Frage von engelsbaby, 118

Bin ich wieder Rückfällig?

Ich bin 22 Jahre und vor kurzen in einer Psychiatrie gewesen. Ich wog 46 kg auf 168 cm hab dort auf 56 kg zugenommen und angefangen Kraftsport zu machen. Ich esse momentan nur Abends zwischen 400-1000kcal pro Tag. An manchen Tagen würde ich am liebsten nichts essen aber mein Partner achtet darauf dass ich wenigstens was esse und wenn es nur eine Stulle ist. Ich fühle mich fett und unwohl und möchte meine 46 kg wieder haben. Ich kämpfe jeden Tag gegen diese Gedanken an ich habe mich auch nach Weihnachten Selbstverletzt weil ich in der Weihnachtszeit pro Tag 2000-3000 kcal gegessen habe. Meine Frage ist ob mein momentanes Essverhalten auf ein Rückfall hindeutet jeden Tag eine Stulle+200 gr. Melone? Kann man trotz Normalgewicht magersüchtig sein?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Thaliasp, 44

Ja, so wie du es beschreibst ist es ein Rückfall. Die Therapie einer Magersucht ist nicht beendet wenn man aus der Klinik entlassen worden ist. Ein Klinikaufenthalt ist ein Anfang. Die Therapie sollte unbedingt ambulant weitergehen. Es hat immer Gründe wenn ein Mensch in eine Magersucht rutscht. Diese Gründe gilt es herauszufinden und zu bearbeiten damit du mit der Zeit wieder einen normalen Bezug zum Körper und zum Essen bekommen kannst.

Kommentar von Thaliasp ,

Danke für das Sternchen, ich wünsche dir alles Gute. Bleib dran, kämpfe dass du dauerhaft stabil werden kannst. Mach die Therapie unbedingt ambulant weiter.

Antwort
von muschmuschiii, 59

ich frage mich bei solchen Fragen immer, ob Magersüchtige nach einer Therapie prinzipiell nicht in der Lage sind, überhaupt irgendetwas zu begreifen.

Magersucht beginnt im Kopf und nicht auf der Waage. Magersucht ist eine gestörte Körperwahrnehmung. Man fühlt sich fett, man ist es nicht.

Dein momentanes Essverhalten und deine Aktionen nach der etwas üppigeren Weihnachtszeit ist ein Zeichen dafür, dass du immer noch magersüchtig bist und den richtigen Weg schon wieder verlassen hast.

Lass dir professionell helfen, die gutgemeinte Unterstützung deines Partners reicht leider nicht aus.

Kommentar von Annhellsing ,

Das frage ich mich auch

Anstatt zum Arzt zu gehen ne ich gehe auf gutefrage.net und muss danach fragen ob ich rückfällig bin!

Antwort
von Wonnepoppen, 44

Kaum, vor allem hast du ja keins. 

Ja, ich würde sagen, es ist ein Rückfall!

Antwort
von MaraMiez, 43

Das deutet da nicht nur drauf hin, das ist so.

Und wenn du schon in Behandlung warst, solltest du wissen, dass Magersucht eine psychische Störung ist und mit dem Gewicht nichts zu tun hat. Geringes Gewicht ist nur ein mögliches Symptom, aber keine Voraussetzung.

Man kann sogar mit Übergewicht magersüchtig sein.

Kommentar von MissMephisto ,

Bei dem letzten Punkt muss ich dir widersprechen. 

Ein Diagnosekriterium des ICD 10 für anorexia nervosa  ist ein Körpergewicht, dass mindestens 15% nach unten von dem zu erwartenden Gewicht abweicht. Das entspricht ca einem BMI von 17,5 oder weniger. 

Wobei natürlich offensichtlich ist, dass die Fragestellerin immer noch Probleme mit ihre Esstörung hat und sich wohl besser nochmal in therapeutische Behandlung begibt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten