Bin ich von der Versicherungspflicht in der Rentenversicherung befreit?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du dort nur 1 Tag arbeitest, ist es sowieso eine kurzfristige Beschäftigung und zahlst weder Kranken- noch Rentenversicherungsbeiträge. Erst wenn die Summer der kurzfristigen Beschäftigung 90 Tage erreichen sollte ändert sich daran was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dickie59
01.10.2016, 16:58

...eintägig pro Woche, denke ich, gleich 32 h im Monat, dann muss der Arbeitgeber (verpflichtet) den Bogen vorlegen und fragen, ob man auf Rentenversicherungsbeiträge verzichten will, denn Kranken- und Pflegeversicherung muß er ohnehin pauschal bei der Bundesknappschaft selbt zahlen! Also, man muss gefragt werden, daher der Bogen!

0

Du arbeitest da nur einen Tag? Dann füll das Formular zum Verzicht aus. Wenn du länger arbeitest, solltest du und der Ag schon Beiträge an die DRV zahlen, denn irgendwann profitierst du dann ja davon. Wenn du natürlich noch einen Fulltimejob hast, kannst auch verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von swagforever
29.09.2016, 19:31

ja ich werde nur einen Tag dort arbeiten. Ok dann fülle ich es aus, danke

1

Es handelt sich scheinbar um einen pauschal versteuerten Minijob.

Grundsätzlich ist dieser auch rentenversicherungspflichtig. su selbst zahlst 3,9 % Beitrag und der Arbeitgeber 15 %.

Du kannst dich aber bei jedem Arbeitgeberwechsel entscheiden, ob du dich rentenversichern willst oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

450€ Job?, sonst würde der Bogen nicht vorgelegt werden.

Lass dir die Nachteile neben Verzicht auf etwas Geld erläutern...wie Keine Monate zur Erfüllung der allgemeinen Wartezeit in der Deutschen Rentenversicherung, kein anspruch auf berufliche und medizinische Reha, auch Erwerbsminderung, kein Anspruch auf Rente für langjährige Versicherte, nicht Riester förderfähig....

Es gibt genügend Leute, die jetzt den Monaten hinterherlaufen.

Beste Grüsse

Dickie59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast einen Minijob. Mit der Befreigung beantragst Du dass die keine RV-Aufstockungsbeiträge abgezogen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung