denke mal drüber nach.

Kommentar von siebeneckig ,

dann bekommen sie Harz IV oder so und das ist wenig und dann könnte man sich ja erst Recht keine markenklamotten kaufen

Kommentar von Kometenstaub ,

Und, denkst Du, dass Deine sogenannten "Flüchtlinge" mehr bekommen? Oder plapperst Du irgendwas nach?

Und auch Markenklamotten kann man Secondhand kaufen....

Und wenn es Flüchtlinge waren, sie hatten auch vor der Flucht ein Leben......

Kommentar von Zicke52 ,

@siebeneckig: warum wäre es für deine Eltern wenig und für Flüchtlinge zuviel (denn die bekommen auch nicht mehr)?

Kommentar von Yamato1001 ,

Mal komplett abgesehen von Markenkleidern und Renten. Der Vergleich von Kometenstaub hinkt, da die Eltern auch einzahlen und nicht nur beziehen.

Antwort
von daisy07509, 76

Hallo,

Ich glaube eher nicht...

Wenn du es währest, würdest du ziemlich blöde vorurteile machen die ich hier nicht nennen möchte.

LG daisy07509

Antwort
von ManuViernheim, 30

Du bist auf keinen Fall ausländerfeindlich.

Google mal, was ausländerfeindlich heißt.

Diejenigen die dich so billig beschimpfen, könnnen leider nicht richtig argumentieren. Stattdessen beschimpfen sie lieber, weil das für sie "leichte Kost" ist.

Antwort
von anxnymusxx, 26

Viele Flüchtlinge waren in ihren Ländern eben sehr wohlhabend, Kriegsflüchtlinge flüchten ja nicht aus Armut sondern vor dem Krieg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community